Frage von Reflexionz, 74

Wie viel darf ich während einer s.Ausbildung (Jobcenter /Bildungsgutschein) und dem Erhalten von ALG2/Hartz IV, dazuverdienen, bzw wird mir angerechnet?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz IV & Jobcenter, 59

Wenn du nur Leistungen vom Jobcenter bekommst,dann gelten für dich die normalen Freibeträge auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll,dir würden dann vom Bruttoeinkommen zunächst 100 € Grundfreibetrag zustehen !

Von 100 € - 1000 € Brutto 20 % und von 1000 € - 1200 € Brutto noch mal 10 % Freibetrag,diese würden dann addiert,theoretisch vom Brutto / Nettoeinkommen abgezogen,ergeben dann das anrechenbare Einkommen und das wird dir dann von deinen Leistungen abgezogen.

Antwort
von herakles3000, 48

Wen du in der Ausbildung bist Kanst du bis zu 400€ von deinem chef bekommen ohne das es Anrechnbar ist..Anders ist es bei einem nebenjob da wäre nur 100 frei.

Antwort
von Reflexionz, 47

Es fallen demnach die selben Abzüge an, die auch ohne Umschulung bei Erhalt von ALGII anfallen würden. Danke für die Antwort.

Kommentar von isomatte ,

Denke ich schon !

Wenn du noch keine Freibeträge durch Erwerbseinkommen geltend machst und dann Erwerbseinkommen erzielst,dann müssen die Freibeträge natürlich berücksichtigt werden,bevor dann das anrechenbare Einkommen mindernd auf deine Leistungen angerechnet werden darf.

Antwort
von gnarr, 25

du darfst soviel verdienen bis du deinen bedarf selber decken kannst. angerechnet werden nicht die ersten 100 euro und 20% ff bis 800 euro und dann 10%.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community