Frage von 1989Kriss, 125

Wie viel Bußgeld kostet es wenn einer einem Schläge androht?

Wie zum Beispiel ich mache dich platt. Das ist doch auch eine Straftat auch wenn er nicht schlägt.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von LiselotteHerz, 72

Erstens mal gibt es für Drohungen kein Bußgeld, sondern man muss eine Strafanzeige erstatten und zweitens mal wird sich kein Richter mit solch einer einmaligen Äußerung befassen. Da hätten die aber viel zu tun, wenn ich so überlege, was manche Menschen in ihrem Ärger so von sich geben.

Erst wenn mehrere, ernst zu nehmende Drohungen ausgesprochen werden und man wirklich begründete Angst hat, sollte man das zur Anzeige bringen. lg Lilo

Kommentar von 1989Kriss ,

Das bezog sich auf diese Frage.
https://www.gutefrage.net/frage/fuer-welche-straftaten-muss-man-welche-bussgelde...
kannst sie dir mal komplett lesen um alles zu verstehen um was es geht.
Es ging hier um das ich angebliche Straftat.

Die Frage ist sehr lang.

Antwort
von aongeng, 38

Hier wird höchstwahrscheinlich nichts passieren, da die Aussage ich mach dich platt auch anders gedeutet werden könnte.

Damit was passiert, müssten Zeugen vorhanden sein, und der Kontext es auch hergeben, das dir körperliche Gewalt damit angedroht worden ist.

Im Zusammenhang mit der Vorgeschichte würde ich aber an deiner Stelle die Füße ganz still halten, da das andere von beiden Seiten überhaupt nicht in Ordnung war, und es auch möglich wäre hier noch eine Anzeige wegen Gefährdung im Straßenverkehr zu fertigen. Neben Führerscheinverlust und saftigen Geldstrafen könnte dann noch eine entsprechend lange Führerscheinsperre dazu kommen und die Aufforderung zu einer MPU mit verkehrsrechtlicher Fragestellung.

Mein Tipp, schließ den Fall ab und stehe jetzt drüber, da es sonst auch für dich noch teuerer werden könnte.

Kommentar von 1989Kriss ,

Zeugen waren auf jeden Fall dabei.
Das ist alles zu der Frage.
https://www.gutefrage.net/frage/fuer-welche-straftaten-muss-man-welche-bussgelde...

Du verstehst das voll kommen falsch.

Ich habe nicht den Straßenverkehr gefährdet noch habe ich ein Auto.
Ich weiß nicht woher du das hast.
Falls du es aus der Frage hast bitte lese sie dir noch mal durch.
Lesen und bitte verstehen.

Kommentar von aongeng ,

Du bist mit dem Fahrrad unterwegs gewesen, und das sogar auf der Straße.  Das was du dort gemacht hast kann man durchaus unter Gefährdung im Straßenverkehr sehen. Wenn du kein Führerschein hast wird es nur ein wenig günstiger, weil dir dieser nicht Entzogen werden kann. Der Rest kann aber trotzdem auf dich zukommen für das Verhalten.

Kommentar von 1989Kriss ,

Eben nicht.
Auf der Straße ohne Grund hupen und Vollbremse auch nicht.
Die Frau lügt sich einiges zurecht.
Die angeblichen Körperverletzung stammen nicht vom Unfall.
das hat selbst der Anwalt gesagt.
Du verstehst es nicht oder willst es nicht verstehen.
Das mit den Tür aufmachen ist nur ein winziger Punkt von vielen Sachen was ich falsch gemacht hatte.
Sie hatte auch Verletzungen angegeben die von den Polizisten nicht belegt worden sind.
Aber das ist nicht alles.
Schriftlich hatte die sogar gesagt ich hätte sie am Hals gepackt und an die Motorhaube ihres Wagens gedrückt.
Außerdem hat niemand was von Schlägen gesehen.
Außerdem hat sie auf einmal ein Zettel von einem angeblichen Zeugen der die Tat gesehen haben sollte am Auto hängen.
Diese Person war nie am Tatort gewesen.
Diese Person hat niemand gesehen.
Der Zettel muss schon vorher dran gehangen haben.
Der Anwalt hat das auch nicht geglaubt als er das Schreiben vom Gericht gelesen hatte und mich beim ersten mal gesehen hat.
Für die Frau wird es nicht gut ausgehen.
Beamten bzw. Richter angelogen.
Tatsachen nennen die nicht sind wie zum Beispiel am Hals packen und gegen die Motorhaube drücken.
Der Zettel am Auto beweist alles das die Tat geplant war.
Als das Auto stand sind gerade mal knapp über eine Minute vergangen.
Wie soll da einer einen Zettel dran geklebt haben.
Die Cam hatte alles aufgenommen und da war niemand zu sehen.
Als sie gebremst hatte wollte ich das Fahrrad umdrehen und vom Fahrrad absteigen.
Da sind aber gerade nur zwei Sekunden vergangen was die Cam nicht filmen konnte.
Außerdem selbst wenn die Person existiert warum war sie nie am Tatort?
Die Polizei hatte nach mehreren Anrufen niemanden auf der angegebenen Handynummer erreicht und nichts weiter mehr unternommen. 
Und dann kommst du mit so einer winzigen Kleinigkeit.
Hat die Frau nicht schon genug falsch gemacht?
Hast du überhaupt gelesen was die Frau alles gemacht hat.
Willst ja auch die Frau verteidigen.
Ende der Diskussion

Kommentar von aongeng ,

Wie schon geschrieben, das die Frau einiges falsch gemacht hat steht hier außer Frage. Ich habe dir nur gesagt, das ich es an deiner Stelle nicht aufbauschen würde, da auch das was du gemacht hast noch ein erhebliches Nachspiel haben könnte.

Auch wenn es nicht unbedingt dazu kommen muß, würde ich das Risiko nicht eingehen, und einfach mal die Füße still halten. Wenn sich ein Richter die Sache noch mal anschaut oder auch die Gegenseite dazu Entschließt hier weiter vor zu gehen und sich auch einen Anwalt nimmt, könnte das ganze noch ganz anders ausgehen als jetzt.

Auch wenn der Vorfall nicht so toll war, hast du dich hier verkehrsrechtlich absolut falsch Verhalten, und nur weil du ein Handzeichen gegeben hast, heißt es nicht das du einfach fahren darfst. Du mußt trotzdem den Nachfolgenden Verkehr berücksichtigen und darfst andere nicht Gefährden, was du aber durch deine Taten gemacht hast.

Schließlich schreibst du selber das Sie eine Vollbremsung hingelegt hat und gehupt. Ohne die Reaktion der Frau, wärst du heute evtl. nicht mehr hier. Und als Dank tickst du dann auch noch aus und reißt die Türe vom Auto auf?

Gehe deinen Weg weiter, und freue dich auf die Kosten die auf dich zukommen. Das die andere Frau bei der Polizei gelogen hat ist die andere Sache, du bist der Polizei gegenüber aber nicht verpflichtet die Wahrheit zu sagen. Erst das was Sie vor Gericht aussagt kann Sie in Schwierigkeiten bringen.

Kommentar von 1989Kriss ,

Ich habe die nicht geschlagen.
Das mit den angeblichen Schaden wird noch von einem KFZ Gutacher überprüft ob dies überhaupt möglich ist.
Aber wenn der Richter die Zeugenaussage hört und ihre Aussage hört stellt er fest das ihre Aussage sehr stark von den Aussagen abweicht.
Und da würde sich der Richter fragen Frau xy warum weichen die Aussagen der Zeugen so stark von Ihren Aussagen ab.
Da kommt sie nämlich in Erklärungsnot.
Ich bin nicht einfach so nach links gefahren selbst ich schaue noch nach hinten.Ich berücksichtige den Verkehr sehr wohl.
Klar die hat mich versucht anzugreifen und es handgreiflich geworden.
Ich habe nur versucht die Frau von mir fern zu halten.
Ich habe niemanden geschlagen und das habe ich auch nie vor.
Was hättest du denn gemacht wenn die Frau mit schnellen Schritt auf dich zu kommt und noch rumkeift und dann einen Zentimeter vor dir steht und du die Hände von der im Gesicht hast.
Jeder Mensch hat einen Schutzbereich wo andere Personen Abstand nehmen sollen.
Und der liegt nicht bei einem Zentimeter.
Ich gehe stark davon aus das sie vor Gericht genau so aussagen wird.
Der Anwalt hat mal gesagt sie wäre vielleicht ein Flintenweib was zutrifft.
Und was sagst du wenn es anders kommt und sie angeklagt wird?
Wie viel Euro würdest du wetten?
Wahrscheinlich keins weil du sowieso verlieren wirst.
Keiner der Zeugen hat was von Schlägen erwähnt.
Die Frau kann sich auf hohe Kosten gefasst sein weil die erst mal die Rechnung von meiner Rechtsschutzversicherung bezahlen muss wenn ich frei gesprochen werde.
Aber das interessiert dich ja nicht deswegen hattest du das mit der Frau erst jetzt erwähnt und in dem Kommentar davor nur was ich gemacht habe.
Ich habe acht Punkte aufgeschrieben die sie falsch gemacht hat und du kommst hier mit einem Punkt.
Wie hört sich das für den Richter an.
Aber das interessiert dich ja nicht.

Antwort
von noname68, 68

formal wäre das die ankündigung einer straftat, aber wenn das alles vor gericht kommen würde, säße halb deutschland ständig im gerichtssaal und du müsstest etwa 85 jahre auf deinen prozeß warten.


Kommentar von 1989Kriss ,

Echt.
Andere Straftaten werden doch schneller aufgeklärt wie zum Beispiel als ich vor Gericht war wegen einem Busfahrer der mich festgehalten hatte.
Das hat auch über ein Jahr gedauert bis es vor Gericht ging.
Und selbst dann hat es sich immer verschoben weil der Angeklagte nicht gekommen ist.
Aber dann ist es doch noch zum Gerichtstermin gekommen.

