Frage von CrydiZ, 44

Wie viel energie fließt pro Sekunde durch einen permanentmagneten?

Ich habe mir überlegt wie viel energie man pro Sekunde bräuchte um das gleiche Magnetfeld eines kleinen permanentmagneten zu erzeugen. Zb Stabmagnet 5x10mm und n45 magnetisierung. Neodymmischung.

Antwort
von Spezialwidde, 27

Um ein statisches Magnetfeld aufzubauen muss man nur einmal Emergie investieren, die dann im Feld gespeichert ist. Danach hängt der Energieverbrauch nur noch von den ohmschen Wärmeverlusten dr Spule ab. Nimm dir nen Kernspintomografen, der hat ein riesiges Magnetfeld aber eine supraleitende Spule, sprich zur Aufrechterhaltung braucht die Spule keinerlei Energie. Dafür muss sie allerdings gekühlt werden.

Kommentar von CrydiZ ,

Des isch n wiederspruch in sich hat wärmeverluste und muss nicht versorgt werden. Und statische Magnetfelder gibt es nicht die Elektronen um die Kerne brauchen auch energie sind auch keine Perpetuum mobile

Kommentar von Spezialwidde ,

Du hast das Prinzip nicht verstanden ;-) Eine Supraleitende Spule hat keine Wärmeverluste. Das ist gerade der Witz dran. deswegen muss das Magnetfeld am Anfang durch Einspeisen eines Stromes nur einmal aufgebaut werden und bleibt dann bestehen. Der Strom fließt beliebig lang einfach weiter. Um aber diese Eigenschaft herzustellen muss sie auf unter minus 200 Grad gekühlt werden. Diese Temperatur zu erhalten kostet halt Energie fürs Kühlaggregat und ne Menge flüssiges  Helium.

Du sagst statische Magnetfelder gibt es nicht? Na was ist denn bitte ein Permanentmagnet und was macht er?! In jedem Atom steckt natürlich Energie drin aber das ist eine Urenergie die bei der Entstehung schon eingebracht wurde.

Kommentar von PWolff ,

Die Elektronen im Atom verhalten sich tatsächlich wie perpetua Mobilia. Das war einer der stärksten Impulse, die Quantenmechanik auf ein solides mathematisches und physikalisches Fundament zu stellen.

Kommentar von CrydiZ ,

Meines Erachtens nach dürften viele atommodelle gar nich funktionieren wenn man elektromagnetisums berücksichtigt. Also müssen diese beeinflusst werden von einem energetischen Faktor. Wie zb vakuumfeldenergie. Wie isch sonst zu erklären dass Elektronen ewig um einen positiven Kern kreisen können ohne in ihn hineinzustürzen. Es ist eine ständige nachfuhr von energie notwendig.

Kommentar von Spezialwidde ,

Käse, die Planeten kreisen ja auch um die Sonne ohne hereinzustürzen und wer schiebt da bitte Energie hinein? Ohne jetzt tiefer in die Quantenmechanik einzusteigen weil das führt doch zuweit, können Elektronen auf bestimmten Energiezuständen im Atom verweilen ohne Energie abzugeben, dh sie kreisen um den Kein ab dem Moment wo das Element entsteht. Die Energie die sie da erhalten behalten sie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community