Frage von lalalalinchen, 120

Wie viel darf man zuhause haben?

Wie viel gramn gras darf man zuhause aufbewahren?

Antwort
von Still, 120

Es gibt kein Recht auf den Besitz von Marihuana/Haschisch. Das Mißverständnis liegt darin begründet, dass die Staatsanwaltschaft auf eine Strafverfolgung verzichten KANN (nicht muß!). Dein Dope bist du aber in jedem Fall los.

Antwort
von aXXLJ, 89

Null Gramm.

Die Eigenbedarfsmenge ("geringe Menge zum Eigenverbrauch") ist nicht straffrei. Ostmals wird, wenn es zur polizeilichen Entdeckung kommt,  ein solches Verfahren zwar eingestellt, aber es kann zu Führerschein-Problemen und gerichtlichen Auflagen (Ableisten von Sozialstunden, Teilnahme an Drogenberatungsgesprächen oder Verpflichtung zu Drogentests) führen.

Google "Rauschzeichen" und lass es Dir zu Weihnachten schenken.


Antwort
von tony5689, 100

Garkeins. Hast du die story von der lehrerin gehört die wegen einem kleinen krümel 700€ strafe zahlen musste? Das waren nichtmal 0.001g! Offiziel 0.01, aber die menge war so gering das die waage nichts angezeigt hat. Es ist aber so das bis zu einer gewissen menge die anklage fallen gelassen wird - das ist je nach bundesland unterschiedlich, reicht von 3-15g... Dann gibt es noch die nicht geringe menge, die dann erreicht ist wenn du mehr als 7.5g reines THC in dem cannabis produkt hast - was je nach qualität 30-70g haschisch, oder 50-100g cannabis sind...

Antwort
von Turbomann, 93

Also wir werfen unser Gras in die Biotonne (grins)

Am besten gar keines

Antwort
von LustgurkeV2, 100

Genau 0 Gramm. Noch ist es verboten, es zu besitzen.


Kommentar von aXXLJ ,

Es gibt Ausnahmen im Rahmen der § 3 Abs. 2 BtMG-Regelung (Google).

Kommentar von LustgurkeV2 ,

Mag ja sein. Aber darum ging die Frage ja nicht. Trotzdem Danke für die Info ( weg. Höflichkeit)

Antwort
von Materianer, 100

kommt auf das bundesland drauf an in dem du wohnst

Kommentar von lalalalinchen ,

hessen

Kommentar von Materianer ,

glaube ma gehört zu haben es sind 3 g weiss aber nicht genau. gibt bestimmt ne liste beim DHV oder so.

Kommentar von Materianer ,

hab grad dashier gefunden

Einstellungsgrenzen (KE bedeutet „Konsumeinheiten“ und wird oftmals zwei Gramm gleichgestellt)

Baden-Württemberg bis 3 KE
Bayern bis 6 g
Berlin bis 6 g

Brandenburg bis 3 KE
Hamburg bis 20 g
Hessen bis 6 g

Niedersachsen bis 6 g

Nordrhein-Westfalen bis 10 g
Rheinland-Pfalz bis 10 g
Saarland bis 6 g

Sachsen bis 3 KE
Sachsen-Anhalt bis 3 KE
Schleswig-Holstein bis 30 g

Aber: Das sind unverbindliche Erfahrungswerte und behördeninterne Anweisungen, die nicht mit Sicherheit in jedem Verfahren gelten. Hat sich die Person noch etwas anderes zu schulden kommen lassen, dann kann auch der Cannabis-Besitz etc. als hinzukommendes Delikt trotzdem noch weiterverfolgt werden.

Ausserdem ist es extrem schädlich tütchen ne feinwage oder sonstige dealerutensilien bei sich rumliegen zuhaben.

Kommentar von aXXLJ ,

Es kann keine Rede von sein, dass man in unterschiedlichen Bundesländern unterschiedlich viel Cannabis besitzen darf.
Ausnahmen gelten für Patienten, die über eine Ausnahme-Genehmigung nach § 3 Abs. 2 BtMG verfügen.

Kommentar von Materianer ,

Klar, Cannabis besitzten dürfen tust du eh nicht in Deutschland. Ich bin nicht davon ausgegangen dass das der fragesteller meint ( ist ja eigentlich allgemein bekannt dass das hier unter strafe steht). Sondern wieviel von der Polizei toleriert wird ohne dass ein Strafverfahren eingeleitet wird. Die frage war halt etwas unklar formuliert.

Antwort
von xo0ox, 42

0,00g

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten