Frage von quanTim, 47

Wie viel für nebenkosten zahle?

Hallo,

Ich wohne seit kruzem in einer neuen Wohnung. Ich zahle zur zeit für Strom und Wasser 100€ im Montat.

Ich wollte fragen ob das realistisfch ist oder ob der anbieter da viel zu viel abbucht.

Die wohnung wird mit Fernwärme geheitzt und wurde letztes jahr komplett neu gedämmt.

Ich wohne dort alleine koche aber nur selten. Die wohnung hat 50m²

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Joschi2591, 47

Für einen 1-Personenhaushalt bezahlst Du monatlich an Strom so ca. 30 - 40 €, Wasser kostet ca. 10 €. Aber wie die anderen schon gefragt haben, es ist wichtig zu wissen, wie Du Warmwasser beziehst.

In der Regel kannst Du Deine monatlichen Abschläge selber bestimmen. Die Anbieter geben immer zuerst einen Betrag vor, den Du aber durchaus korrigieren kannst. Einfach anrufen und fragen.

Weiterer Tipp: schreibe Dir am Ende jedes Monats die Zählerstände und Deinen monatlichen Verbrauch in eine Tabelle auf. So kannst Du selber Deinen Verbrauch im Auge behalten und Dir Deine Abschläge ausrechnen.

Weiterer Tipp: es gibt Vergleichsportale im Internet, wo Du die Preise verschiedener Anbieter vergleichen kannst. Oft kannst Du bei einem Wechsel des Anbieters Geld sparen.

Kommentar von quanTim ,

Warmwasser wird über fernwärme bezogen.
Dann käme ich also bei ca der hälfte von dem raus was ich zur zeit zahle.

Kommentar von Joschi2591 ,

Ja, so ca. Wenn Du einen normalen Strom- und Wasserverbrauch hast und der Stromanbieter nicht zu den teuren gehört. 

Aber noch einmal: Du kannst Deinen Strom- und Wasserverbrauch und die Preise dazu ganz leicht selber ausrechnen. Das solltest Du auch tun, um ein Gefühl für die Preise zu bekommen und nicht am Ende der Abrechnungsperiode eine Nachzahlung zu bekommen.

Antwort
von Turbomann, 33

Der wird wohl nicht mehr abbuchen, als dass deine monatlichen Abschläge für die Nebenkosten betragen.

So ist das jedenfalls bei uns.  Lieber ein paar Euro monatlich mehr, dann muss man später nicht nachzahlen.

Wie teuer oder günstig Fernwärme ist, können dir vielleicht andere User sagen. Aber mit dem Strom und dem Wasser kann man einiges sparen, wenn man bewusst damit umgeht, es gibt genügend Tipps wie man im laufe eines Jahres Geld einsparen kann.

Antwort
von schleudermaxe, 44

... also wohnst Du jetzt in einer "Plastetüte", wenn denn gedämmt wurde, oder? ... und die Kosten unnd Lasten dürfen dann meist mit 3,00 EUR/m² und Monat kalkuliert werden. Freue Dich, wenn denn die Gutschrift kommt nach der ersten AR.

Kommentar von aramis2907 ,

Also nach Adam Riese wären 3,- EUR/m² monatlich 150,- EUR bei einer 50m² Wohnung und die Dämmung hat wenig mit dem Stromverbrauch zu tun...

Daher vermutlich auch der Begriff Wärmedämmung und nicht Stromdämmung.

Antwort
von Herb3472, 39

Womit wird das Warmwasser aufbereitet? Fernwärme oder Elektro?

Kommentar von quanTim ,

Warmwasser wird über fernwärme bezogen

Antwort
von anitari, 18

Fernwärme ist gleich nach Strom die teuerste Art der Heizung und Warmwasseraufbereitung. Im Schnitt etwa 1,90 € pro m².

Antwort
von aramis2907, 38

Wenn Du Warmwasserbereitung über Strom laufen hast, finde ich das realistisch. Wasser ist nicht so teuer, Strom allerdings schon.

Kommentar von quanTim ,

Warmwasser wird über fernwärme bezogen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community