Frage von FragenMeisterX, 107

Wie viel Geld gibt es vom Landratsamt für ein Wohnraumangebot für Asylsuchende?

Hallo Leute,

Ich wohne in Bayern, Unterfranken und würde in Erwägung ziehen 2 Wohnungen je 80m² (3 Zimmer) Asylsuchenden zur Verfügung zustellen. Normalerweise kann ich den m² für 5,50-6,00 Euro Vermieten. Meine Interessen sind hierbei rein finanziell. Es handelt sich bei dem Objekt um ein Altes Haus mit Hof und Garten, im Ortskern einer 7000-Seelen Gemeinde. Ein Arzt, ein Bahnhof, eine Schule und ein Lidl sind zu Fuß erreichbar. Sogar eine Küche vorhanden. Das Haus ist zwar ziemlich alt (1950) aber wird im Moment von mir und meiner Familie renoviert.

Was wäre aus finanzieller Sicht besser es an Privat oder an Asylsuchende/Landratsamt zu vermieten? Habt ihr ähnliches mal gemacht?

Antwort
von Bastine, 64

Ich betreue Asylbewerber hier in Norddeutschland. Unsere kleine Gemeinde von ca. 17.500 Einwohnern zahlt pro qm € 4,50. Das ist der hier übliche qm-Preis. Insofern gehe ich davon aus, dass auch in deinem Ort nur die ortsübliche Miete gezahlt wird. Meine Erfahrungen mit den von mir betreuten Asylbewerbern sind positiv. Ich kann auch nicht bestätigen, dass es zu groben Verschmutzungen kommt. Allerdings betreue ich als Patin 4 Wohngruppen und schaue auch selbst immer mal nach, ob alles ok ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community