Wie viel für ein Kindermädchen bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

also ich babysitte auch und bekomme in der einen Familie 6€ die Stunde (auch 2 Kinder 3 und 6), wobei die wirklich immer sehr großzügig aufrunden und in einer anderen bekomme ich für ca. 3 Stunden 20€ (1 Kind 3 Jahre)

Das sind so die gängien Löhne :) Unter 5€ ist fürs babysiten eher hungerlohn :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Nicole, wenn du die Kinder kennst, finde ich es i.O. das du sie auf deine Kinder aufpassen lässt. Nun stellt sich für mich die Frage aller Fragen, was ist wenn deinen Kindern was passiert? Die sind ja nun fast strafbar, die eine ja die andere nein. Solche Fragen stellen sich leider immer, obwohl ich immer sage, dass überall was passieren kann. Aber die meisten Eltern vergessen das dann - wenn der Fall eintritt... Ich würde 7€ bezahlen, da sie noch nicht berufstätig sind und mit Sicherheit nicht bis abends auf deine Kiddies aufpassen... auserdem müssen sie merken, was es heisst arbeiten zu gehen. Rechne bitte deinen h - Satz aus. Wieviel bekommst du? was musstest du dafür leisten??? ( natürlich nur im Kopf, möchte es nicht wissen) :) LG Maria

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NicoleU
13.01.2016, 16:07

Ja mir ist schon klar dass ich die Aufsichtspflicht behalte und die Mädchen nicht. Ich habe ja auch keinen Vertrag mit ihnen abgeschlossen und sie bekommen ja auch eher ein "Dankeschön" dafür und nicht den gesetzlichen Mindestlohn.
Und meinen Stundenlohn kann ich ja nicht heranziehen als Basis. Ich bin ausgebildete Erzieherin und das Kindermädchen soll mit den Kindern spielen und sie nicht erziehen oder pädagogisch fördern. Dafür bin ich da - wobei ich die Arbeit der Mädchen auch als etwas besonderes empfinde denn sie spielen ganz anders mit Ihnen als ein erwachsener es tut und das ist das schöne daran.

0
Kommentar von NicoleU
13.01.2016, 16:09

Aber immer noch - was bekommt/zahlt ihr tatsächlich?
Ich wollte keine Diskussion führen ob falsch oder richtig!

0

Hallo Nicole, ich muss schon sagen, du bist ziemlich mutig, so jungen Mädchen gleich 2 Kinder anzuvertrauen, mit denen mancher Erwachsene überfordert wäre. Was die Bezahlung angeht, kann es sich wohl nur um ein Taschengeld handeln?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NicoleU
13.01.2016, 14:43

Na ich kenne die Mädchen (eine ist Nachbarin, die andere meine Nichte) und weiß wie sie mit den Kindern umgehen und was ich ihnen zumuten kann.
Und ich kenn auch meine Kinder. Das funktioniert problemlos.

0

Mindeststundenlohn, auch für Haushaltshilfen, ist derzeit € 8,50....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenschmalz
13.01.2016, 10:41

Nicht für Minderjährige

0
Kommentar von NicoleU
13.01.2016, 14:48

Wir wohnen am Rande einer Kleinstadt und die gehen auf einen Spielplatz hier in unserer Straße.

Mich würde sehr interessieren was andere Kindermädchen in dem Alter bekommen.
Und ja - ich kenne einige die es in dem Alter machen und ich frage mich halt ob unsere zu viel oder zu wenig bekommen.

0