Wie viel kann ich pro Stunde verlangen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

das hängt von deinen Erfahrungen, Qualifikationen und deinem Alter ab.

Du kannst an Qualifikationen einen Babysitterschein, sowie einen Erste-Hilfe-Kurs machen. Das würde ich dir sehr empfehlen, weil du dadurch viel mehr Vertrauen von den Eltern bekommst und leichter an Jobs kommst.

Ich persönlich nehme bei einem Kind (12 bzw. 36 Monate, je nach Familie) 6€ die Stunde wenn das Kind schläft und 8€/Std. wenn das Kind wach ist zzg. Fahrtkosten, wenn ich mit dem Roller komme. Bei zwei Kindern müsste man sich dann nochmal genauere Gedanken machen, ich denke da würde ich 1-2€ mehr nehmen, je nachdem wie anstrengend es wird.

Letztlich kannst du auch mehr Geld nehmen, du musst dann aber damit rechnen nicht so häufig gefragt zu werden. Mit dem o.g. Stundenlohn gehe ich jede Woche zweimal babysitten (in zwei Familien).

Lg Lfy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt erstmal ein bisschen auf Dein Alter und Deine Erfahrung an. Dann spielt eine Rolle, ob Du abends aufpasst, wenn die Kids die meiste Zeit schlafen, oder ob Du sie die ganze Zeit bespaßen musst.

Frag doch einfach mal, was die Familie Dir zahlen will? Dann kannst Du ja für Dich entscheiden, ob es Dir reicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf deiner Erfahrung an. 7-15 Euro kannst du verlangen.
Als Beispiel: meine schwester im letzten Lehrjahr zur Erzieherin hat 15 Euro die Stunde bekomme. Ich ohne eine pädagogische Ausbildung habe nur 7 Euro die Stunde bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe MelinaSophi 12.

8.50€ bis 10€ je nach Aufwand.

Sollst Du nur auf das Baby aufpassen, reichen 8.50 €.

Sind nebenher andere Aufgaben zu erledigen, kannst Du durchaus auch 10€ nehmen.

Babysitter/in ist schliesslich eine verantwortungsvolle Tätigkeit, die wenn Du Fehler machst, Dich Deine "Karriere"als Babysitterin kosten könnte und andere Unannehmlichkeiten mit einschließt. Andersherum allerdings Dir, auf Dauer gesehen,  immer weitere Jobs dieser Art verschafft und Geld einbringt

Formulierung:

Aufgrund Ihrer Anonce im ...oder ihrem Aushang in/im...bewerbe ich mich als Babysitter/in.

Diese Tätigkeit habe ich bereits mehrere Monate/Jahre in... bei den Familien...ausgeübt.

(Bist Du neu im Geschäft, stelle Deine persönlichen Vorzüge heraus oder zeig Referenzen anderer Tätigkeiten auf. Hast Du keine Tätigkeiten bisher ausgeübt, gib z.B.gute Noten in der Schule an, die im Zusammenhang stehen ( Hauswirtschaft oder ähnliches) oder dass Du zu Hause gleiche Aufgaben ((Schwester/Bruder)) erfüllt hattest oder erfüllst. 

Zeig auf, dass Du Dich für das Babysiten prädestiniert ( geeignet bist) fühlsl und Spass an dieser Tätigkeit mit solchen kleinen Lebewesen hast, zuverlässig  und verantwortungsbewusst bist.

Je mehr Vorzüge Du vorzuweisen hast, je höher ist die Wahrscheinlichkeit für Dich, den Job zu bekommen. Dein Schreibstil sollte fehlerfrei sein.

Entsprechend Deiner Qualifikation, kannst Du, neben erhöhten Aufwänden, einen Betrag X bis Y einsetzen, den ich bereits genannt hatte.

Du formulierst die Summe und je nach Aufwand. Allerdings solltest Du Dir Vorinformationen beschaffen, damit Du auf der sicheren Seite bist.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung