Wie viel Geld bekomme ich insgesamt bei eigener Wohnung mit 16?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

406 + taschengeld (mit 16 um die 50-60€).
Davon musst du aber alles selbst bezahlen, Strom/Gas, Lebensmittel, Klamotten, Schulbücher (35€ eigenanteil, ab 35 bekommst du es zurückerstattet) Putzmittel, duschgel etc. Also alles eben.
Habe selbst eine eigene Wohnung vom JA finanziert.
Die Miete darf nur 250€ (kalt) kostet und du darfst nur max. 50qm2 haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blubb334
22.01.2016, 14:46

Vielen Dank!

Könnten Sie mir vielleicht noch ein bisschen mehr dazu erklären? Also z.B. wie oft der Betreuer kommt o.ä.?

0
Kommentar von aloneisallweare
22.01.2016, 14:58

Geld gibt es zunächst wöchentlich und wird dann nach und nach auf 2 Wochen und dann auf monatlich gestellt. die kommen 1 mal die Woche vorbei

0
Kommentar von aloneisallweare
06.02.2016, 16:04

Kindergeld wird verrechnet d.h du bekommst keins ausgezahlt, sind in den 400 mit drin.

0

Du hast etwas falsch verstanden!, denn nicht das JA erteilt die Erlaubnis bei/für 16jährige wenn die Eltern dem Auszug nicht zustimmen, die Kosten nicht tragen können.. dann entscheidet immer das  Familiengericht wo und wie Du untergebracht wirst..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blubb334
22.01.2016, 15:59

Das ist nicht ganz richtig. Klar, wenn die Eltern dem Auszug nicht zustimmen, dass Kind es aber möchte oder das Jugendamt es für sinnvoll hält, entscheidet das Gericht (übrigens kann das G ericht auch hinzugezogen werden, wenn das Kind/die Familie es für sinnvoll hält, das Jugendamt es aber nicht genehmigen will). Beantragen die Eltern aber die stationäre Hilfe, so entscheidet das Jugendamt (alle Mitarbeiter des JA im zuständigen Soraczialraum zusammen), ob der Antrag genehmigt wird und wo das Kind dann untergebracht wird. Dabei werden aber auch die Wünsche des Kindes/der Familie berücksichtigt. Heißt: Möchte das Kind in eine eigene Wohnung (dies geht in der Regel ab 16, in Ausnahmefällen auch früher), prüft das Jugendamt, ob der Jugendliche schon selbstständig genug ist. Wenn dies so ist und der Antrag auf "Hilfe zur Erziehung" genehmigt wird, bekommt der Jugendliche in der Regel auch eine eigene Wohnung.

0

ne eigene Wohnung glaube ich nicht, eher ein betreutes Wohnen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blubb334
20.01.2016, 17:53

Doch, eine eigene Wohnung. Das wurde mir vom Jugendamt schon bestätigt. Natürlich bekomme ich einen Betreuer an die Seite gestellt.

0

Das sagt dir das Amt, wenn es so weit ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Zimmer in einer betreuten WG vielleicht. Taschengeld. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blubb334
20.01.2016, 17:55

Nein, ich komme nicht in eine WG sondern in eine eigene Wohnung, da mich die Mitarbeiter des Jugendamtes dort nicht sehen. Ich bekomme aber einen Betreuer an die Seite, der mich nur nicht 24/7 betreut. 

0