Frage von PaD1406,

Wie viel Geld benötigt man heute ungefähr für die erste Wohnung?

Hallo,

ich mach mir grad 'n paar gedanken zwecks erster Wohnung und kosten etc. Zwar bin ich noch nicht so weit - bin erst 16 1/2 Jahre jung :-) - aber trotzdem mach ich mir eben gedanken.

Ich beginne nä. Jahr vermutlich 'ne Ausbildung zum Automobilkaufmann oder Kaufmann im Groß- und Außenhandel.

Nach der Ausbildung dürfte ich dann so 19/20 rum sein und dann könnte es ja schon Zeit werden für 'ne eigene Wohnung - Ich plane nicht bis 30/40 mit "Hotel Mama" :-) - möchte gerne in 4-5 Jahren eigenständig Leben können, auch wenn es Zuhause bisher am schönsten ist :-)

Joa, was braucht man so ungefähr an Kohle? Miete, Kaution, Möbel etc.?

2-3 Zimmer werden es wahscheinlich schon sein :P Und ja, Möbel habe ich keine.. bzw. 'n Kleiderschrank und ein Bett + Schreibtisch etc., aber das wäre in 3-4 Jahren ja eh neu zu kaufen..

Das könnte ich mir also ausrechen :-) 2.000 - 3.000 für Möbel? Und was kommt ncoh auf einen zu?

Bitte um Erfahrungen :D

Gruß und schönen Abend noch

ps: wohne in keiner reichen famile mit viel Geld.. Also habe auch nur ein geringes Sparbuch - Ich bin aber Glücklich.. und wen n die Ausbildung anfängt, fang ich eh das sparen an :)

Antwort von jockl,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Sorry, aber so wie sich die Frage für mich lesen lässt, sollten wenigstens 5 000 € auf der "hohen" Kante liegen, denn da kommt noch einiges dazu. Z.B. Vohänge, Teppiche uswusw. da geht schneller ein Tausender drauf wie man gucken kann.

Kommentar von PaD1406,

Das geht ja auch meine Rechnung dann auf ;-)

Ich habe mal gerechnet, dass ich jeden Monat 150€ auf die Seite lege - Mindestens. Und im 2. und 3. Lehrjahr nochmal bisschen mehr.

Also ich plane mit einem "Ersparnis von etwa 5600 - 8000 €. Natürlich nur grob gerechnet, man weiß ja nämlich nie was wirklich passieren wird. Aber das ist meiner Meinung doch machbar, oder liege ich da vollkommen falsch?

Kommentar von jockl,

Nein, das kommte der Realität sehr nahe, aber selbst da muss man ggf. noch Einschränkungen einkalkulieren.

Antwort von siller,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Leute die früh von daheim ausziehen, wohnen halt meist wie Ikea und Second Hand, wo der Tisch wie vom Sperrmüll aussieht und nach 3 Jahren zusammen kracht. Von Luxus und Stil also weit entfernt. Sei lieber froh, wenn du noch ein Weilchen daheim wohnen kannst, wo du dir bißchen Geld in der Zeit weg legen kannst, und wo du dir dann wirklich deine Wohnung mit deinem Geschmack einrichten kannst, der dich zufrieden stellt. Im Alter wird man nicht weniger anspruchsvoll, im Gegenteil, je älter du wirst, desto schöner willst du eingerichtet sein.

Meine Küche ist zum Beispiel reinste Maßanfertigung, Tisch und Stühle vom Tischler, sowas hebt nicht nur 3 Jahre wie von Ikea, sondern dann wirklich 100 Jahre, alles zusammen hat 45000 gekostet, hätte ich mir aber niemals leisten können, wenn ich mit unter 25 schon von daheim ausgezogen wäre. Was ich damit sagen will, die jungen Kinder wollen immer schnell weg von daheim, aber je früher du aussiehst, desto weniger kannt du dir später mal leisten. Weil, sobald du auf dich alleine gestellt bist, so hohe Rechnungen hast, du wirst dir nie was schönes leisten können im Leben!

