Frage von Sunset555, 115

Wie viel Geld darf ich dazuverdienen, wenn meine Eltern mir Unterhalt zahlen?

Hallo ihr :)

Wenn ich in einer eigenen Wohnung lebe und einen Ausbildungsplatz habe (der Ausbildungsplatz ist zu weit entfernt von dem Zuhause meiner Eltern) und meine Eltern bezahlen mir Unterhalt-> Wie viel darf ich dann noch in einem Nebenjob dazuverdienen, bevor ich das verdiente Geld meinen Eltern zurück geben muss? Bafög würde ich nicht bekommen, da das Geld meiner Eltern für Wohnung usw ausreicht.

Gibt es da rechtlich gesehen eine Grenze, sowie beim Bafög?

Ich wohne in NRW und bin 19 Jahre alt.

LG Sunset555

Antwort
von kevin1905, 83

Wie viel verdienst du denn in der Ausbildung? Das Kindergeld steht in dem Fall dir zu, nicht den Eltern. Ob darüber hinaus noch ein Unterhaltsanspruch besteht kann ich nicht sagen. Du wirst auf jeden Fall nicht schlechter gestellt.

Kommentar von Sunset555 ,

Gehe gerade eher verschiedene Varianten durch. Ich könnte entweder eine Ausbildung machen oder auch ein Praktikum, um die Fachhochschulreife zu bekommen und danach studieren zu können. Würde nebenbei aber auch gerne ein wenig Geld ansparen für später und schaue gerade, wie sich die beiden Pläne (Bildung und Geld ansparen) am besten kombinieren lassen.

Antwort
von Novos, 79

Du mußt den Nebenjob dem Ausbildungsbetrieb melden und darfst insgesamt nicht mehr Stunden arbeiten, als das Arbeitszeitgesetz zuläßt. Zudem darf der Nebenjob nicht in Konkurenz Deines Haupt-AG (Ausbildungsbetrieb) steehn.Die Stunden müssen dem jeweils anderen AG gemeldet werden. Somit wird der Nebenjob nicht viel Geld einbringen.

Antwort
von elenore, 56

Das anzurechnende Einkommen des Kindes mindert immer die Unterhaltslast beider Elternteile, und zwar sowohl bei minderjährigen wie auch bei volljährigen Kindern:  Bei einem minderjährigen Kind ist der Betreuungsunterhalt gleichwertig dem Barunterhalt, d.h. beide Eltern leisten gleichwertigen Unterhalt - der eine durch Geldzahlung, der andere durch Betreuung. Das Einkommen des Kindes muss deshalb auf den Unterhalt beider Elternteile angerechnet werden, nicht etwa nur auf den Unterhalt des zahlenden Elternteils. Mit anderen Worten: das anrechenbare Einkommen des Kindes steht beiden Elternteilen zur Hälfte zu.

Deine Eltern sind also dein Ansprechpartner.....ob sie dir den vollen Unterhalt, trotz Hinzuverdienst, aushändigen oder zusätzliche Einkommen verrechnen!!!
Es ist also

Antwort
von rasperling1, 45

Vorausgesetzt, deine Eltern zahlen Dir den vollen Unterhalt (also nicht weniger als sie müssen), gilt folgendes: Du kannst von Deinem Nebeneinkommen die Fahrtkosten für diesen Job abziehen. Der Rest wird zur Hälfte angerechnet. bei einem 450,- Euro-Job werden also ca. 200,- Euro angerechnet, bei einem 200,- Euro-Job dementsprechend ca. 90,- Euro.

Antwort
von Merlin19, 64

Ich glaube das müsstest du nur mit deinen Eltern absprechen.

Antwort
von schelm1, 71

Sie können verdienen, was Ihre persönliche Leistungsfähigkeit und Ihr Wille zur Entlastung Ihrer Eltern hergeben.

Ihre Möglichkeiten und Chancen sind da grenzenlos!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community