Frage von StudentHN, 84

Wie viel Drehmoment kann ein eine Wandler-Automatik übertragen?

Hallo liebes Forum,

ich habe ein günstiges Angebot erhalten, eine Kennfeldoptimierung bei meinem 2004er 530d zu machen. Er hat Original 500 NM Drehmoment bei 218 PS. Nach der Optimierung werden es 600 NM Drehmoment bei 280 PS.

Der Wagen hat gerade nur 70.000 km gelaufen und ich frage mich, ob er das Drehmoment so übertragen kann.

Sofern draußen momentan nass ist und ich voll beschleunige, können die Räder schon gewaltig durchdrehen aber mit 600 NM Drehmoment wird es noch gewaltig mehr.

Was denkt ihr? Sind 280 PS bei 600 NM Drehmoment eine gute Beschleunigung. Das ganze soll 250 Euro kosten.

Das Auto ist sehr alt schon und ich werde es noch einige jahre fahren, aber irgendwie reicht die leistung nicht, daher wollte ich etwas machen.

Was denkt ihr? Kann das Automatik Drehmomentwandler 600 NM übertragen?

Danke

Marc

Antwort
von Kreativst, 59

250 € für fast 70 PS mehr, das klingt ja genauso gut wie die Beschreibung der "Tuning-Chips" von eBay, ich denke mal die Qualität wird dann ähnlich sein. Wenn du noch lange was von deinem Auto haben willst und vorallem richtiges Tuning, wo die Mehrleistung dann auch auf dem Prüfstand steht und nicht nur auf dem Papier dann würde ich mehr Geld in die Hand nehmen und den Wagen in ner gescheiten Werkstatt machen lassen.

Kann sein das es vernünftig ist, der Wagen verkraftet die mehr Leistung definitiv aber mir wäre das zu heikel, ich würds nicht machen.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 26

Abgesehen von den Werten, die mir eher als Fantasie- als als reale Angaben vorkommen:

Warum sollte ein Autohersteller das Getriebe (und alle anderen Komponenten) für eine höhere Belastung auslegen, als sie serienmässig auftreten? Das wären unnötige Mehrkosten.

Und warum sollte BMW zu blöd sein, das Kennfeld ab Werk 'zu optimieren'?

Antwort
von CaptnCaptn, 64

250 Euro für 100 NM mehr? Ganz ehrlich. Das ist zu billig, ich arbeite in der Branche und das kann nur Murks sein...

Kommentar von StudentHN ,

normale kennfeldoptimierung genau so wie bei euch. files gekauft und geflasht aufs steuergerät.

Kommentar von StudentHN ,

macht ihr auch nicht anders, aber ihr nimmt über 600 bis 700 euro.

Kommentar von CaptnCaptn ,

macht ihr auch nicht anders

 

Falsch. Wir stellen die Karre auf den Prüfstand und OPTIMIEREN dann den Wagen individuell. Das was du in dem Fall machst ist im Grunde nichts anderes als Chiptuning. Bei einer Kennfeldoptimierung wird jedes Fahrzeug individuell optimiert, weil eben jedes Fahrzeug unterschiedliche Werte hat. Ich kann dir nur raten tu es nicht, einfach so das Steuergerät überspielen mit bereits fertigen Daten ist die schlechteste Art von Tuning. Dein Wagen ist nicht gleich abgestimmt wie jeder andere auch und vor allem bei einem älteren Fahrzeug wie deinem MUSS der Wagen erst einmal auf den Prüfstand und geschaut werden wie es sich mit dem Motor verhält.... Aber mach ruhig deine Karre platt, wenn du meinst es besser zu wissen.

Kommentar von StudentHN ,

Ihr könnt die kennfelder nicht bearbeiten, dafür ist jahrzehntlange erfahrung notwendig. ich studiere an einer hochschule, wo ingenieure die motorsteuergeräte für bosch entwickeln und die sagen, eine kennfeldoptimierung ist selbst für erfahrene systementwickler für die ganz schwierig und stellt große ansprüche auf. eine individuelle kennfeldoptimierung ist dort daher nicht möglich, die sagen, dass ihr genau so die files kauft wie jeder andere. 

Kommentar von CaptnCaptn ,

die sagen, dass ihr genau so die files kauft wie jeder andere. 

Und weil "die es sagen" stimmt das natürlich. Denn die stehen ja neben mir aufm Prüfstand wenn ich Fahrzeuge individuell anpasse. Es ist keine Hexerei wenn man die richtigen Programme zur Verfügung hat.

Ja es gibt genug Firmen die nur die Daten fertig kaufen, da dauert so eine "Optimierung" dann auch keine Stunde. Wenn du eine Kennfeldoptimierung bei uns willst musst du mindestens 1 (meist eher 2) Tag bei uns lassen. Da wird dann erst mal alles durchgecheckt wies dem Motor allgemein geht, das geht ca. nen halben Tag und am nächsten Tag (oder wenn wenig los ist auch noch am gleichen) wird dann der Wagen auf den Prüfstand gestellt, eine Ausgangsmessung gemacht und dann wird der Wagen langsam hochgepusht. Dabei werden immer wieder Kontrollen gemacht ob die Teile das auch problemlos mitmachen, Störgeräusche auftreten, usw. du kennst das. Auf dem Prüfstand alleine steht die Karre dann locker ein paar Stunden bis wir dem Kunden sagen können: "Die Leistung ist problemlos möglich, mehr würde gehen aber dann können wir nicht garantieren das keine Probleme auftreten."

Wenn du also zu einem Tuner für eine Kennfeldoptimierung gehst und du kannst die Karre nach nur 2 Stunden oder so wieder abholen dann ja: Dann sind die Files vermutlich gekauft.

Kommentar von Fragenking ,

Kennfeldoptimierung kann jeder machen der sich ein bisschen damit auseinandergesetzt und das nötige Werkzeug hat. so eine riesen Zauberei ist das ganze nun auch wieder nicht

Kommentar von Miete187 ,

Dann frage ich mal hier, ich hatte öfter mal OBD2 Tuning also Motorsoftware durch eine Neue ersetzt.

Immer nur Für das Fzg. und dem Motor.....kein Prüfstand.

Ist es nicht so, das bei gleichen Motor und der neuen Software etwa das selbe rauskommt??

Ein 100 PS Motor jetzt z.b 130 PS hat...einen der nach oben streut mit 110 PS auch nur etwa 130 PS ??? geht jetzt nicht um 1-2 PS....dann ein nach unten gestreuter dann von 90 PS auch auf etwa 130 PS kommt??? so groß wird der Hardwareunterschied wohl nicht sein oder??

Das Gefühl für gutes Tuning hätte dann eher der mit dem 90 PS Motor und der mit dem 110 PS Motor wäre enttäuscht.

Oder sehe ich das total falsch?

Ist nicht die Software beim Hersteller für alle gleich beim selben Motor+Auto???

Kommentar von CaptnCaptn ,

Da das ganze ein sehr großes Thema ist fasse ich mich kurz (wenn du es detaillierter wissen willst einfach mal beim nächsten Tuner nachfragen, wir geben die Infos gerne weiter): Die Software die man draufspielt wurde irgendwann mal auf einem Testfahrzeug erprobt und auf dieses angepasst. Jegliche Abweichungen von Leistung, Drehmomentverlauf usw. zum Testfahrzeug können Komplikationen hervorrufen. Nehmen wir an du hast ein Auto das im Vergleich zum Testfahrzeug deutlich nach oben streut, wenn du also jetzt die Software aufspielst geht diese von einer niedrigeren Ausgangsleistung aus, obwohl dein Auto schon mehr hat und dadurch schon mehr Belastung ausgesetzt ist als das Testfahrzeug. Mit der Software dazu kann es in zwei Richtungen gehen: Entweder du hast nicht die versprochene Leistung und evtl. sogar einen schlechteren Leistungsbogen/verlauf oder aber du hast mehr Leistung als versprochen und dein Motor ist damit deutlich näher an der Grenze des machbaren und ein Defekt wird früher oder später auftreten.

Das wichtigste an der Optimierung ist nicht "Mehr Leistung durch PS und Drehmoment" sondern: Die Leistung in soweit optimieren das deine Leistung viel flüssiger und gleichmäßiger abgegeben wird. Bei den meisten Autos liegt die volle Leistung entweder nur in unteren oder in höheren Drehzahlbereichen an und in allen anderen Lebenslagen ist der Motor etwas träge/müde. Mit der Optimierung sorgen wir dafür das du ein stetig wachsenden Drehmomentverlauf hast und für alle Bereiche immer mehr als genug Leistung zur Verfügung steht, dein Ansprechverhalten spritziger ist. Natürlich bekommst du auch mehr Leistung aber das Hauptaugenmerk ist die Optimierung der Leistungskurve, wir sagen also nicht pauschal: "Mit dieser Optimierung bekommst du 60 PS und 85 NM mehr" sondern wir sagen: "Dein Wagen wird sich viel sportlicher und kraftvoller anfühlen, was an Leistung geht schauen wir uns dann an wenn er auf dem Prüfstand steht".

Diese Versprechungen beim Chiptuning "Wir verpassen dir 100NM mehr" sind einfach Quatsch. Haben wir schon öfter gehabt das jemand einfach zur Kontrolle bei uns auf den Prüfstand kam und gemerkt hat, dass er gar nicht die versprochenen 100NM mehr hat und dann mit unserer Leistungsmessung zu der Firma gefahren ist die ihm die Software aufgespielt hat und sich beschwert hat.

Kommentar von Miete187 ,

Danke dann hatte ich wohl glück...Leistung würde nicht versprochen in PS oder NM sondern nur in etwa....Ich konnte Probefahren für 3 Tage und mich dann entscheiden,ob ich es behalten will oder eben nicht.

Kommentar von StudentHN ,

Nachdem du mir das erzählt hast, hab ich den Termin abgesagt und mache es nicht mehr. Die Kennfeldoptimierung macht der Herr (Privat) in guten 10 Minuten, sagt er. Das Risiko ist für mich persönlich zu hoch und ich werde es nicht eingehen. Kanst du mir eure Firma verrraten, ich rufe euch an und kann eine kostenlose Beratung erhalten?

Ihr scheint doch echt einiges zu wissen. 

Danke

Kommentar von CaptnCaptn ,

Das dürfte ein kleines Problem darstellen, ich arbeite nicht in Deutschland bin dort nur geboren und aufgewachsen. Aber vielleicht kann ich dir ja ein paar gute deutsche Tuner empfehlen falls ich welche aus deiner Nähe kenne, arbeiten mit einigen aus Deutschland zusammen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten