Frage von TotalConquest, 44

Wie viel Euros dürfen Jugendliche, laut dem Kaufvertragsvorschriften, maximal ausgeben, wen Eltern kein Limit setzen?

Hallo! Ab 14 bis 18 ist man ja erweitert geschäftsfähig!! Man kann über das eigene Einkommen frei verfügen, solange es den Lebensunterhalt nicht gefährdet! Wie viel Euro darf man dann, laut den Kaufvertragsvorschriften, maximal ausgeben, wenn es denn Eltern egal ist (mir zumindest kein Limit nennen) ausgeben? Darf man zum Beispiel bis zu 1.000€ (wenn gespart) für einen Laptop bzw. Notebook ausgeben?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von DerTroll, 19

Wenn die Eltern nichts dagegen haben und du über das Geld verfügst, darfst du so viel ausgeben, wie du willst. Es kann sein, daß manche Läden es von sich aus nicht verkaufen, weil die sich ja auch absichern wollen. Nicht, daß du die dir den Teuren Laptop verkaufen, du ihn gleich bearbeitest usw. und dann auf einmal deine Eltern sagen, daß die ihn zurücknehmen sollen. Also falls das bei dem Laden der Fall ist, komm einfach noch einmal mit deinen Eltern wieder. Aber vom Gesetzt darf der Laden es dir verkaufen.

Antwort
von Ronox, 10

Nein, ab 7 ist ein Kind beschränkt geschäftsfähig. Weder spielt es eine Rolle ob es sich um eigenes Einkommen handelt noch gibt es ein vorgeschriebenes Limit. Kaufverträge sind wirksam, wenn die Gegenleistung mit Mitteln bewirkt wird, die dem Minderjahrigen vom gesetzlichen Vertreter zur freien Verfügung überlassen wurden.

Antwort
von Michael2504, 24

Alle Verträge mit Minderjährigen sind schwebend Unwirksam. D.h. du kannst in Prinzip alles kaufen solange deine Eltern nicht Widersprechen und vom der Fa. die Rückabwicklung fordern. Die müssen dann das Gekaufte zurücknehmen  und dir den vollen Kaufpreis zurückerstattet. 

Kommentar von Ronox ,

Das ist Unsinn. Allein schon über § 110 BGB werden von Minderjährigen täglich zehntausende Verträge wirksam geschlossen (z.B. beim Kauf von Kleinigkeiten in der Mittagspause mit dem Taschengeld). Und da gibt es auch keine Möglichkeit zur "Rückabwicklung".

Antwort
von julsch12, 5

Dir muss niemand in dem Alter etwas verkaufen. Das Problem ist folgendes: Wenn du zum Beispiel einen PC bei Media Markt für 1000€ kaufen würdest, dann können deine eltern einfach entscheiden, dass sie nicht wollten dass du dir den PC kaufst und ihn zurückbringen, was dann viel Aufwand, ein geöffnetes und gebrauchtes Produkt und kein Geld für Media Markt bedeutet. Bis du 18 bist kannst du bei Läden wie Media Markt oft nur ca. 50 bis 100 € ausgeben - und das zurecht.

Wenn du dir etwas kaufen möchtest das teuer ist, lass dir das einfach von deinen Eltern kaufen bzw geh mit Ihnen gemeinsam in das Geschäft.

Und falls deine eltern nicht wollen dass du das Produkt kaufst... Nun, dann ist es super dass es diese Regelungen gibt in den Läden, denn das erspart dir und dem Laden den Stress der Rückgabe und den Stress mit deinen Eltern :D

Antwort
von Julihelferan, 22

Beschränkt gesxhäftsfähig. im laden wirst dus kaufen koennen aber wenn die eltern dann drauf bestehen, musst du es umtauschen

Antwort
von Minabella, 14

Da gibt es ein Limit?

Antwort
von RasThavas, 4

Es gibt keine "Kaufvertragsvorschriften"

Im BGB (Bürgerliches Gesetzbuch), wo das geregelt wird, wird keine bestimmte Summen genannt,.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community