Frage von Zzneer, 491

Wie viel Drogen?

Darf man in Deutschland Kokain also Gras als Eigenbedarf bei sich tragen ab 18 Jahren und wenn ja wie viel Gramm?

Antwort
von xo0ox, 351
  1. Kokain und Gras sind 2 völlig unterschiedliche Drogen.
  2. Gibt es bei beidem keine Eigenbedarfsmenge die du haben darfst.

Allerdings ist bei geringen Mengen (beim Gras) damit zu rechnen (trotzdem kannst du für 0,5g angeklagt werden) , das die Anklage fallen gelassen wird. Diese Menge ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

Antwort
von TheKrader, 352

Generell darfst du nur legale Drogen wie Alkohol oder Tabak bei dir tragen. Mittlerweile wird allerdings medizinisch Gras aus kontrolliertem Anbau verschrieben. Das darfst du allerdings auch nicht einfach so rumtragen, sondern nur Zuhause die vorgeschriebene Dosis konsumieren


Der Besitz ist illegal, Konsum ist legal --> Allerdings kannst du nichts konsumieren, was du nicht besitzt ;)

Antwort
von john201050, 235

gar nichts.

weder bei kokain noch bei cannabis gibt es eine freimenge, die man straffrei besitzen darf. allerdings wird bei geringen mengen cannabis das verfahren meist eingestellt. (kann, muss aber nicht, das entscheidet der staatsanwalt. bis zu welchem limit er das darf ist von bundesland zu bundesland unterschiedlich)

Antwort
von couldntholdyou, 328

Kokain und Gras sind zwei verschiedene Dinge.

Kokain darfst du grundsätzlich in Deutschland weder besitzen, noch konsumieren, noch sonstwas. 

Bei Gras ist es so, dass der Konsum an sich nicht strafbar ist, aber der Besitz und das Verkaufen. 

[...]Anbau, Herstellung, Handel, Einfuhr, Ausfuhr, Abgabe, Veräußerung, sonstige Inverkehrbringung, Erwerb und Besitz von allen Pflanzenteilen des Cannabis nach §§ 29 ff. BtMG strafbar.

Der Konsum von Betäubungsmitteln ist in Deutschland nicht verboten.[6] Er gilt rechtlich als straffreie Selbstschädigung (vgl. objektive Zurechnung). Es ist von Kommentatoren des Betäubungsmittelgesetzes wie von Richtern anerkannt, dass man Drogen konsumieren kann, ohne sie im gesetzlichen Sinne erworben zu haben.

Kommentar von Welux ,

Passiert dir trotzdem nichts wenn die Polizei dich positiv auf Kokain testet. Sonst würde es sowas wie die Fixerstuben wo Leute ihr Heroin konsumieren können (ja das weiß die Polizei) gar nicht existieren.

Kommentar von FettesKind ,

egal welche droge der konsum ist IMMER legal

Kommentar von Ololiuqui ,

Du widersprichst in deiner Antwort den von dir selbst gegebenen Zitaten.

Dort steht doch ganz klar drin, dass Konsum von BTM niemals bestraft werden kann. Eine Bestrafung des Konsums wäre verfassungswidrig (wobei es nach Ansicht vieler das gesamte BtmG ist)

Antwort
von Ololiuqui, 221

Ich denke mal das soll heißen "Kokain oder Gras"?

Der Besitz jeder Quantität dieser Substanzen ist strafbar.

Es gibt eine "geringe Menge", die von Bundesland zu Bundesland variiert. Bis zu dieser Menge KANN die Staatsanwaltschaft die Anklage fallen lassen - muss sie aber nicht.

Antwort
von freaky125, 195

Rechtlich gesehen nein. Allerdings gibt es eine art "Toleranz Grenze" oder so ähnlich, aufgrund des Betäubungsmittelgesetzes, demnach darf man eine minimal geringe menge an gras mit sich führen, Kokain ganz sicher nicht XD allerdings unterscheidet sich die menge je nach Bundesland. Einfach googlen ;) 


Absatz aus wiki:

1994 hatte das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass das Cannabisverbot nicht gegen die Verfassung verstößt, solange bei geringen Mengen keine Strafverfolgung stattfinde. In den darauffolgenden Jahren wurde die Grenze von den verschiedenen Bundesländern sehr unterschiedlich oder auch gar nicht gesetzt. Bundeseinheitliche Regelungen zur Anwendung des § 31a BtMG, wie sie das Bundesverfassungsgericht beabsichtigt hatte, sind nicht in Kraft; vielmehr gibt es in den Bundesländern geringfügig sich unterscheidende Vorschriften, die eine einheitliche Praxis im jeweiligen Bundesland gewährleisten. (Stand März 2008)

Eine Studie des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht kam noch 2006 zu der Feststellung, dass die geringe Menge in den verschiedenen Bundesländern sehr unterschiedlich gehandhabt wurde und kritisierte diese Rechtsunsicherheit gerade mit Hinblick auf den Bundesverfassungsgerichtsentscheid.

