Frage von Redefluss, 61

Wie viel Einfluss hatte die Philosophie Nietzsches auf die Rassenideologie Hitlers und Rosenbergs?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von atzef, 33

https://de.wikipedia.org/wiki/Nietzsche-Rezeption_im_Nationalsozialismus

Kommentar von Redefluss ,

Alter Schwede, es gibt echt für alles einen Wikipedia-Artikel. :D
Danke!

Kommentar von atzef ,

Ja, wiki lebt! :-) Schau dir unbedingt auch die Quelleninks in dem Artikel an.

Antwort
von Shiftclick, 40

Die Frage mag unter akademischen Gesichtspunkten berechtigt sein.

Aber ich wage zu bezweifeln, dass irgendwelche Einstellungen von Hitler bzw. der Nationalsozialisten ursprünglich aus philosophischen Erwägungen entsprungen ist. Progrome hat es auch schon gegeben, längst bevor es den Begriff der Rasse gegeben hat. Antisemitismus, Xenophobie und Völkermord haben andere Gründe. Wissenschaftliche Theorien und philosophische Ideologien wurden im Nachgang als ideologische Unterfütterung von Einstellungen benutzt, die man dem Bildungsbürgertum und guten Christen ansonsten  nicht hätte vermitteln können.

Antwort
von quantthomas, 24

Sehr viel!

Nazis erfreuten sich an der Musik Wagners und für die gehobene Literatur war der Nietzsche zuständig. 

Kommentar von JBEZorg ,

Da hat jemand wenig Ahnung. Von Nietzsche in erster Linie.

Kommentar von quantthomas ,

Ja stimmt. Ich weiß nur, daß der Herr Adolf manchmal bei der Wagnerwitwe Cosima vorbeischaute und ebenso bei der Schwester vom Nietzsche, die das Nietzsche-Archiv verwaltete. 

ER, der Gröfaz hat der Dame sogar versprochen, ein Denkmal für den Philosophen zu errichten, wurde aber nie fertiggestellt. 

Kommentar von JBEZorg ,

1.Wagner stand hier eh nie zur Debatte.

2.Dass einige Nazis in Nietzsche einen sehr deutschen Philosophen sahen, den sie von sich aus zum Träger der Ideologie, die Nietzsche selbst aber nie vertrat proklamierten hat aber nichts mit Nietzsche zu tun. Wenn ich die Frage beantworten müsste inwiefern christliche Lehren die Ideologie der Kreuzritter z.B: beeinflussten, müsste icg antowrten: wenig bis garnicht. Das sie sich Jesus auf die Fahenen schrieben hat doch kaum etwas mit der christlichen Lehre zu tun, die sie fast in allen wichtigen Punkten missachteten. Genauso bei Nazis und Nietzsche. Wenn sie behaupteten im Namen Nietzsches irgendwas zu proklamieren so war das eigtl. ein Missbrauch weil sie grundlegende Inhalte Nietzsches verdrehten.

Kommentar von quantthomas ,

Bei den Bücherbrennungen war ein "Nietzsche" nicht dabei, also muss er doch irgendwie zur Naziideologie gepasst haben. Man weiß aber nie so genau, wieviel wieviel Prozent Nietzsche in einem Buch steckt und wieviel von seiner Schwester.

Im Gegensatz zum Diktator Mussolini, der Nietzsche verehrt hat, war Hitler nicht so zu begeistern.  Er soll lieber den Karl May gelesen haben. 

Die arische Kultur brauchte Vorzeigekünstler und da scheint er ganz gut hineingepasst zu haben, genau wie der Wagner in der Klassischen Musik. 

Antwort
von JBEZorg, 21

Wenig bis gar keinen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community