Frage von omeromeryavuz, 71

Wie viel kostest eine Eigentumswohnung und wie soll ich sparen?

Erst mal zur meiner momentanen Lage, ich bin 18 und verdiene zur Zeit 520€ brutto und beginne mein Studium ab Oktober (5 Jahre), wobei ich auch noch Bafög bekommen könnte. Ich könnte ab Oktober bis zu 500€ im Monat sparen.

Ich möchte später eine Eigentumswohnung kaufen und dafür Geld sparen. Ich weiß aber noch gar nicht in welcher Stadt oder in welchem Land ich meine Wohnung kaufen möchte. Nach 5 Jahren Studium möchte ich vielleicht in die USA oder Türkei oder auch in Deutschland bleiben, das hängt jetzt von der Arbeit ab, die ich später bekommen werde, ein Beziehung könnte das auch noch ändern.

Wie viel sollte ich nun sparen? Normaler Sparkonto? Die Zinsen sind sehr gering und decken auch nicht Inflationsrate ab? Soll ich mir mal Aktien ansehen? Oder in Gold anlegen? Was ist sicher? Wäre gut wenn mich jemand etwas beraten würde...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von manawo, 36

Hallo.

Also die Kosten einer Eigentumswohnung können sehr unterschiedlich sein. Dies richtet sich natürlich nach der Lage, Zustand der Wohnung (Neubau, Altbau,...) und ebenso nach der Größe - am Besten man sieht sich ein wenig den Markt an!

Grundsätzlich sagt man bei Finanzierungen, ca. 30% der Investition sollten mit Eigenmittel finanziert werden.

Über die besten Spar-Methoden kannst du dich grundsätzlich immer bei deiner Hausbank erkundigen. Empfehlenswert (zumindest wenn es um eine einigermaßen gute Verzinsung geht) wäre ein fixes Sparkonto, das auf eine gewisse Dauer gesperrt ist und monatlich ein vereinbarter Betrag eingezahlt wird. Aber mit sehr hohen Zinsen kann/darf man derzeit sowieso nicht rechnen.

Lieben Gruß!

Kommentar von omeromeryavuz ,

Bei welcher Bank bekomme ich so ein fixes Sparkonto? Meine Bank bietet sowas nicht an.

Kommentar von manawo ,

Hier ist es für mich etwas schwer die eine Empfehlung zu geben, da ich selbst aus Österreich komme!

Am Besten wäre du informierst dich bei einer größeren Bank - diese sollten solche Modelle grundsätzlich anbieten.

Sollte dies nicht der Fall sein, kannst du auch einfach mit (d)einem Bankberater sprechen, um dir Empfehlungen geben zu lassen!

Lieben Gruß!

Antwort
von Wonnepoppen, 26

520 Brutto!

wie viel ist das dann Netto, davon mußt du ausgehen!

wenn du studierst hast du dieses Einkommen wohl kaum hehr, oder?

man kann doch nicht pauschal sagen, was eine Eigentumswohnung kostet!

kommt doch ganz auf die Wohnung an, wie groß, wie ist sie ausgestattet usw. 

Bevor du nicht genügend Eigenkapital hast, lohnt es sich eh nicht. 

Wende dich mal an einen Inmobilien Berater, der kann dich aufklären!

Antwort
von Peterwefer, 41

Was eine Eigentumswohnung kostet? Nun, das kommt wirklich auf den Standort und auf die Qualität der Wohnung an. 1000 bis 1500 Euro pro Quadratmeter sind - sagen wir: recht günstig. Wie sparen? Ja, das ist natürlich in 'zinsfreier' Zeit nicht leicht. Wenn Du Lust auf Aktien hast, erübrigt sich die Frage. Ansonsten - ist es extrem schwierig.

Antwort
von grubenschmalz, 23

 Die Zinsen sind sehr gering und decken auch nicht Inflationsrate ab?

Die Inflation ist auf 0. Zinsen decken also sehr wohl die Inflationsrate ab.

An deiner Stelle würde ich alles auf ein Tagesgeld legen bei einer Direktbank, und nichts großartig weiter mit machen, weil bei dir noch unklar ist, was du konkret vorhast. Zumal du im Studium eventuell noch Geld für einen Umzug o.ä. benötigst.

Antwort
von derhandkuss, 24

Wenn Du überlegst, Dir eine Eigentumswohnung zu kaufen, solltest Du über einen Bausparvertrag sparen. Das hat einerseits den Vorteil, dass Du meist eine (minimale) staatliche Förderung bekommst. Andererseits bekommst Du in der Regel mit einem Bausparvertrag an einen zinsgünstigen Kredit, den Du beim Kauf einer Immobilie brauchen wirst.

Kommentar von grubenschmalz ,

Den brauch man nicht, den kann man nutzen. Brauchen tut man ihn aber nicht zwangsläufig.

Kommentar von derhandkuss ,

Man braucht einen Bausparvertrag nicht zwangsläufig. Möchte man allerdings einen zinsgünstigen Kredit aufnehmen, ist dieser jedoch meist ganz hilfreich.

Antwort
von SergeantPinpack, 37

Wenn du weder weißt, in welchem Land oder welcher Stadt du einmal eine Wohnung kaufen möchtest, macht es überhaupt keinen Sinn, darüber zu spekulieren, was diese Wohnung kosten könnte.

Ansonsten gilt: die meisten Leute müssen für den Kauf einer Wohnung einen Kredit aufnehmen. Je mehr Eigenkapital du hast, desto leichter (und z.T. günstiger) kommst du an einen Kredit und desto schneller ist er auch abbezahlt (was es am Ende günstiger für dich macht).

Sparen (bzw. ggf. auch Anlegen) ist also auf jeden Fall sinnvoll.

Antwort
von peterobm, 18

Nach 5 Jahren Studium möchte ich vielleicht in die USA oder Türkei oder auch in Deutschland bleiben

das wäre ausschlaggebend für die Eigentumswohnung. Es nutzt nix in D zu kaufen wenn man sich in den Staaten aufhält. Hausverwaltung kostet auch Geld egal wo. 

Eigentumswohnung; WO - welche Grösse kann in einer Grossstadt das 4-fache kosten wie am Land.

Sperrkonto auf Zeit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community