Kommentar von PaD1406,

Ich habe nicht geschrieben, dass ich so schnell wie es geht von zuhause ausziehen möchte, im Gegenteil! Wie ich auch oben geschrieben habe, fühle ich mich sehr sehr Wohl zuhause und es gibt keinen Grund für's ausziehen.

Jedoch wird mir das Zimmer im laufe der nä. Jahre ja auch immer kleiner und wir sind keine Familie die ein rießen Haus besitzen - Denn Vater hatte einen schwereren Arbeitsunfall und ist Arbeitsunfähig und die Mutter muss alleine die Familie erziehen.

Also, ich habe nicht geschrieben das ich so shcnell wie es geht ausziehen möchte! Habe zurzeit auch kein Grund dafür, aber ich plane eben, nach der Ausbildung selbstständig leben zu können!!

Antwort von KingGStylee,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also ich rate dir eine Wohnung mit Küche zu mieten. Die Kaution kannst du bei manchen Vermietern mit Raten ab bezahlen. Die Möbel naja 2000€-3000€ würde reichen wenn du dir keine Dicke Couch kaufst etc. Waschmaschine etc. musst du ja auch haben... :) Kochtöpfe,Gabeln,Messer,...... die ganzen kleinen Sachen. Mann darf die nicht vergessen! ich rate dir wohne mal 1-2 Jahre länger bei deinen Eltern . (Wenn Sie es dir erlauben) Spare etwas mehr und dann kannst du dir ein schönes Leben machen :)

Kommentar von Miaka123,

Ja das meine ich doch wohl auch, die kosten lappen sich ganz schön, vorallem bei so Sachen wie einem Herd, man will ja was gutes und nichts was nach 6 Monaten schrottreif ist.

Antwort von rudelmoinmoin,

bevor du kein beruf und kein geld hast, brauchst du dir keine gedanken darüber zu machen, bis dahin vergehen noch 3j, und dann hast du ganz andere wunschträume (auto,party´s,mädchen) da geht das geld weg wie warme "semmel" (brötchen), mach dir lieber mehr gedanken über deine ausbildungsplatz, und melde dich in 3j mal wieder

Kommentar von PaD1406,

Zur Information: Ich habe geschrieben, dass ich 2 Verträge vor mir liegen habe und somit nur noch einen Unterschreiben müsste. Die Entscheidung werde ich Ende dieser Woche treffen!

Kommentar von PaD1406,

Und außerdem finde ich es wichtig, sich Gedanken über seine Zukunft zu machen!

Kommentar von rudelmoinmoin,

für die heutige "rosige zeit" kannst du (besonders in dein alter) es nicht in voraus planen, besonders wenn es ums geld geht, träume sind wie ballon`s, zerplatzen sehr schnell, besonders bei der jugend, weil sie zu viele haben

Antwort von Rheinflip,

Die miethoehe ist regional unterschiedlich, aber 400 Euro Warm solltest du fur 50 m2 rechnen. Dazu Makler und Kaution, fas waeren auch ca 1500 Euro. Der Rest ist deine Sache, pro meter habe ich immer ca 20 Eueo fur Renovieren und Teppich gebraucht.

Antwort von kassiopeiamb99,

Am Anfang faengt man immer klein an.....2 Zimmer oder ein schoenes geraeumiges 1Zi-Appt. reichen solange man alleine oder zu zweit wohnt. Auch auf die Nebenkosten achten und keinen Makler einschalten. Auch Wohnungen gut vergleichen..Viele bieten fuers gleiche Geld Top-Ausstattung, evtl Einbaukueche, Boeden, Wandschraenke, saubere Waende, waehrend man woanders auch noch hohe Renovierungskosten hat....Naja 2 Monatsmieten Kaution im Schnitt plus erste Miete.... Moebel wuerde ich anfangs gute gebrauchte kaufen....in Zeitungsannoncen findet man oft Topsachen billig....Nur die Matratze bzw. das Bett wuerde ich eventuell neu kaufen.... Auf keinen Fall gleich einen Kredit aufnehmen...erst sparen und dann nach und nach einrichten....Tja...das Geld das Du hast, damit musst Du halt auskommen....

