Wie viel höher ist das Verletzungsrisiko beim Handball gegenüber Fußball?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

beim Fussball wird so viel geschauspielert. Ich denke mal das es beim FUssball mehr richtig schwerde verletzungen, weniger mittlere und viele schauspielereien gibt, für die ein Handballer nicht mal zum Arzt gehen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne auch Hobbyhandballer, die ständig verletzt sind, also würde ich sagen, das Risiko ist hoch. Brüche hatten sie nicht, aber dicke blaue Flecken, Quetschungen, Verstauchungen, in einem Fall war einer mehrere Monate außer Gefecht und konnte seine Hand nur noch eingeschränkt benutzen (ohne Belastung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Verletzungsrisiko vor allem Kapsel am Finger, Handgelenk oder am Steiß ist sehr hoch! Jedoch wenn er sich alle 2 Monate was bricht dann kann er kein Handball spielen! Denn pro Saison ist maximal eine große Verletzung (z.B. Bruch) drinnen alles was darüber hinaus geht ist Unvermögen oder Falsches Warmmachen/Training! Ich selbst spiele seit 12 Jahren Handball (bin jetzt 16m) Und habe mir auch schon diverse Brüche usw. Geholt das gehört dazu aber es muss sich in Grenzen halten! Allgemein ist es aber schon so dass Handball als Sportart härter ist als Fußball!  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag Schweini, der kennt sich mit beidem gut aus :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung