Frage von GXleif, 82

Wie viel hat der US-Amerikanische Praesident zu sagen?

Ich habe gehoert der US-Amerikanische Praesident ist der alleinige Befehlshaber der Amerikanischen Armee, wenn dass stimmt sind wir mit Donald Trump ziemlich am A.... Mit Clinton waers aber nicht besser gewesen.

Stimmt das? Oder sind das Kneipenmaerchen? Wieviel hat der US-Amerikanische Praesident generrel zu sagen? Was wird sich unter Donald Trump wirklich etwas aendern?

Ich habe wirklich Angst vor einem Dritten WK oder einem Wirtschaftszusammenbruch, jetzt wo es vergleichsweise gut laeuft (vor allem in der EU mit den meisten Staaten wie Spanien, Irland und Rumaenien). Andererseitz erfreut mich die angekuendigte Zusammenarbeit mit Praesident Putin, bei der dann wahrscheinlich auch die EU auf den Zug springen wird (und wahrscheinlich auch muss), was dann wiederrum gegen einen 3. WK sprechen wuerde.

Antwort
von medmonk, 36

Vor der Wahl habe ich selber noch gehofft, das Killary Präsidenten der Dummstaaten wird. Mittlerweile jedoch eher Trump für das geringere Übel halte. Mit Trump vor allem Stillstand und Rückschritt angesagt ist. Die zukünftige Landespolitik wohl das Land weiter spalten wird. Außenpolitisch aber auch auf uns so manches zu kommt. Wobei ich erst mal froh bin, das TTIP mehr oder weniger vom Tisch ist. Ebenso die »Pro-Russia« Einstellung von Trump begrüße. 

Er trotzdem nen Vollpfosten bleibt. Aber ganz ehrlich, bei vielen Amis der Fall. Wenn du ihnen eine Weltkarte vor die Nase setzt, die wenigsten zeigen können wo Europa ist. Ja, auch hier zu Lande es genügend Deppen gibt. Da auch keine Gruppe nennen will. Aber in den »US und A« seit Jahrzehnte alle auf dumm gepolt werden. Klar, mit dem Finger auf andere zeigen ist immer leicht. Derartiges jedoch immer wieder von Amerikanern mit denen ich mich unterhalten habe, zu hören bekomme. 

Was jetzt deine Hauptfrage angeht. Der amerikanische Präsident ist der oberste Befehlshaber und wird immer wieder als mächtigster Mann der Welt betitelt. Genau genommen aber auch nur eine von vielen Witzfiguren. Den die Strippen ziehen ganz andere. Wenn es dich interessiert, dich einfach mal mehr mit Geo-Politik und Wirtschaft auseinandersetzen solltest. Da muss man auch nicht die hellste Leuchte sein, um 1 und 1 zusammenzählen zu können. Do what you want, but do it!

Antwort
von JBEZorg, 20

Staatsoberhaupt ist in den mesten Ländern Oberbefehlshaber. Ist so. Und nein, Trump ist im Vergleich zu Bush Jr. eine ausgeglichene Intelligenzbestie. Und unter Bush ist die Welt auch nicht untergegangen.

Der Präsident hat genau so viel zu sagen wie es die Situation zuläddt. Er ist von Menschen Umgeben, Interessensgruppen, Eliten, dem Volk. Und sie alle haben Einfluss auf seine Regentschaft. Er ist auch entgegen dem was die deutschen Medien posaunen weder dumm noch labil noch unberechenbar. Er hat eben Ansichten, die den transatlantischen Verschwörern nicht passen. Er wird eine Krisenmanagement-Politik in den USA betreiben und eher weniger Einfluss auf die Weltpolitik haben.

Und ein erzkonservativer(was Trump nicht ist eil er eben Quereinsteiger ist) Haudegen ist immer noch ein besserer Verhandlungspartner als Clinton. Trump ist viel logischer.

Kommentar von GXleif ,

Klar, man kann froh sein dass Clinton nicht gewonnen hat, aber Trump ist halt auch kein guter Praesident...

Kommentar von JBEZorg ,

Das wird sich in frühestens 4 Jahren herausstelen und zu entscheiden haben es die Amerikaner.

Antwort
von Dreamerxyz, 56

Wenn Merkel nächstes wiedergewählt wird, ist die Chance für einen dritten Weltkrieg größer als beim Wahlsieg Trumps...

Ach Schwachsinn!

Wie kommt man drauf, dass Trump den dritten Weltkrieg anfängt?

Das wird niemals passieren, nur weil er gewählt wurde.

Antwort
von Steffile, 54

Ja, der amerikanische Praesident ist der Oberbefehlshaber der US Truppen, aber er kann ohne den Kongress keinen Krieg erklaeren.

Kommentar von itsDuckTape ,

Klar kann Donald Tump anderen Ländern den Krieg erklären, jedoch wird er das, nicht machen weil er in 4 Jahren wahrscheinlich wieder gewählt werden möchte.

Kommentar von Steffile ,

Nein, kann er definitiv nicht, aber er kann auch ohne Kriegserklaerung in andere Laender einmaschieren, wie das seit Vietnam schon oefters gemacht wurde.

Antwort
von Kreuzzzfeuer, 34

Tatsächlich hat der Präsident weniger zu sagen, als man denkt. Es gibt viele interessante Artikel bei Zeit-Online. Du kannst dir auch dieses Video anschauen (ich finde es sehr gut erklärt und nicht zu polarisierend):

Antwort
von itsDuckTape, 36

Ein US-Präsident hat relativ viel macht. 

Donald Trump ist in zwei Monaten der mächtigste Mann der Welt. Er bekommt die Atombomben Codes, kann krieg anfangen mit anderen Ländern,usw. . 

Jedoch denke ich das Donald Trump nicht den 3 Weltkrieg anzetteln wird, da er sicher in 4 Jahren wieder gewählt werden möchte.

Die zusammen arbeit mit Putin ist ebenfalls gut, da Donald Trump die ISIS auslöschen möchte, und da hat er mit den Russen an der Seite auf jeden fall mehr Chancen.

Im großen und ganzem musst du nichts zu befürchten haben. 

Antwort
von Doktorfruehling, 30

Das ist keine Diktatur oder Königreich. Lies doch nochmal.nach welche Instanzen in einer Demokratie entscheidungskraeftig sind

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community