Frage von splatterianer 02.05.2011

Wie viel kostet ein Beagle welpen?

  • Hilfreichste Antwort von Fugenfuzzi 02.05.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Mach nicht dne Fehler und kauf beim Hundezüchter !

    Geh ins Tierheim und such dir nen passenden Streuner aus. Die Tierheime Quillen vor Abgabetiere nur so über. Lieber ein Tier aus dem Tierheim als ein Tier beim Züchter !.

     

     

     

  • Antwort von SchalkeFan3 02.05.2011
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das mit dem Tierheim ist eine gute Idee. Aber bei der Antwort von Stadtreinigung muß ich mich sehr wundern, denn man bekommt keinen Welpen für 500 € oder noch weniger das sind dann Hunde von Massenvermehrern, die überwiegend krank sind. Schau Dir mal den Link an.

     http://www.juttas-hundestuebchen.de/html/bodyhinterdertur1.html

    Wenn Du Dir so einen Welpen holst leidest Du regelrecht mit Deinem Hund mit von den TA Kosten mal ganz abgesehen. Da ist es angebracht bei einem seriösen Züchter zu kaufen denn Züchter im VDH (Verband für das deutsche Hundewesen) müssen Züchterseminare besuchen und ihre Sachkunde nachweisen, die nötig ist, um Geburt und Aufzucht und Prägung von Welpen in einem guten Sinne zu gewährleisten. Es ist nicht damit getan, die Hündin mit ihrer Geburt alleine zu lassen, weil das ja alles Natur ist und die das schon alleine schaffen. Es ist auch nicht damit getan, den Wurf 8 Wochen lang in einem Schuppen sich selbst zu überlassen und zu hoffen, dass alles gut geht. Welpen brauchen eine gute Prägung, das bedeutet, dass sie vor der Abgabe mit frühestens 8 Wochen möglichst viele positive Eindrücke von alltäglichen Dingen, Geräuschen, Personen, Tieren, Menschen, Umgebungen bekommen haben.
    Es ist auch nicht damit getan, dass die Hündin die Welpen schon selbst ernähren wird. Oft muss schon früh zugefüttert werden und die Kosten für den Tierarzt können schon in den ersten Wochen immens werden, wenn der Wurf z.B. von hartnäckigem Durchfall geplagt wird.

    Ich wünsche Dir viel Glück bei der Wahl;-))))

  • Antwort von Wolpertinger 02.05.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die Anschaffungskosten eines Hundes sind immer der geringere Teil.

    Viel teurer sind die lafenden Kosten, vorallem in den ersten 1 1/2 Jahre bis dass der Hund erwachsen ist.

    Da kannst Du gut mit 1500-3000Euro rechnen.

  • Antwort von Stadtreinigung 02.05.2011

    Wenn du nicht aufpasst bis 500 Euronen,ansonsten so bei 150-200 Euro

  • Antwort von viioletteRose 02.05.2011

    Das kann man so allgemein nicht sagen. Frag einen Züchter! Viel Glück!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!