Wie viel Geld bekommt man bei einem Reklame-austragen Minijob?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

8,50 € x Stundenzahl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Auch wer in einem 450-Euro-Job ("Minijob") arbeitet, hat Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro. Das heißt, dass Minijobber/innen pro Monat höchstens 52,94 Stunden arbeiten müssen (8,50 Euro x 52,94 = 449,99 Euro)." [Quelle: http://www.dgb.de/themen/++co++e2c7fc34-abab-11e4-bd3d-52540023ef1a)

Wichtig ist, dass du nicht über eine bestimmte Summe kommst (ich weiß nicht, ob es genau 450€ sind). Ab da wird nämlich Steuer drauf geklatscht und dann hast du quasi gar nichts mehr vom Geld übrig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von spung
17.09.2016, 03:08

Das stimmt so nicht, weil Steuern erst über einem Jahresverdienst von 8652 Euro plus AN-Pauschbetrag und Vorsorgepauschale fällig werden.

Selbst danach kann von "massig" keine Rede sein, bei 10.000 Euro Verdienst zahlt man gerade mal 224 Euro.

0

Was möchtest Du wissen?