Wie viel kosten Goldhamster im Monat und darf ich ihn auch mal Salat Obst und nüsse geben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Obst sollten Sie nur wenig bekommen genauso wie Nüsse da sie schnell dick machen. Salat kann man ihnen aber ruhig täglich in kleinen Mengen geben (genauso wie anderes Gemüse). Lies dafür am besten mal bei DieBrain.de nach.

Kann jetzt auch nur von meinem Goldhamster reden aber der hat mich im Monat 5 EUR gekostet für Futter und Einstreu. Da man das Gehege eh nur alle paar Wochen/Monate säubert (die pinkelecke ca. 3x die Woche) braucht man nur selten Einstreu nachkaufen und auch Futter kann man auf Vorrat kaufen da die kleinen davon ja nicht sooooviel pro Tag brauchen. 

Was allerdings teurer ist, ist die erstausstattung, sprich Aquarium bzw Terrarium in der richtigen Größe, Häuser, Versteckmöglichkeiten, Einstreu usw. usw. Das ganze kann dann schon mal ein paar 100 EUR kosten. Ein Käfig ist für Haltung der kleinen auf jeden Fall nicht geeignet (siehe dazu auch DieBrain.de)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hamster dürfen und sollten auch regelmäßig Gemüse bekommen. Gurke, Möhren & das Fleisch der Tomate oder Paprika füttere ich meinem Hamster täglich. Auch anderes Gemüse ist geeignet, aber nicht jedes. Obst und Nüsse sollte der Hamster nur ab und zu bekommen und nicht zuviel, da diese viel Zucker bzw. Fett enthalten. Es ist auch zu beachten, dass nicht jedes Obst geeignet ist. Gut eigen sich zum Beispiel Apfel, Erdbeeren oder Weintrauben. Hierzu findet man bei Google gute Listen. Außerdem soll neben Körnern auch Eiweis gefüttert werden, zum Beispiel getrocknete Mehlwürmer oder ungewürztes gares Hähnchenfleisch eignen sich. Das komplette Einstreu muss und sollte nicht zu oft gewechselt werden, da dies stressig für den Hamster ist und er wie Katzen sein Revier markiert. Mehrmals pro Woche sollte allerdings das Streu der Pipi- und Köttelecken gewechselt werden. Für meinen Goldhamster habe ich im letzten Jahr 2 Packungen Körnerfutter verbraucht (jeweils 500 Gramm). Da ich das teure kaufe, in dem Mehlwürmer etc mit drin sind, kostet eins 5 Euro. Es gibt aber auch schon welches für 3 Euro. Das wären also für Futter 10 Euro im Jahr (Salatkrams nicht mit eingerechnet, das sind 1-2 Scheibchen Gurke oder anderes pro Tag) Das Streu musste ich ein bisschen öfter kaufen. Vielleicht 6 Mal? Das weiß ich nichtmehr so genau. Es kommt natürlich auch darauf an, wie groß der Käfig ist und wie tief man streut und wie oft man komplett wechselt. Da kann man auch sagen, eine Packung kostet 3 Euro, das wären dann so 20 Euro im Jahr. Dazu kommen dann noch Leckerchen, die so ca. 1 Euro kosten und auch so 2 Monate halten und jedes halbe Jahr nochmal Badesand zum wechseln für circa 5 Euro. 10 Euro + 20 Euro + 10 Euro + 6 Euro wären 46 Euro im Jahr, also so aufgerundet so 3,50 Euro im Monat an Zoobedarf + Frischfutter aus dem eigenen Kühlschrank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darfst du ihnen geben und kosten nicht viel das einzige teurere daran ist der Käfig mit der Ausstattung. Bei Futter und Einstreu bist du billig dabei und das kaufst du ungefähr nur 4mal im Jahr und anbei kannst du ihn mal ein übrig gebliebenes salatblatt oder ein Stück apfel geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Salat und Nüsse kannst du ruhig geben.Ein Goldhamster brauch nicht so viel.ich würde sagen für denn Monat 30/50 Euro

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HikoKuraiko
03.06.2016, 06:39

Soviel zahl ich für meine 8 Meerschweinchen pro Monat die nur Frischfutter bekommen ;) Zahl für meinen Hamster vielleicht 5 EUR im Monat und das wars ;) Und da ist dann alles drin also Futter (Trofu + Gemüse + Eiweiß) und das Einstreu

0

Hört sich ja an wie eine Flatrate😅. Mit Hamstern kenn ich mich aber leider nicht aus. Ich denke aber nicht das Salat und Nüsse schaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Goldhamster zu unterhalten,kostet wenig und macht viel Freude.Leider werden diese Tierchen nicht sehr alt.Deine Fragen kann dir jede Zoohandlung genau beantworten.Der Aufwand zum Reinigen der Fressnäpfe und des Käfigs ist nicht sehr groß,aber nötig.

Ich wünsche dir viel Freude, die du haben wirst.

Werner Birkwald

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HikoKuraiko
03.06.2016, 06:38

Allerdings werden die in Zoohandlungen komplett falsch beraten und auf die Fragen wird man da keine richtige Antwort bekommen!

0

Was möchtest Du wissen?