wie viel km sollte ein Automotor mindestens aushalten ,und kann man mit Pech auch schon einen motorschaden unter 100 tausend haben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

6.7 Liter Cummins Ram, 600.000 Kilometer ohne Irgendwelche Probleme. Kann aber auch anders enden,vorallem Motoren mit kleinem Hubraum sind betroffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf den Motor und deiner Fahrweise an aber die halten alle gut 200 Tsd bis 300 Tsd aus manche gehen auch unter 100 Tsd kaputt. Meiner hat 255 Tsd auf der Uhr und läuft wie Sau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je kleiner der Hubraum und je größer die Leistung daraus, um so kurzlebiger ist der Motor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SpitfireMKIIFan
04.05.2016, 20:07

Blitzen-Benz-Fahrer freuen sich ;)

1

Kommt extrem auf den Motor, die Pflege und die Modifikationen bzw. Leistung an.

Die Alten Audi 2.5l 5 Zylinder Diesel Motoren halten bei minimaler Pflege sehr gut bis zu 500.000km und teilweise auch weit mehr.

Der Motor darf nur nicht für seinen Hubraum zu viel PS haben. (1.4l und ca. 150PS)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man. Besonders einige Motoren eines gewissen deutschen / tschechischen / spanischen Autokonzerns sind da ganz vorne dabei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SecretCookie6
04.05.2016, 20:26

Daran ist der Irrsinn mit immer weniger Hubraum immer mehr Leistung zu quetschen schuld.

1

Frag mal VW 1.4 TSI-Fahrer, die erzählen dir gern, wie schnell ein Motor das Zeitliche segnen kann ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dunkel
04.05.2016, 19:49

Hatte vorhin noch überlegt das gleiche zu schreiben :-) Danke!

2

Ich freue mich auch sehr, dass mein 4.2 l Audi 8-Zylinder mit gut 150.000 km komplett Schrott ist 👎🔨

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Toyota RAV 4 (Benziner) hat jetzt über 600.000 problemlose KM hinter sich. Meine Toyotas davor hatten auch 350.000 oder 480.000 problemlose KM auf der Uhr.

Natürlich habe ich die Inspektionen eingehalten. das trägt schon zum Werterhalt und technischem Erhalt bei. Leider sparen da immer wieder viele Fahrzeugbesitzer an der falschen Stelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2-300000 km.....bei regelmäßiger Wartung, Öl- , Zahnriemen- und Kerzenwechsel in den vorgesehenen Intervallen vorausgesetzt.....Und natürlich kann man Pech haben und den Motor, trotz Wartung, vorher "zerlegen".....Materialfehler oder Fehler bei der Montage lassen sich nie zu 100 % ausschließen....nur doof, wenn dann keine Gewährleistung mehr besteht.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?