Frage von wirfaffenfas, 89

Wie viel km könnt ihr an einem Tag wandern. Was vermutet ihr wie viele ihr schaffen würdet?

Antwort
von kasalla99, 45

Mögliche Kilometer, ohne sich ein Bein auszureißen - Ebene / Hügel.

Untrainiert: 20 - 25
Trainiert (das geht relativ schnell bei tgl. Wandern nach 2 - 3 Wochen): 30 - 50

Selbst die stärksten Bären scheitern oft am zu schweren Gepäck und dass sie am Anfang zu viel wollen (zu viele Kilometer). Beim Gepäck gilt: Weniger ist mehr!

Solltest Du i. d. R. in Herbergen oder ä. übernachten reichen 5 Kg - 10 Kg Marschgepäck. Mit Zelt und richtigem Schlafsack somit nicht über 15 Kg Gepäck.

Mein Jakobsweg 2006 angefangen mit 22 Kg Gepäck und bis zu 25 Kilometer am Tag, nach 10 Tagen Schulter im Sack und Zwangspause. Dann mit ca. 15 Kg weiter für die kommenden tausend und kilometer. Ab den Pyrenäen nur noch 5 - 6 Kg Gepäck. Bin die Strecken teilweise schon gejoggt, weil es so schön und befreiend war; bin aber auch mit fast 100 Kg Eigengewicht gestartet und mit knapp über 70 Kg wieder nach Hause gekommen :D

2007 hatte ich es dann eilig auf der letzten Etappe und bin 90 Kilometer in 20 h inklusive Pausen am Stück marschiert. Das ging, nach dem "Training" im Vorjahr. Der nächste Tag ist dann natürlich nur noch zum entspannten Spazieren gedacht.

Antwort
von SundownEffect, 89

Moin wirfaffenfas,

coole Frage, wenn ich das mal so sagen darf.
Also bei einer Geschwindigkeit von 3 km/h würde ich ca. 40 km am Tag schaffen. Einberechnet ist das Tag-Nacht-Verhältis der Lage hier in Deutschland und zusätzliche Pausen. Ein Vorrat an Essen und Trinken ist auch mit einkalkuliert.

Gruß
SundownEffect

Antwort
von DanielDewald, 84

Hier scheint ja alles voller hochsportler zu sein. Bei einer regulären Trekking Tour in bergigen Gelände sind 20-25km mit Gepäck für mehrere Tage sinnvoll zu schaffen. Eher weniger planen und dafür den weg genießen. Ohne Gepäck meinetwegen noch 30km wenn man trainieren ist. Alles andere ist nicht mehr wandern sondern laufen. Über 5km/h wird zur rennerei. Und kein Mensch geht von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Frühstück, Pausen und Abendessen wollen auch gemacht werden.

Antwort
von Whitekliffs, 75

Ohne Gepäck und durchschnittlich 3km/h und einer längeren Mittagspause 15-20 km. Es kommt halt auch aufs Alter an.

Kommentar von kasalla99 ,

Es kommt mehr auf die Gewöhnung und auf das "Training" und auf die körperliche Verfassung an und nicht auf das Alter! War oft in den Bergen in Bayern unterwegs und da sieht man manchmal Omis und Opis umherturnen, dass einem die Ohren schlackern. Ich konnte da nicht mithalten und war gerade mal ein Drittel so alt wie die. Gleiches auf dem Jakobsweg. Ein 80 jähriger ist mir davon gelaufen (und nein, ich schleiche nicht ;) ).

Antwort
von Giovanni47, 55

Wo möchtest du denn wandern? In mehr oder weniger ebenem Gelände oder - nächstes Jahr - in den Alpen? Du siehst, deine Frage lässt sich nicht ganz einfach beantworten, auch deine persönliche Kondition ist entscheidend. Wandern soll doch auch Spass machen, so viel interessantes liegt am Weg und wird leicht übersehen. Sicher bin ich um einiges älter als du, mir würde aber eine tägliche Wanderzeit von ungefähr 6 Stunden ausreichen.

Antwort
von Fulicas, 50

Also ich bin mal in den Bergen an einem Tag 25km gelaufen. Nicht schnell, aber auch nicht langsam.

Antwort
von Lenn14, 51

Wenn ich bis an die Grenzen gehe so 50-60. Kommt aber aufs Terrain an.

Antwort
von XxBerlusconixX, 17

Das kommt doch ganz aufs Gelände und auf die körperliche Fitness und das Wetter an! Da können bei schwierigem Gelände und unpassendem Wetter locker nur die Hälfte der Km am Ende des Tages rauskommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community