Frage von Lipton727 24.01.2011

Wie viel km/h darf man auf der Kraftfahrtstraße Fahren ?

  • Antwort von rolandnatze 24.01.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Kraftfahrstrasse ist vom tempo her wie eine normale land- oder bundesstrasse, generell 100 km/h, baulich getrennte fahrbahnen 130 richttempo, bei mind. 2 fahrsreifen je richtung ebenso.

  • Antwort von laurel 24.01.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Normalerweise 100km/h, wenn nichts anderes angegeben ist.

    Bei baulich getrennten Fahrbahnen 150 km/h, soweit ich mich erinnere.

  • Antwort von yth01 16.02.2011

    Ganz einfach: Auf ALLEN Strassen (ausserorts; egal ob Autobahn, Kraftfahrstr., Bundesstr., Land/Staatsstr. oder Kreisstr.) bei denen: a) in der Mitte (auf/anstelle der Mittellinie) eine ''bauliche Trennung'' wie eine Leitplanke oder eine Betonmauer ist (auch schon ab einer Fahrspur pro Richtung) b) es min. 2 Fahrspuren PRO Richtung gibt, hier ist die Trennung egal (kann schon eine weiße Linie sein) Ein Tempolimit hebt die ''Nichtbegrenzung'' natürlich auf.

    Das ganze gilt für PKW bis 3,5 Tonnen.

    Und für all diejenigen, die noch nie Kraftfahrstrasse ohne Tempolimit gesehen habe nur ein paar Beispiele: B3 Giessen-Marburg (Ausn. eine gefährliche Auffahrt;120),

  • Antwort von oliboli 24.01.2011

    bei baulich getrennten Fahrbahnen oder bei mindestens zwei markierten Fahrstreifen je Richtung kein Tempolimit, sondern Richtgeschwindigkeit 130 km/h! hab ich so gelernt, ist auch so festgelegt! aber auf den meisten Kraftfahrstraßen, zumindest bei mir in der Gegend, sind sowieso nur 100 erlaubt! aber für so eine Frage hast du deinen Fahrlehrer!

  • Antwort von Naoscaire1916 24.01.2011

    Das kommt darauf an, was Du für ein Fahrzeug fährst und wieviele Fahrstreifen diese Kraftfahrstraße pro Fahrtrichtung hat. Für den PKW 3,5t gilt grundsätzlich außerhalb geschlossener Ortschaften und auf allen Fahrbahnen mit min. zwei Fahrsteifen pro Richtung, egal ob Autobahn, Kraftfahrstraße, usw. und egal ob bauliche Trennung oder nicht: Richtgeschwindigkeit 130! Das damit verbundene: "So schnell wie ich will" sollte lieber mit einer "angepasset Geschwindigkeit" ersetzt werden. Fahrbahnen, bei denen das auf Grund der Bauweise oder Streckenführung zu gefährlich werden könnte, sind idR. mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit belegt. Ein schönes Beispiel als Beweis, sind bei manchen zweistreifigen Fahrbahnen die 100er Schilder. Wozu bräuchte man die, wenn o.g. Regel nicht zutreffen würde und a.g.O. sowieso 100 gilt? Das die Richtgeschwindigkeit nur auf Autobahnen gilt, ist ein uralter Irrglaube, der sich von Generation zu Generation zu vererben scheint.

  • Antwort von cat64k 24.01.2011

    noch ein Nachtrag:

    bundesrecht.juris.de/stvo/__3.html

    Absatz 3

    punkt 2c

  • Antwort von ziuwari 24.01.2011

    was ist ne kraftfahrstraße?

    gibts so was in der stvo?

    ich zumindest meine, das dort nie gelesen zu haben!

  • Antwort von cat64k 24.01.2011

    bei baulich getrennten Fahrstreifen unbegrenzt, sofern keine geschwindigkeitsbegrenzung angegeben ist.

    Ansonsten wie auf ner normalen Landstrasse 100km/h

    bei autobahnen oder baulich getrennten Fahrbahnen gilt ein Richtgeschwindigkeit von 130km/h. wenn du schneller fährst und unfall baust, hast du eine teilschuld, falls der unfall mit tempo 130 vermeidbar gewesen wäre.

  • Antwort von SweetCherryTree 24.01.2011

    soweit ich weiß fährt man da 100, wenn das nichts anderes steht, aber frag doch deinen fahrlehrer einfach nochmal, wenn du unsicher bist :)

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!