Wie viel Euro Schadensersatz würde ich bekommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du würdest die Reparaturkosten, höchstens jedoch den aktuellen Wiederbeschaffungswert ersetzt bekommen.....
Das bedeutet: das was der Gegenstand in gleichem Alter und in vergleichbarem Zustand wie Dein Gegenstand vor der Beschädigung war heute kostet. Kannst du eine ähnliche Sache bei zb. Ebay in gleichem Alter für 30 Euro bekommen können eine reparatur jedoch 80 Euro kosten würde, müsste der Haftpflichtige nur die 30 Euro zzgl Versandspesen und Aufwandsentschädigung an Dich zahlen. Versandspesen und Aufwandsentschädigung dürften in dem Fall ca. 10 bis 15 Euro betragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich wäre der Schädiger zunächst einmal dazu verpflichtet, Dir genau den gleichen Gegenstand wiederzubeschaffen (§ 249 Abs. 1 BGB); also die gleiche Sache im ähnlichen Alter mit ähnlichen Abnutzungsspuren.

Alternativ kannst Du die Reparaturkosten verlangen (§ 249 Abs. 2 BGB). Erst wenn eine Reparatur nicht möglich ist, kann man über Schadensersatz wie Du ihn Dir vorstellst nachdenken (§ 251 BGB).

Der Anspruch besteht aber nur in der Höhe, in der Du auch tatsächlich einen Schaden hast. Du kannst daher selbstverständlich nicht den Neuwert der Sache verlangen
(50 €). Erst Recht hast Du keinen Anspruch auf die 100 €, die der Gegenstand angeblich mal gekostet hat.

Du kannst den gegenwärtigen Marktpreis für Sachen der gleichen Art und Güte verlangen, der regelmäßig unter den 50 € liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kriegst das, was der Gegenstand dann noch wert ist.

Ist dieser durch Gebrauch und Abnutzung bzw. technischen Fortschritt heute nur noch 10,- € wert. Schuldet er dir 10,- €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an, wie alt der Gegenstand schon ist, den der Schädiger muss nur den Zeitwert ersetzen und nicht den Preis, den du vor Jahren mal gezahlt hast oder hättest zahlen müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dubstepy
19.09.2016, 19:14

klar verändert sich der preis beispielsweise bei einem altem handy modell ständig. aber was wenn es ein shirt war, bei dem die rabattaktion gestern abgelaufen ist (und es daher teilweise fast wie neu ist)?

0

Da Du aber nur einen finanziellen Schaden von 50,- erlitten hast, würdest Du auch nur 50,- bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dubstepy
19.09.2016, 19:11

hätte ich eigentlich die wahl ob die person mir 50€ gibt, oder gleich den gegenstand (für 100€) ersetzt? ohne dass ich ihn mir selbst kaufen kann. ich kenn es nämlich immer so, dass man immer die wahl hatte, ich weiß nur nicht wie es ist wenn zu dem zeitpunkt einer rabattaktion edn gegenstand gekauft hab.

0
Kommentar von elektromeister
19.09.2016, 19:12

es sei denn, die Wiederbeschaffung ist lediglich für einen höheren Betrag möglich und der Artikel ist noch "Neuwertig". Dann ist der Schadenersatz so hoch anzusetzen, wie der unbedingt notwendige Betrag der Wiederbeschaffung.

0
Kommentar von RudiRatlos67
19.09.2016, 19:20

Da Du aber nur einen finanziellen Schaden von 50,- erlitten hast, würdest Du auch nur 50,- bekommen.

Das ist Unsinn....
Schadensersatzpflicht bedeutet, dass ein Geschädigter so zu entschädigen ist, als sei das Schadensereigniss nie eingetreten.
Daher... egal wie günstig man eine Sache erstanden hat, ein haftpflichtigier muss die Reparaturkosten, höchstens jedoch den Wiederbeschaffungswert erstatten.

Du würdest dich doch auch nicht mit nichts zufrieden geben, falls jemand Dir etwas kaputt machst, das Du zuvor als Geschenk erhalten hast

hätte ich eigentlich die wahl ob die person mir 50€ gibt, oder gleich den gegenstand (für 100€) ersetzt?

Nein... diese Wahl hast Du nicht, Du kannst nur das Geld verlangen, es wäre allenfalls ein Entgegenkommen des Schädigers. Der müsste Dir den Schaden nur Finanziell ersetzen, für die Wiederbeschaffung bist Du selbst verantwortlich.

0

Was möchtest Du wissen?