Kommentar von PaD1406,

Danke erstmal :-)

Aber nur mal eins; Ich beschwer mich ja nicht, dass ich zu wenig Geld habe ;-)

Geld ist nicht alles, auch wenn es das Leben bestimmt.

Verdienen werde ich, wenn ich mich mal für eine Stelle bis zum 15. 12 entschieden habe, im 1. Jahr zwischen 600 und 700 €, im 2. 700 - 780 € und im 3. 800 € - 850 € (Brutto ^^) Habe schon genaue Zahlen vorliegen und müsste eig. nur unterschreiben, dabei achte ich aber nicht auf das Gehalt - Naja sorry, bisschen vom Thema abgekommen.

Also könnte ich mir jeden Monat was leisten und dabei auch noch Geld auf die Seite legen..

Kommentar von rudelmoinmoin,

das ist aber nicht die realität, bleib in mama-hotel ist billiger, lasss dir mal von deine mama eine grundunkosten-tabelle aufstellen, meinst wie schnell dein traum zerplatzt

Kommentar von kassiopeiamb99,

Das ist ein schoener Traum , den Alle anfangs mal hatten... Denn merke.............Du sollst Dir gar kein schoenes Leben machen, und Geld sparen.... Du sollst arbeiten, Steuern zahlen ( auf Alles in jeder Sekunde)....Du sollst Kredite aufnehmen, Du sollst mit Deinem Konsumverhalten die Wirtschaft ankurbeln... Dein Leben ist daraufhin ausgerichtet....3800 Brutto sind bei Steuerklasse 1 nur mal 2200 netto........Wenn Du dann auch noch Auto, Kredite, Urlaub , Klamotten und ne Freundin hast...wird das schnell den Rahmen sprengen....:)

Antwort von TsukiNoKetueki,

kommt drauf an wo du wohnst.. aber schätzchen 2-3 zimmer für eine person xD? da verarmste in z.b köln kostet ne wohnung 1zimmer(wenn du glück hast2) 400€ 2-3 geht schon naja recht hoch und du musst ja auch mit nahrung und allem rechnen

Kommentar von PaD1406,

Ich wohne in Baden Württemberg - Und habe auch nicht vor weg zu ziehen. Ist in keiner Großstadt - 13.000 Einwohner (tendenz steigend). Und ja, nebenan überall kleine Dörfer :o)

Antwort von freejack75,

hängt ganz stark davon ab. Wo (wie teuer ist die Miete)? Wie neu, muss man renovieren? Was brauchste an Möbeln -- ne Bierkiste oder eine 10.000 - Küche?

Antwort von Miaka123,

2-3.000 Euro? Dann willst du wohl keine scheene Küche haben, oder? ;)

Also als ich meine Wohnung komplett eingerichtet habe, sind da mind. 6.500 Euro reingefloßen, von den 350 Euro Miete im Monat muss ich erst gar nicht anfangen, und dabei beziehe ich nur eine 2 Zimmer Wohnung, wenigstens habe ich eine Badewanne :D

Kommentar von PaD1406,

Naja, ich meine für die erste eigene Wohnung, würde auch eine normale Einbauküche erstmal reichen?!

Vorallem dann, wenn man das Geld nicht zum schei**en hat und sowieso kein Meisterkoch ist :o)

Kommentar von Miaka123,

Naja bei einer Einbauküche biste doch schon bei 1.000-2.000 Euro, mit Herd und allem, wo willst du denn dann schlafen?

Kommentar von kassiopeiamb99,

Einbaukuechen gibt es auch sehr gute billig gebraucht.....

Kommentar von Miaka123,

Ja aber doch mit keinem Herd....man, man, sowas kostet doch schon an die 500 Euro wenn du einen guten haben willst!

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community