Im Laufe der Jahre 2006 und 2007 änderten mehrere Bundesländer ihre Grenze, so dass es im Sommer 2007 nur noch drei Grenzwerte gab: Berlin, Bremen und Niedersachsen setzen die „geringe Menge“ bei 15 g an, Mecklenburg-Vorpommern bei 5 g. Baden-Württemberg betrachtet drei „Konsumeinheiten“ als geringe Menge. Als Konsumeinheit wurden oft 2 g betrachtet, so dass dort 6 g als Grenze gelten dürfte. Auch die übrigen Bundesländer hatten 6 g als geringe Menge festgelegt.

Kommentar von Ololiuqui ,

Nein man darf keine geringe Menge Cannabis mit sich führen. Der Besitz ist immer strafbar und wird zur Anzeige gebracht.

Es gibt eine "geringe Menge" (übrigens auch für Kokain" bis zu der das Verfahren von der Staatsanwaltschaft wegen Geringfügigkeit eingestellt werden KANN - sie muss es aber nicht.

Antwort
von thxii, 157

Du darfst in Deutschland überhaupt keine BTM besitzen. Die Eigenbedarfsmenge regelt nur bei wieviel Gramm das Verfahren meistens eingestellt wird.

Antwort
von osnagerrit, 169

"Kokain also Gras"??? Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

Und nein, du darfst nicht mal 0,1 Gramm dabei haben. Es wird zwar bei geringen Mengen als Eigenbedarf gewertet aber kommt trotzdem zur Anzeige und in dein Führungszeugnis.

Antwort
von Lama231209, 155

Zwischen Gras zu Kokain ist ein dicker Unterschied. :'D  Ich heiße Drogen im allgemeinen nicht für gut, aber wenn du schon so offensichtlich absolut keine Ahnung hast, lass noch drei mal lieber die Finger davon.

Antwort
von DerSternHimmel, 145

Nein du darfst sone Drogen nicht bei dir tragen es seiden es wurde dir Ärztlich verschrieben!

Antwort
von voayager, 108

Kokain darfst du nicht bei dir haben, sonst zieht dir dein Staat den Hosenboden stramm.

Antwort
von aXXLJ, 111

Hier steht alles, was Du wissen musst, sofern Du es verstehst, denn das Thema ist komplex: https://de.wikipedia.org/wiki/Menge_%28Bet%C3%A4ubungsmittelrecht%29

Antwort
von Jassy1210, 105

Kokain und Marihuanna (Gras) gehören zu den illegalen Drogen und sind auch ab 18 Jahren genauso strafbar. Es gibt bei medizinischen Marihuanna jedoch Ausnahmen, manche Krebs- oder Schmerzpatienten dürfen eine kleine Menge davon besitzen. 

Antwort
von LinTsuki, 103

1. Ist kokain und Gras nicht dss selbe
2. Beides ist in Deutschland nicht erlaubt. Also Null gramm xD (außer es ist wegen Medizinischeb Gründen und dir verschrieben und so)

Antwort
von hauseltr, 94

Das Rauchen ist nicht strafbar, aber der Besitz. Egal, wie groß die Menge ist, auch wenn bei Kleinstmengen normalerweise von einer Strafverfolgung abgesehen wird.

Aber: Kokain also Gras? Das kenne ich etwas anders!

Antwort
von Mignon3, 87

Du stellst die völlig falsche Frage!!

Dir sollte es primär am Herzen liegen, keine Drogen bei dir zu tragen, damit du nicht abhängig wirst.

Oder bist du schon abhängig? Wie stellst du dir deine Zukunft als Drogenabhängiger mit welcher traurigen Perspektive für dein Leben vor????

Kommentar von Ololiuqui ,

Warum wird das Wort Droge eigentlich immer in erster Linie mit Abhängigkeit in Verbindung gebracht?

Drogenkonsum ist nicht mit Abhängigkeit gleichzusetzen. Nicht jeder der Kaffe trinkt ist süchtig. Nicht jeder der Tabak raucht ist süchtig. Nicht jeder der Alkohol trinkt ist süchtig. Nicht jeder der Cannabis konsumiert ist süchtig. Und auch nicht jeder der Heroin konsumiert ist süchtig.

Antwort
von Tuehpi, 103

Ja was nu, Koks oder Gras?

Antwort
von User5217, 91

Weder noch, beides ist illegal im Kauf, Verkauf und Besitz.
Kleine Ungereimtheit im Gesetz: Der Konsum von Marihuana ist nicht verboten (nur der Konsum, bei Kokain keine Ahnung)

Kommentar von Ololiuqui ,

Der Konsum aller illegalisierten Substanzen ist straffrei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten