Frage von AnonymousAF, 116

Wie viel Geld bleibt einem im Monat übrig?

Hallo, ich bin 14 und ich mache mir Gedanken um mein späteres Leben, dementsprechend auch um die Steuern. Da das Deutsche Schulsystem soo gut ist (Ironie), lernen wir ja auch natürlich über Steuern usw. Nicht. Sagen wir es mal so : Stellt euch mich als Normalen Typen vor, der nicht verheiratet ist, und auch keine Kinder hat. Ich arbeite als.. Automobilkaufmann und verdiene ca. 2800 Euro im Monat. Wie viel bleibt mir dann Netto übrig? Also nach den Steuern Und wie viel nach den anderen Kosten? Also Wohnung etc.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von cleverino, 13

Du hättest dann Lohnsteuerklasse 1. Netto würden ca. 1800 Euro übrigbleiben. Miete kommt natürlich auf die Wohnunghalt... ansonsten rechnet man mit ca. 650 Euro kosten für Lebensunterhalt pro Monat. Du würdest also mit diesem Einkommen über die Runden kommen. Große Sprünge lassen sich damit allerdings nicht machen.

Doch ein wichtiger Punkt ist: du wärst von Altersarmut bedroht, wenn du keine gute Altersvorsorge betreibst.

Antwort
von Kirschkerze, 62

" Da das Deutsche Schulsystem soo gut ist (Ironie)" Aha, bist du etwa nicht der Ansicht.

2800 brutto davon bleiben ca. 1600 € netto über (lässt sich immer nur ungefähr sagen, da sind noch andere Faktoren entscheidend) Und andere Ausgaben: keine Ahnung, du kannst ne Wohnung haben die 500 € Miete kostet, oder eine die 1000 € Miete kostet 

Antwort
von bbjosefine, 71

Es gibt einen Brutto Netto rechner im Internet, Steuerklasse 1 und 300/400 Euro gehen oft runter. Dann Miete kommt sich drauf an ist logo, kann dir keiner sagen, aber der Mietspiegel in einer Stadt kannst du dir auch angucken. Überleben wirst du aber 100 pro - das ist ein gutes Einkommen/ Auskommen und es kommt sihc drauf an wie du mit den anderen Dingen dann umgehst- also mußt du sieben Auto haben oder reicht dir eins etc

Antwort
von jessica268, 69

Kann ich nicht pauschal beantworten. Jeder hat andere Kosten, andere Lebensverhältnisse. Aber eins ist sicher: bei dem Beruf z.B. hast Du genug um gut leben zu können. 

Antwort
von Vampire321, 72

Unverheiratet, also in Steuerklasse 1 bleiben dir nach Abzug von Renten-, kranken- , Pflege- und Arbeitslosenversicherung, sowie Lohn- und Kirchensteuer und Soli Zuschlag derzeit 1780,73€ netto übrig.

Und das lässt sich ziemlich konkret berechnen - wenn man von ein paar Euro Abweichung wg. unterschiedlicher Krankenkassen-Sätze absieht


Was du damit anstellst, ist natürlich deine Sache

Wohnst du z.b in München City, wird es schwieriger als auf dem Dorf :)

Antwort
von 82sabs, 53

Brutto netto Rechner sind echt super u berechnen es exakt

Antwort
von Kuestenflieger, 52

geh ins netz : lohnsteuertabellen ,

davon dann miete , wasser , strom , heizung abziehen . das ist dann netto/netto .

aber jetzt erst  ins bett und morgen frisch zur schule .

Kommentar von Vampire321 ,

was haben den die Miet-Nebenkosten mit der brutto/netto Rechnung zu tun?


Kommentar von Bakaroo1976 ,

Das Mietentgelt muss bezahlt werden und ist nicht mehr verfügbar für andere Ausgaben.

Kommentar von Kuestenflieger ,

vampire ; hat die frage nicht ganz  verstanden, shit happend. thanks!

Kommentar von Vampire321 ,

Theoretisch ist das richtig, aber das ist privater Luxus!

Er kann ja auch mietfrei wohnen - z.b. in wohneigentum, natürlich zahlt mal besagte Nebenkosten, aber die muss man Def separat sehen, weil abhängig von Größe und Lage der Wohnung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten