Frage von Sevkomusic, 82

Wie viel Geld bekomm ich für meinen remix?

Hi, da ich einen remix von einem Lied gemacht habe und ich mir jetzt die rechte holen will, ist meine Frage: weil ich ja dann unter anderem werbung für das original lied mache, wie viel Geld werde ich bekommen vom Künstler??????

Antwort
von TanteHolger, 47

Wenn Du die Erlaubnis bekommst den Remix kommerziell zu vermarkten, musst Du eher umgekehrt dem eigentlichen Künstler einen Anteil der Einnahmen zahlen.

Es wird jedoch recht schwer, vom eigentlichen Künstler bzw. seinem Label solch eine Erlaubnis zu bekommen.

Kommentar von Sevkomusic ,

1. dann mach ich das doch unnötig 2. wieso wird das schwer

Kommentar von TanteHolger ,

1. Dann solltest Du es lassen. An Werken von anderen Verdienen, ohne dem Urheber etwas dafür zu geben geht garnicht. Du würdest auch nicht wollen, dass andere mit einer Bearbeitung eines Deiner Werke Geld macht ohne etwas an dich zurück zu geben.

2. Größere Künstler stehen häufig bei irgendwelchen Labeln unter Vertrag. In 90% der Fälle werden Remixes von den Künstlern/Labels bei bereits bekannten Künstlern oder Newcomern, die sich beworben haben in Auftrag gegeben.
Einfach einen Remix zu machen und denen mit der Forderung etwas dran verdienen zu wollen zu kommen, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit mit einem müden Lächeln direkt im Papierkorb landen =)

Expertenantwort
von DjTilDawn, Community-Experte für DJ & Musik, 17

Wenn Du den Remix erstellt hast, ohne die Rechte am Originallied zu besitzen, darfst Du ihn gar nicht erst veröffentichen. Hast Du die Rechte inne, fliest der Erlös daraus nach einem vorher mit dem Ursprungskünstler festgelegten Schlüssel an Dich und ihn.

Antwort
von emusik, 28

Hi,

hast du was vom Original 1:1 entnommen oder alles selbst nachgespielt?Wenn wirklich alles von dir nachgespielt und eingespielt wurde läuft es so ab.

Am besten, du suchst nach einem Label, das Interesse an der Veröffentlichung hat. Ist dem so, wird der Track ganz normal releast, jedoch ist ganz wichtig, dass du als Interpret aufgeführt wirst (und nicht der Originalkünstler), aber der Originalkünstler als Songwriter und ggfls. dessen Verlag.

Dadurch bekommt der Originalinterpret die gesamten GEMA-Einnahmen, die von den Online-Shops dann vor der Ausschüttung deines Labels abgezogen werden und dem Originalkünstler zugeschrieben werden.

Soll es ohne das Label laufen, musst du GEMA-Mitglied werden und den Remix selbst anmelden (s. o.), damit gewährleistet ist, dass der Originalinterpret die GEMA-Einnahmen erhält.

Kommentar von firefly910 ,

Bei einem Remix wird immer was aus dem original übernommen...

Kommentar von emusik ,

Die Frage ist, ob dem Threadersteller der Unterschied zwischen Cover- und Remixversion klar ist. Viele kennen den Unterschied zwischen Remix- und Coverversion nicht und meinen das ist das Gleiche - deshalb die Nachfrage.

Antwort
von EuroSat, 48

Dazu musst du deinen track erstmal auf Spotify, iTunes und Co. verkaufen. Je nach dem wie viele Leute den track kaufen oder streamen verdienst du damit Geld. Wieviel kann niemand sagen.

Kommentar von Sevkomusic ,

bekomm ich vom Künstler auch was

Kommentar von EuroSat ,

Das weis ich nicht. Aber du kannst froh sein wenn du überhaupt die Genehmigung dafür bekommst.

Antwort
von Paule13579, 40

Man fragt den Künstler zu erst, ob man sein Lied nutzen darf und wenn bekommt der Künstler seinen Anteil von dir und nicht umgekehrt.

Kommentar von Sevkomusic ,

aber dann mach ich es doch unnötig

Kommentar von Paule13579 ,

Er würde Lizenzgebühren bekommen und nicht alles was man verdient.

Kommentar von Sevkomusic ,

ja aber z. b. hat Alan Walker fast alle Faded remixe selber in seinem YouTube Kanal veröffentlicht

Kommentar von Paule13579 ,

Vielleicht haben die vorher gefragt oder er hat nichts dagegen da es seine erste Veröffentlichung war. 

So etwas muss man immer vorher klären, sonst kann es sehr teuer werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten