Frage von JerkPwnd, 108

Wie viel darf man als 16. Jähriger verdienen, wenn die Eltern keine Steuern zahlen?

Schönen guten Tag liebe Community, ich habe folgendes Problem: Der Gehalt meiner Eltern liegt unter dieser "Armutsgrenze" somit müssen sie keine steuern zahlen. Mein Problem ist aber, dass ich mir ein Motorrad (125 ccm) Kaufen möchte und ich nicht weiß wie viel ich in Ferien verdienen darf ohne, dass meine Eltern & oder ich steuern Zahlen müssen.

Zudem habe ich bereits einen kleinen Job durch den ich im Monat ca. 200€ Verdiene, aber ich nicht Jeden Monat arbeite. kann ich neben diesem Nebenjob noch einen Ferienjob für die Sommerferien antreten oder ist das nicht möglich?

Vielen dank im Voraus :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von zonkie, 39

Das deine Eltern für dich Steuern zahlen kann nicht vorkommen da du für dein Einkommen allein steuerpflichtig bist. (maximal Freibeträge oder etwas dergleichen könnten wegfallen aber auch eher unwarhscheinlich)

Gehen wir also davon aus das du damit der Einzige bist der Steuern auf sein Einkommen zahlt kannst du so viel verdienen wie du willst. Bleiben wir im realisitischen Rahmen wirst du keine 4.000€ im Monat verdienen wenn du das nur in den Ferien machst (1-2 Monate ?) wist du sicher nicht über den Freibetrag kommen und somit in Summe keine Steuern zahlen. Solltest du Abzüge unterjährig haben wirst du dir diese sehr sicher druch eine Erklärung zurück holen können. Und wie bereits erwähnt .. selbst wenn steuern anfallen ist jeder € den du mehr verdienst mehr Geld für dich ..

Dinge wie Sozialversicherungen oder Zuschüsse die deine Eltern bekommen könnten könnten ggf beeinflusst werden .. aber Steuern sind kein Thema das dich ernsthaft belasten sollte.

und ja du kannst noch einen weiteren Job annehmen .. deiner 200€ JOb wird wohl als Minijob Pauschal versteuert durch Arbeitgeber ... theoretisch kannst du noch ein weiteren Minijob annehmen wenn du in Summe unter 450€ bleibst (Arbeitgeber muss davon wissen) .. oder eben ein ganz normalen Aushilfjob in dem du beliebig viel verdienst.

Antwort
von petrapetra64, 24

So viel, wie du möchtest, kannst du verdienen, es interessiert niemanden, ob deine Eltern Steuern zahlen oder nicht, das hat mit deinem Einkommen nicht das geringste zu tun. 

Nur wenn deine Eltern aufstockend H4 erhalten, dann wird auch dein Einkommen dabei berücksichtigt.

Ausserdem ist es auch kein Weltuntergang, wenn du ein paar Euros Steuern zahlen müsstest, du zahlst sicher wesentlich mehr Sozialabgaben als Steuern. 

Du kannst neben deinem Minijob auch einen Ferienjob machen.Wenn du dabei über 950 Euro pro Monat verdienen wirst, dann musst du schon erst mal Steuern zahlen, da du aber nicht jeden Monat so viel verdienst, kannst du am Jahresende per Steuererklärung die Steuern wieder zurück erhalten. 

Bei den Sozialabgaben ist dies nicht der Fall.

Kommentar von JerkPwnd ,

Das heißt also, dass meine ich als Einzelperson gerechnet werde und nicht das Einkommen von mir und meinen Eltern zusammen gerechnet wird? 

Antwort
von kevin1905, 56

Warum haben Menschen so viel Angst davor Steuern zu zahlen?

Beziehen deine Eltern SGB II Leistungen?

Kommentar von JerkPwnd ,

Ich glaube nicht, doch mein Vater ist Rentner und meine Mutter hat nur einen Halbtagsjob, wodurch das einkommen sehr gering ist. 

Kommentar von kevin1905 ,

Verdiene so viel Geld wie du willst und kannst.

Was ist das denn für ein bescheuerter Denkansatz absichtlich wenig zu verdienen?

Kommentar von Oliverstark ,

Naja, versetz dich in ihre oder seine Lage. Eltern haben fast garkein Geld, und wenn sie mehr dazu verdient, mag sich Paradox anhören, befürchtet sie, dass sie im Endeffekt aufgrund von Steuern sogar noch weniger haben werden, bzw. das Selbe herausbekommen.

Kommentar von kevin1905 ,

Es gibt keine 100% Steuersätze.

Außerdem werden Kinder nicht mit ihren Eltern veranlagt.

Mehr Geld ist immer besser als weniger Geld.

Hier werden wohl auch keine Sozialleistungen bezogen, also kann auch nichts angerechnet werden.

Kommentar von petrapetra64 ,

Egal, wie die Sachlage ist, wer mehr verdient, der hat am Ende auch mehr, man kann nicht weniger haben als vorher. 

Kommentar von petrapetra64 ,

Und wer Steuern zahlen muss, der verdient auch dementsprechend viel. Die Welt geht nicht unter, nur weil man ein paar Euros Steuern zahlen muss, viele scheinen das aber zu denken, dass das ein absolutes No Go ist. Mehrere Hundert Euro Sozialabgaben kein Problem, aber 10 Euro Steuern, das geht gar nicht, als ob das weh tun würde.

Wer 1000 Euro verdient, zahlt gerade mal 1,75 Euro Steuern, aber über 200 Euro Sozialabgaben. Und wer nicht regelmäßig das Einkommen hat, der kriegt die 1,75 auch noch zurück später.

Antwort
von diroda, 34

Steuern sind nicht dein Problem. Wenn du welche bezahlst kannst du sie dir erstatten lassen. Wenn du im Monat mehr als 450 Euro verdienst wirst du sozialversicherungspflichtig. Es gibt aber auch Ausnahmen siehe  https://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/06_kurzf...

Antwort
von aloisff, 52

Du weisst schon, dass das eine Milchmädchenrechnung ist, was Du da berechnet haben willst....Ihr werdet immer mehr Geld haben wen Du etwas dazu verdienst, egal ob Deine Eltern einen Anteil versteuern müssen, weil Du etwas dazu verdienst oder nicht...

Kommentar von JerkPwnd ,

Das ist mir bewusst, ich weiß leider nicht genau, was du mir damit sagen möchtest.

Kommentar von aloisff ,

Nehmen wir mal an, die steuerfrei Summe wäre 999,-€ und mit Deinem Einkommen wäre Euer Einkommen 1000,-€ so müsstet Ihr also euer Einkommen zum Eingangssteuersatz von 14% versteuern...jetzt rechnen viele damit dass sie 140,-€ Steuern zahlen müssen, tatsächlich musst aber nur den letzten Euro versteuert werden....das wären dann 14ct

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community