Frage von MrMarc, 61

Wie viel darf man als DJ verlangen?

Hey, ich wurde gefragt ob ich auf einer Abiparty von 3 Schulen aflegen darf, der ganze Spaß soll 8 Stunden andauern und ich weiss nicht wie viel ich verlangen soll ? Ich selber habe eigentlich noch keinerlei Bekanntheitsgrad, kann ich dann überhaupt viel verlangen ? ich rechne mit 250 Gästen aufwärts

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FeX95, 51

Machs doch ganz anders (so mach ich das).
Du hast noch kaum einen Bekanntheitsgrad, dann brauchst du Werbung. Werbung kostet und gerade Schulen sind da keine schlechte Anlaufstelle.
Sag du machst es kostenlos (das wird sie schonmal freuen) ABER unter einer Bedingung --> Sie sollen für die werben.
Es werden mit Sicherheit Flyer gedruckt / Werbung über Facebook oder die Schulseite gemacht. Du musst auf die Flyer. Dann erreichst du nicht nur die 200-250 Personen die da sind und dich wirklich sehen, sondern auch die, die sonst an der Schule sind und die Flyer sehen. Die Besuchen dann zum Beispiel deine Facebook-Seite, lassen nen Like da, hören sich nen Track auf Soundcloud an, usw. Ist meiner Meinung nach die beste Möglichkeit hier am meisten rauszuholen.

Du solltest dann allerdings sicher sein, dass du's wirklich drauf hast.
Wenn da nachher für dich mit geworben wird und du grausiges Zeug zusammenschredderst kann der Schuss auch nach hinten losgehen.

FeX

Kommentar von MrMarc ,

Die haben mich schon von sich aus auf den Flyer gemacht und auf der Veranstaltung wurde ich auch verlinkt :D aber danke

Kommentar von FeX95 ,

Das ist doch schon mal top, dann kann dir der Preis schon fast egal sein. Weil richtige Promotion ist unbezahlbar.

Antwort
von blackforestlady, 61

Es kommt darauf an, ob Du es privat oder beruflich machst. Wenn Du es hauptberuflich machst, dann kannst Du schon mehr verlangen, ansonsten sollten die Schulen entscheiden, was sie Dir freiwillig geben würden. 

Kommentar von MrMarc ,

Ich mache das komplett privat, bisher habe ich für ein paar stunden und eine kleine menschenmenge immer 50€ bekommen.....ich will mich hakt nicht zu billig verkaufen, aber wenn es nur bei einer sehr geringen gage wie 50€ z.B. bleibt bei so einer menge, dann will ich das eigentlich nicht mahcne, allerdings würde es meinen bekanntheits grad für meine verhältnisse enorm stärken :/

Antwort
von Phil7654, 38

Hast du überhaupt ein Gewerbe angemeldet? Sonst wird das schwierig mit Rechnung und Co.

Preise sind regional und von deinem Bekanntheitsgrad abhängig. In den meisten Fällen kannst du froh sein wenn du überhaupt spielen kannst.

Wenn du 150,- rausholst ist das schon mehr als genug. Ich persönliche (ohne jetzt deine Kompetenz in fragen stellen zu wollen) würde mich bei eine Club VA nicht auf so einen unerfahrenen DJ verlassen wollen.

Antwort
von Manaji, 47

ich weiß du wirst das vermutlich nicht hören wollen, aber ich würde unter keinen Umständen mehr als 80€ verlangen😕
einfach, weil die Leute bei sowas wie am DJ (leider) immer sparen wollen.. ich kann dir nur sagen, dass wenn du zu viel verlangst du abgeschrieben wirst und jemand andres auflegen wird.. ich würde einfach ein günstiges Angebot machen und das Gegenangebot der Schulen, (falls es überhaupt eins geben wird und egal wie niedrig es dir erscheint) annehmen. Da du auch noch keinen Bekanntheitsgrad hast, wäre das dann sowas wie bezahle (wenn auch schlecht bezahlte) Eigenwerbung.. bis man sich einen Namen gemacht hat, muss man sich leider auch mal unter seinem Wert verkaufen:/

Expertenantwort
von DjTilDawn, Community-Experte für DJ, 33

Meine Meinung dazu: Wenn Du.noch nie gewerblich aufgelegt hast, solltest Du von solch einem Event mit.mehreren hundert Gästen tunlichst die Finger lassen. Du übernimmst für das Gelingen des Abends große Verantwortung. Wenn Dir und den Gastgebern dieses Risiko egal ist, und so ist es offenbar, solltest Du als Nobody auf dem Boden bleiben. Je nach Dauer und Technik, die Du selbst stellen musst, halte ich 150-200€ für völlig angemessen.

Antwort
von murat123, 54

Als amateur dj bei 250 gästen ca. 200-250€

Kommentar von MrMarc ,

Was ist wenn die das Angebot ablehnen und quasi nur 50€ bieten ? einerseits ist das schon wenig, aber andererseits.....will ich mir das nicht durch die finger gehen lassen, alleine schon weil mich dann 250 leute mehr "kennen" wenn du weisst was ich meine :D

Kommentar von murat123 ,

Genau erst kommt berühmtheit xD aber ich denk nicht das die 50€ bieten also für 8 std ist es sehr sehr wenig

Antwort
von Saracuse, 55

Nun ja, mein Vater, der das nebenberuflich macht, verlangt nächste Woche bei seinem besten Job 500€, doch sonst etwa 250-300€. Doch es kommt auch auf deine Erfahrung an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten