Wie viel Gramm Zucker müsste man täglich essen um Diabetes zubekommen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Auf die Frage „wieviel Süßes kann ich essen, bis ich einen Typ 2 Diabetes bekomme“ gibt es keine Antwort!

Es gibt Menschen, die sich ihr Leben lang sehr fett und zuckerreich ernähren und trotzdem nie einen Typ 2 entwickeln. Und dann gibt es schlanke Menschen die sich normal ernähren und trotzdem einen Typ 2 entwickeln (einem meiner Bekannten geht es so).

Tatsache ist jedoch, dass eine übermäßig fettreiche und süße Ernährung, sowie Bewegungsmangel einen Typ 2 begünstigen können, wenn eine genetische Veranlagung vorliegt.

Diabetes Typ 1 ist eine chronische Erkrankung der insulinproduzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse und eine sogenannte Autoimmunerkrankung. Ganz vereinfacht gesagt heißt das, dass der Körper nicht mehr zwischen fremden, schädlichen Zellen und körpereigenen unterscheiden kann und einfach die eigenen mit angreift und zerstört.

Dadurch kommt es beim Typ 1 im Endeffekt zum völligen ausbleiben der Insulinproduktion. DIeser Typ hat nichts mit der Ernährung und dem Lebenswandel zu tun!

Gruß, Dana (Seit knapp 30 Jahren Typ 1 Diabetikerin).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man nicht sagen. Um einen Diabetis 2 zu bekommen ist überwiegend die "Veranlagung" schuldig, also wenn die Eltern und Großeltern daran gelitten hatten, bei der Schwangerschaft ein "SchwNgerschaftsdiabetis" aufgegreten ist oder man an einer Stoffwechselstörung leidet (seltender auch bei bestimmten degenerativen Muskelerkrankungen). Dann tritt je nach Menge des täglichen Zuckerkonsums (auch Frucht- und Milchzucker) und Körpergewicht früher oder später ein "Altersdiabetis" auf, der in schweren Fällen sogar einer Insulinsubstitution bedürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch schlanke Leute die wenig Zucker essen können Diabetes bekommen. Im Gegensatz dazu gibt es viele gesunde Übergewichtige. 

Übergewicht und ungesunde Lebensweise sind lediglich Risikofaktoren evtl. einen Diabetes zu entwickeln. Dazu kommen in den meisten Fällen noch genetisch bedingte Vorbelastungen. 

Beim juv. Diab. mellt. Typ1 handelt es sich sogar um eine Autoimmunreaktion, d.h. der eigene Kärper startet ein Zerstörungsprozess der Insulin produzierenden Zellen. 

Bei mir was es damals mit 16 ein Grippe Virus. Ich war schlank und sehr sportlich, Leistungsturnen. 



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luckyzocker
10.09.2016, 22:32

Der Virus hat defintiv nicht deinen Diabetes ausgelöst. Den wirst du schon vorher ausgebrütet haben. Vielleicht hast du ihn aber da erst gemerkt!

0

Bei Typ 2 Diabetes ist es nicht nur von Zucker abhängig sondern von mehreren Faktoren:

Genetische Disposition, Übergewicht, Falsche Ernährung, Magen- Darmprobleme, Bewegungsmangel.

Bei diesem Diabetes Typ werden die Zellen gegen Insulin resisitent, was zur Folge hat, dass der Zucker im Blut nicht in die Zellen eindringen kann und eben im Blut bleibt. Dadurch wird immer mehr Insulin ausgeschüttet bis die Pankreas irgendwann erschöpft ist und man (wie bei Typ1) auf Insulinspritzen angewiesen ist.

Bei Typ 1 Diabetes wird gar nicht erst Insulin ausgeschüttet, weil der Körper seine B-Zellen selbst zerstört. Deshalb müssen sich die Leute Insulin spritzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du möchtest Diabetis bekommen? Hallo? Ich hab keine Ahnung weil ich auf so absurde Ideen gar nicht komme

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joseffan
06.02.2016, 14:35

Ich möchte doch kein Diabetes bekommen!!! Das ist ne Frage für Bio (Schule)

0

Dass kann man allgemein garnicht sagen.

Diabetes Typ 1 kann man auch bei völlig gesunder Ernährung bekommen, man kann sich hiervor nicht schützen. Allerdings tritt es meist im Kindesalter auf.

Diabetes Typ 2 kann durch falsche Ernährung, Bewegungsmangel oder Übergewicht begünstigt werden, aber auch ohne diese Risikofaktoren kann man die Krankheit bekommen. Andere erfüllen alle dieser Risikofaktoren, und kriegen die Krankheit trotzdem nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür gibt es keine Regel. Es gibt Leute die sich fast nur von Cola und Chips ernähren und sie bekommen keine Diabetes. Andere wiederum leben einigermaßen gesund un erkranken daran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube das kommt nicht nur auf den Zucker an. Eher auf den Zuckerspiegel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luckyzocker
10.09.2016, 22:34

Das ist einfach nur die Anzahl Zucker in einer bestimmen anzahl blut.

Aber das ist auch nur eine FOLGE von Diabetes, hat mit der Entstehung nichts zu tun :)

Gruß, Patricia

0

Es kommt drauf an wieviel Sport du machst ob du viel Obst ist oder das dein Körper schneller Zucker in Energie umwandelt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diabetes bekommt man nicht durch übermäßigen Zuckerkonsum, sondern durch fehlendes Insulin. Da der Körper zu wenig oder gar nichts produziert, kann Zucker nicht verarbeitet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
06.02.2016, 14:47

das fehlende Insulin ist nicht der Grund sondern die Symptomatik der Erkrankung. Und zwar nur beim Typ 1 Diabetes.

0

das ist bei jedem verschieden, manche bekommen es auch obwohl sie unterdurschnittlich viel davon essen. Wenn die eltern diabetes haben bekommen es die kinder nicht selten auch, unabhängig davon wie süß sie sich ernähren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung