Frage von FanatikaLP, 112

Wie viel kostet ein Fahrlässiger Feuerwehreinsatz?

Hallo, ich bin Jeremy 13 Jahre alt und habe in der Mittag-Schule gerade mir einen wunderbaren Vortrag über den Nordpol (Biom Tundra) anhören müssen. Etwa eine Halbe Stunde bevor der Unterricht/Vortrag zu Ende war kam von meinem Handgelenk plötzlich ein Telefongeräusch. ICH bemerkt es nichtmal selber sondern dadurch das mich alle 200 Menschen in diesem Saal anstarrten und eine wirklich tiefe Stille herrschte. Sogar alle Lehrer verstummten als die Stimme: "112 Feuerwehr Backnang sollen wir sie retten, wo sind sie?" ertönte. Ich verstummte mein Magen sog sich zusammen, ich versucht ruckartig auf der iWatch aufzulegen aber es klappte nicht. Ich war kurz vor einem Nervenzusammenbruch als der aufhelfet aus dem Medienzentrums der für die Technik da war aufsprang mir die Uhr von Handgelenk riss und sie nach vergeblichen Versuchen aufzulegen vollens ausschaltete. 5 Lehrer 200 Schüler starrten mich an, aber der Polarforscher machte mir als kleine Hilfe aus meinen Augen weiter und es scheint als würde alles vergessen. Nach dem Vortrag gingen alle Schüler heraus und meine Lehrer starrten mich an und natürlich gab es erstmal eine ordentliche Ansage das die iWatch ab jetzt an der Schule verboten sei u.s.w. ! Dann rief er einen Satz heraus der mich verstummen ließ: " Weißt du was das kostet? So etwas kostet 20.000 Euro (€)!" Ich antwortete einfach immer mit JA und es tut mir leid und ging am Ende dieser  Standpauke mit einem Flauen Gefühl im Magen nach Hause. Meine Mutter starrte mich an und ich sah in ihren Augen Wut und Verzweiflung. Meine Lehrer riefen meine Mutter an und sagen ihr das dies angeblich 20.000 Euro (€) kostete. Ich verstummte, zum Glück war meine Mutter etwas entspannter als sie erkannte das ich an der Apple-Watch weder herumdrückte noch absichtlich den Notruf wählte.

Jetzt meine Frage nach der Story:

Wie viel kostet ein Feuerwehr Einsatz wenn er fahrlässig war? Es ist zum Glück nicht passiert aber ich möchte einfach wissen ob der Typ übertreibt oder nicht.
Wenn es über die 1.000 Euro (€) kosten würde, könnte man dann jemanden dafür verantwortlich machen also in diesem Fall Apple das die Uhr dies von selber mache? Es könne min 50 Personen bezeugen das ich mein Arm die ganze Zeit unten hatte!

Ich würde mich über eine Antwort freuen!

LG Jeremy-J.Moh.

Expertenantwort
von Nomex64, Community-Experte für Feuerwehr, 52

Das Ganze wäre nur Kostenpflichtig wenn das ein Verstoß gegen § 145 StGB wäre. Der unterstellt aber " absichtlich oder wissentlich". Das wird man dir schlecht nachweisen können.

Ich kenne auch kein Feuerwehrgesetz eines Bundeslandes nach dem der unabsichtliche Notruf irgendwie eine Kostenpflicht entstehen lässt.

Dennoch solltest du in Zukunft dafür Sorge tragen das dies nicht noch mal vorkommt. Erscheint deine Nummer zu oft im Einsatzleitrechner (die wird angezeigt auch wenn du die Nummernweiterleitung unterdrückt hast) dann wird man sich schon mit dir beschäftigen. Weil dann wird es irgendwann zumindest "wissentlich".

Mit irgendwelchen Summen zu jonglieren ist Unsinn. Jede Kommune hat ihre eigene Kostensatzung, außerdem noch einen eigenen Kräfteansatz (AAO). Die Summen können also höchst unterschiedlich sein.

Apple dafür haftbar machen das du mit dem Teil nicht klar kommst, das könnte spannend werden.

Antwort
von Tastenheld, 60

Nach deiner Schilderung wurde hier der Notruf falsch bedient. Das kann vorkommen, ist auch nicht ungewöhnlich.

Die Feuerwehr wurde nur angerufen, ist aber nicht ausgerückt. Du hättest die Situation vllt noch am Telefon aufklären können. Ein Fehlalarm liegt vor, wenn du den Einsatz verlangst, obwohl kein Notfall vorliegt. 

Wo ist das Problem? Das ist doch nicht weiter tragisch.

Kommentar von FanatikaLP ,

Okay danke meine Muskeln und Kopf entspanne sich, ich habe mich mit dem Thema eben noch nie befasst und hatte davon keine Ahnung. Meine Lehrer habe also übertrieben! Danke :))

Kommentar von Tastenheld ,

Lehrer halt. Wenn es wirklich ein Probelm gibt, rufst du dann einen Lehrer oder die Feuerwehr? 

"Herzinfarkt? Lasst mich durch, ich bin Lehrer!!" LOL

Antwort
von bullneck, 36

Meine Güte, du hast echt dumme und ungebildete Lehrer. Sowas kostet ganz sicher keine 20.000€, auch, wenn es überall anders viel kostet. Bestenfalls wenige, ganz wenige Hunderte Euro, mehr aber nicht. Und dies gilt übrigens nur, wenn du absichtlich den Notruf wählst, obwohl kein Notfall vorhanden ist.



LG

Kommentar von FanatikaLP ,

Danke :)))

Kommentar von JuniorBJ92 ,

Naja, angenommen, er hätte aus jux angerufen und gesagt da brennt es in der Schule, dann wären die 20.000 € zwar immer noch sehr viel, aber realistischer als ein paar Hundert Euro!

Ein einzelner Rettungswagen bespielsweise kostet pro Einsatz schon um die 500 €, je nach Bundesland und Kostensatz.

Und bei der Feuerwehr kommt ja dann um einiges mehr, da hab ich aber die einzelnen Stundensätze nicht im Kopf! Und da ist ja auch deutlich mehr Personal dabei als auf einem RTW.

Antwort
von Testomatic, 65

http://www.advopedia.at/news/kurios/kosten-fuer-feuerwehr-bei-fahrlaessigkeit

Kommentar von FanatikaLP ,

Danke! Da es sich bei mir ja theoretisch nur um Minuten gehandelt hätte währe es nichtmal 100 Euro gewesen also laut dieser Webseite!

Kommentar von Testomatic ,

Das war der erste Eintrag beim Google den ich gefunden habe. Das sollte nur als Beispiel dienen.

Kann sein, dass Deine Eltern einen bösen Brief bekommen, kann sein, dass eine pauschale Rechnung von 100 Euro kommt, oder auch gar nix, oder viel mehr ...

Genaues kann Dir nur die Feuerwehr sagen

Kommentar von JuniorBJ92 ,

Ihr vergleicht da Äpfel mit Birnen! Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob aktiv die 112 wegen einer Lapalie gewählt wird, oder ob sich ein Handy in der Hosentasche selbstständig macht und von alleine den Notruf wählt.

Kommentar von Testomatic ,

Nein. Es ist unerheblich warum die Feuerwehr ausrückt. Wenn die im Einsatz ist kostet es Geld. Wieviel hängt von der Dauer und schwere des Einsatzes ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community