Frage von zeitgeist1994, 47

Wie viel hat euch das Abitur rein vom Lerninhalt gebracht, wie viel wisst ihr noch?

Wie steht es mit euren Kenntnissen im Bereich: Geschichte, Biologie, Chemie etc. Was ist bei euch hängen geblieben? Könnt ihr noch gut mit Vektoren umgehen oder geschichtliche Ereignisse wiedergeben...?

Antwort
von Thelostboy342, 12

Habe mein Abitur ebenfalls vor knapp 3 Monaten abgelegt.

Der einzige Lernstoff, der einem wirklich etwas bringt und in meinen Augen relevant ist, ist das geschichtliche Wissen und die sprachlichen Fähigkeiten aus Deutsch, Englisch und Französisch.

Der Rest ist viel zu genau... Biologie zum Beispiel hat keinen Nutzen für meine Zukunft - außerdem ist das meiste längst vergessen!

Antwort
von schmocklinchen, 25

Ich habe mein Abi dieses Jahr gemacht und jetzt schon das Gefühl, Vieles vergessen zu haben...vor allem in Fächern, die nie meine wirkliche Stärke gewesen sind, wie Mathe zum Beispiel...in Bio hab ich mein mündliches Abi gemacht und davon ist wiederum ziemlich viel hängen geblieben. Es ist also auch ein bisschen fächerabhängig, zumindest was mich betrifft...

Antwort
von MrGTheBest, 19

Hab mein Abi vor ein paar Monaten gemacht. Von den Fächern die mich interessiert haben und in denen ich auch Abiturprüfung gemacht habe (Mathe, Geschichte, Bio, Englisch) weiß ich noch so gut wie alles. In Fächern wie Deutsch oder Kunst bin ich genau so ahnungslos wie vor 2 Jahren

Antwort
von Messerset, 21

Sehr viel mein Abitur ist 21 Jahre her. Aber ich weiß grundsätzlich noch alles. Natürlich nicht mehr so im Detaiö wie früher aber die Grundlagen weiß ich alle noch.

Hauptsächlich sind es aber die Naturwissenschaften. 

Geschichte ist auch noch ganz gut.

Das Einzige, was ich komplett vergessen habe, ist Französisch. Aber die Sprache ist auch einfach fürn A.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten