Frage von Catalinarose, 46

Wie viel Geld haben euch eure Eltern für denFührerschein gegeben?

Und wenn wir schon dabei sind.... Wie viel Taschengeld haltet ihr für angemessen für eine 11-klässlerin?

Antwort
von turnmami, 25

sowohl Führerschein als auch Taschengeld kommen immer auf das Einkommen der Eltern an. Wenn die Eltern selber an der H4 Grenze knabbern, dann kann man nicht 100 Euro Taschengeld und einen Führerschein finanzieren. Bei zwei guten Vollverdienern wird das vielleicht schon "mitlaufen". Anspruch hast du weder auf Taschengeld noch einen Führerschein von deinen Eltern. Mein 11. Klässler bekommt insges. 85 Euro Taschengeld (mit Oma/Opa Zuschuss). Darüber mault er zwar auch noch, ich finde es aber eh schon reichlich, da er nur seine privaten Wünsche davon finanzieren muss.

Antwort
von SimonG30, 38

Führerschein & erstes Auto mussten wir 3 Geschwister alle selbst finanzieren. Bei der Versicherung haben uns dann unsere Eltern etwas geholfen, aber nicht mit Geld, sondern der Option das Auto als Zweitwagen etwas billiger zu versichern.

Angemessenes Taschengeld ist so eine Sache. Das kommt immer darauf an, was man mit dem Taschengeld alles selbst finanzieren muss. 50 € im Monat halte ich in dem Alter aber für ausreichend, solange man seine Kleidung nicht selber zahlen muss.

Auf der Seite kann man von einer Schülerin der 11.Klasse auch schon erwarten, dass sie sich neben der Schule oder in den Ferien etwas eigenes Geld verdient.

Antwort
von amaze1997, 46

Angemessenes Taschengeld ist davon abhängig was du ansonsten bezahlt bekommst. Wenn du alles selber kaufen musst, und mit alles meine ich alles außer Essen und Trinken, dann halte ich 150€-200€ für angemessen. Wenn du aber vieles bezahlt bekommst reichen 30€-50€.

Ich habe meinen Führerschein komplett bezahlt bekommen, jedoch als Geschenk zu meinen 18. Geburtstag. Ich habe aber kein Auto, darf aber das meiner Eltern benutzen (wir haben 2). Muss den Sprit aber bezahlen.

Antwort
von lesterb42, 21

Führerschein vom Konfirmationsgeld. Anschaffung Auto und Versicherung/Kfz-Steuern haben meine Eltern bezahlt. Hab ansonsten seit meinem 13. Lebensjahr mein eigenes Geld verdienst (zunächst Zeitungen austragen).

Expertenantwort
von Siraaa, Community-Experte für Führerschein, 34

Ich hab die Klasse A selbst bezahlt, die Klasse B habe ich in Canada gemacht (war dort für ein Jahr) und C/CE hat mein damaliger AG bezahlt. Somit haben meine Eltern nix bezahlt.

Taschengeld: in der 10. Klasse habe ich 20€ im Monat bekommen (musste Notwendigkeiten wie z.B. Kleidung davon aber nicht bezahlen...bin aber auch nicht jemand, der ständig was neues will, sonst hätte es sicher anders ausgesehen). 11. Klasse im Ausland, daher nicht relevant.

In der 12. habe ich nicht so wirklich Taschengeld bekommen, wir haben eher WG ähnlich versucht zu wohnen. Sprich, ich habe quasi Unterhalt bekommen (auch den meines Vaters) musste davon aber anteilig die Miete bezahlen, das gesamte Essen, Fahrkarten...naja eben alles. War eine super Erfahrung. Am Anfang dachte ich, es bleibt richtig viel über, aber man hat doch mehr Ausgaben als man denkt.

Antwort
von diePest, 28

Ich habe meinen Führerschein selbst vom Konfirmationsgeld bezahlt. 

Taschengeld bekam ich nicht wirklich, ich hab halt nach Geld gefragt wenn ich welches brauchte. Mein Kind bekam nur ein kleine feste Summe .. und ansonsten eben dann, wenn er was brauchte. . gekauft haben wollte. 

Man muss eben auch immer die finanzielle Situation einer Familie berücksichtigen .. 

Antwort
von TheAssiBasti, 30

Führerschein & Auto vom bereits ausgezahlten Erbe der Großeltern bezahlt. Eltern übernehmen für die Dauer der Ausbildung die Kfz-Steuer.

Taschengeld habe ich bis zum Beginn meiner Ausbildung 45 € bekommen, musste davon jedoch mtl. auch 20 € Handyvertrag zahlen.

Antwort
von Malukah, 46

Meine Eltern haben mir den Führerschein ganz bezahlt, aus dem einzigen Grund, dass sie selber davon mega profitieren. 
Für eine 11-Klässlerin wäre man im Rahmen zwischen 60-175, sprich das Kindergeld. Im Grunde genommen fängst du damit am meisten was an. Deine Eltern kannst du, falls nötig so überreden, dass du das Kindergeld bekommst und dafür musst du dir alles selber zahlen. Klingt am Anfang für die Eltern klasse, weil es sich so anhört, als würden sie sich was sparen, aber eigentlich profitierst du davon am meisten. 
Die Frage ist halt, was du mit dem Geld anstellst. Ich hab selber seit der 9ten Schulstufe mein Kindergeld bekommen und ungefähr 75% davon sind auf einem Sparbuch, weil man kaum Geld ausgibt, außer manchmal beim einkaufen.
Ist aber deine Entscheidung, keine Ahnung wie oft du shoppen gehst in der Woche/Monat/Jahr.

Antwort
von GravityZero, 40

Gar keins. Selbst gezahlt. Angemessen...Hmm, kommt drauf an. Nichts bis 100€/Monat.

Antwort
von Maerri, 34

Habe die Hälfte selbst gezahlt, die andere Hälfte meine Eltern. Taschengeld waren 20 Euro im Monat. Habe aber durch babysitten und Trainertätigkeiten noch selbst etwas dazuverdient.

Antwort
von JustAnon, 32

Mein Führerschein wurde vom Jugendamt übernommen, weil ich ihn in Polen gemacht habe und er dort nur umgerechnet 400€ gekostet hat. 

Bezüglich Taschengeld: Hier eine Liste der meiner Meinung nach angemessenen Beträge für gewisse Altersgruppen: 

  • Unter 6 Jahren: 0,50 € pro Woche
  • 6 - 7 Jahre: 1,50 - 2€ pro Woche
  • 8 - 9 Jahre: 2 - 3 € pro Woche 
  • 10 - 11 Jahre: 13 - 16 € pro Monat
  • 12 - 13 Jahre: 20 - 22,50 € pro Monat 
  • 14 - 15 Jahre: 25 - 30 € pro Monat
  • 16 - 17 Jahre: 37,50 bis 45 € pro Monat 
  • 18 Jahre: 60 - 75 € pro Monat
Antwort
von Tarsia, 37

Ich habe meinen Führerschein komplett alleine bezahlt und 30€ Taschengeld bekommen

Antwort
von ingwer16, 26

Bin  " Elternteil "  , Schein mussten meine Kinder selbst finanzieren , Autos haben wir bezahlt & versichert

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community