Frage von jennylein9967, 132

Wie viel cm klingenlänge darf man im alltag bei sich tragen?

Was gilt für unter 18-jährige?

Antwort
von SLS197, 68

Was verstehst du unter Alltag? Messer einfach mit sich tragen? Spontan fiele mir dazu ein, dass du z.B. ein feststehendes Messer bis 12cm Klingenlänge bei dir tragen darfst, eine Altersbeschränkung gibt es dafür nicht. Übst du einen Beruf aus oder bist du in Berufsausbildung wozu man eine längere Klinge braucht (z.B. Forstwirt)? Dann darfst du auch Messer bzw. Macheten mit längerer Klinge bei der Berufsausübung führen

Kommentar von jennylein9967 ,

Okay danke

Kommentar von Laestigter ,

Beachte: Nur während der Ausführung! - auf dem Weg zur Arbeit /Ausführung und zurück muss ein Messer mit längerer Klinge schön brav abgeschlossen transportiert werden - also nix mit "am Hosengürtel, weil Ich brauch das in 15 Minuten, wenn Ich im Zeltlager ankomme"... Im Rucksack schön einsperren beim hinfahren, im Zeltlager rausholen und  wenns nach Hause geht wieder schön im Rucksack einsperren...

Antwort
von RicSneaker, 49

Du darfst problemlos folgende Messer(arten) bei dir führen, ohne ein berechtigtes Interesse o.ä. zu benötigen:

- Feststehende Messer bis 12cm Klingenlänge

- Einhandmesser, die nicht verriegeln (Slipjoint; Klingenlänge spielt keine Rolle) -> wenn ein Einhandmesser verriegelt (zB. durch Linerlock, Framelock, Axislock etc.), darfst du es nicht führen.

- Zweihandmesser (Egal, ob Verriegelung oder nicht; Klingenlänge spielt keine Rolle)

Außerdem darf keines der Messer als Waffe eingestuft sein.

Antwort
von OnkelSchorsch, 57

Das kommt immer auf die Situation an und hat dann mit Klingenlänge nur bedingt was zu tun, auch wenn die Gesetzeslage das anders erwarten lässt.

Meine Mitbewohnerin etwa trägt bei Trekking, Wanderungen und Bergwanderungen ein USMC-KaBar-Messer am Gürtel (oder Rucksack) und hatte noch nie Probleme, auch nicht bei Passkontrollen.

Beim Pilzesammeln habe ich ein Karambit dabei, war auch nie ein Problem.

Wenn man aber in ein Rock-Konzert geht, wird einem sogar ein harmloses Taschenmesser abgenommen, deshalb habe ich bei Veranstaltungen auch niemals ein selbst noch so harmloses Messerchen mit.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Zur Ergänzung: Es geht dabei um sogenannten "sozial adäquaten Gebrauch von Messern".

Da gibt es einen Spielraum. Manches geht unter Umständen, manches geht gar nicht.

Kommentar von Laestigter ,

Der Fragesteller frägt nach dem "Alltag" und nicht nur nach einem  " sozial adäquaten Zweck" - Der Weg zum und vom "sozial adäquaten Zweck" wäre aber auch nicht abgedeckt und erlaubt wäre nur ein "transportieren", aber nicht führen! - also dahin und von da nach Hause nur im abgeschlossenen Behältnis.

"Alltag" nicht "spezieller Zweck" (wobei "wandern" sicherlich bei keinem Richter als so ein Zweck durchgehen würde, wie es hier verharmlosend geschildert wird)

Die richtig Antwort für ein Messer im "Alltag" lautet nun mal "feststehend bis 12 cm und klappbar unbegrenzt, wenn man es nicht einhändig verriegeln kann. Alles andere sind böse Beispiele, die dazu führen können., dass der Fragesteller eine Ordnungswidrigkeit begeht.

Kommentar von Wladisl ,

Wie kann man den Fragesteller in so eine Falle locken und so tun, als brauche er nur eine passende "Erklärung" parathaben, dann dürfe er das?

Kommentar von DocCyanide ,

Oh, der Onkel hat meine Antwort löschen lassen. Dann eben nochmal: verbreite hier keine Unwahrheiten die andere in Konflikt mit dem WaffG bringen können. Von wegen K-Bar beim Wandern und Karambit zum Pilze suchen...

Kommentar von Laestigter ,

Meine auch 2x - wenn er nicht diesen Einzeiler auch wieder löscht..

Kommentar von DocCyanide ,

Zum Alltag zählen sicherlich auch Besuche öffentlicher Veranstaltungen und anderer Gelegenheiten, bei denen, wie ich in meinerAntwiort bereits deutlich machte, überhaupt keine Messer gestattet sind.

Falsch! Bei öffentlichen Veranstaltungen sind keine WAFFEN gestattet. Messer die als Waffen gelten dürfen aber außerhalb öffentlicher Veranstaltungen auch nicht geführt werden, wenn man mal von ein paar Ausnahmen, die i. d. R. sowieso nicht zutreffen absieht. Alle anderen Messer, die nicht als Waffen gelten und auch aus anderen Gründen nicht dem Führungsverbot unterliegen dürfen somit auch auf öffentlichen Veranstaltungen geführt werden!

Kommentar von DocCyanide ,

Das Taschenmesser KANN im Rahmen der Gefahrenabwehr konfisziert werden und je nach Veranstaltung KANN der Veranstalter strengere Regeln festlegen. Rein rechtlich dürfen jedoch Messer die keinem Führungsverbot unterliegen auch auf öffentlichen Veranstaltungen geführt werden. DAS ist die juristische Realität. Dass das in der Praxis teilweise anders gehandhabt wird steht auf einem anderen Blatt. Das war jedoch auch nicht die Frage. Der einzige Internetbesserwisser der juristische Halbwahrheiten verbreitet bist somit, wieder mal, Du!

Antwort
von Deniz4514, 15

Messer die man ohne Grund einfach so rumtragen darf sind ohne Altersbeschränkung.

Feststehende Messer mit einer Klingenläge bis 12cm (z.b. Böker Magnum urban King.)

Beidhändig zu öffnenden Messer mit Arretierung und ohne Arretierung. Egal wie lang (z.b. Opinel no 13).

Einhändig zu öffnende Messer ohne Arretierung. Egal wie lang (z.b. Sanrenmu 9054).

Alle Messer die ich als Beispiele aufgeführt habe sind ohne Altersbeschränkung.

Antwort
von Laestigter, 38

12cm bei feststehenden Messern und bei Klappmessern gibt es gar keine Klingenlänge, die dürfen nur nicht mit einer Hand zu öffnen und verriegeln sein..Alter spielt keine Rolle...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community