Kommentar von noname68 ,

wirf nicht alles in einen topf. deine frage bezog sich auf eine verbale entgleisung, die bei vielen hohlköpfen ohne die absicht der durchführung nur als machohafte drohgebärde über die lippen kommt. willst du dir wirklich die mühe machen, das anzuzeigen, zeugen zu suchen, die das gerichtsfest bestätigen oder selbst die identität eines unbekannten typen herausfinden?

Kommentar von 1989Kriss ,

Das bezog sich alles auf diese Frage.
https://www.gutefrage.net/frage/fuer-welche-straftaten-muss-man-welche-bussgelde...

Wäre die Person noch minderjährig kann man das noch verstehen aber die Person war 54 Jahre alt.

Lies dir mal die ganze Frage im Link durch.

Das bezieht sich alles auf die Frage.

Er war auch der Zeuge eines angeblichen Schlägerei weswegen ich beschuldigt wurde.
Natürlich ist der Mann bekannt weil er zu der Situation auch eine Aussage bei der Polizei gemacht hatte.

Kommentar von noname68 ,

es kommt doch wie immer auf die umstände des einzelfalls an. man muss zwischen einer dummen entgleisung eines hohlkopfes und einer realen bedrohung durch einen agressiven schläger unterscheiden. den letzteren muss man das handwerk legen, die anderen kannst du ignorieren.

Kommentar von 1989Kriss ,

Der sah so aus als könnte er mit der angeblich geschädigten Frau unter einer Decke stecken.
Hast du dir die Frage durch gelesen?

Ich denke mal nicht es sei denn du liest schnell.

Antwort
von Wonnepoppen, 61

Das ist doch erst mal eine Drohung?

du mußt es vor allem beweisen können?

Ich glaube nicht, daß es dafür ein Bußgeld gibt?

Kommentar von 1989Kriss ,

Klar kann ich das.
Ich hatte hier mal eine Frage zu dem Fall geschrieben.

https://www.gutefrage.net/frage/fuer-welche-straftaten-muss-man-welche-bussgelde...

Die Person hatte mein Fahrrad festgehalten was erstmal nicht strafbar ist weil solange die Polizei da ist darf man einen festhalten.
Aber das schlimme kommt erst später.
Er hatte mir mehrmals gesagt in einem assi Ton ich mach dich platt.

Kommentar von Wonnepoppen ,

tut mir leid, aber die Frage ist mir ehrlich gesagt zu lang!

du kannst es beweisen?

Hast du Zeugen?

Kommentar von 1989Kriss ,

Klar waren jede Menge Zeugen dabei.
Da waren zwei Zeugen dabei plus meine Cam die Ton und Video aufgenommen hat.
Wenn dir die Frage zu lange ist kann ich nichts machen.
Kürzer kann man das nicht machen.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ich meinte nicht diese, sondern die vorige!

Na, dann mach halt eine Anzeige u. warte ab, was passiert!

Kommentar von 1989Kriss ,

Ich würde eher wenn er im Gericht gegen mich aussagt was er auch der Polizei schriftlich geschrieben hatte werde ich das vor Gericht auch sagen weil ich mir das Video noch mal angeschaut hatte.
Laut seinen Angaben sollte ich um das Fahrzeug gegangen sein auf die rechte Seite und die Tür aufgerissen.
Es war aber die linke Tür.
Außerdem sind die alle Zeugenaussagen in dem Polizeibericht widersprüchlich mit den Aussagen die persönlich gemacht worden sind.
Er hatte sogar behauptet ich hätte ihr ins Gesicht geschlagen obwohl die anderen Zeugen von Schlägen nichts gesehen haben.
Er hat mein Fahrrad festgehalten weil er laut seiner Aussage geschrieben hat das ich fliehen wollte was in diesem Fall nicht mehr stimmte.
Ich wollte von der Frau fliehen.
Als sie nachher handgreiflich geworden ist habe ich versucht sie von mir fernzuhalten.
Erst später kamen zwei Frauen und ein Mann.
Die andere Fra hatte auch geschrieben das sie versucht hat die Gemüter zu beruhigen und verhindern wollte das der Mann nichts weiteres macht.
Im Polizeibericht stand das sie ihn unterstützen wollte.
Der hat mir dann nachdem er mein Fahrrad festgehalten hatte in einem rauen Ton gesagt ich mach dich platt und das nicht nur einmal.
Ich bin froh wenn das endlich vor Gericht geht und die Frau ihre gerechte Strafe dafür bezahlt. 

Antwort
von dennischillig, 66

Das ist eine Bedrohung und Nötigung das gibt keine Bußgeld sondern eine Strafanzeige

Kommentar von 1989Kriss ,

Aber da muss die Person ja auch zahlen.
Schlagen ist ja auch eine Straftat wenn da eine Körperverletzung entsteht.
Da bezahlt man ja auch Strafe.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Das ist jetzt nicht Dein Ernst, dass Du tatsächlich glaubst, Du bekämst wegen diesem blöden Satz Geld. Es wird erst gar nicht zur Verhandlung kommen. Ist derjenige womöglich noch minderjährig, lässt man so was einfach unter den Tisch fallen.

Kommentar von 1989Kriss ,

Derjenige ist ist 54 Jahre alt.

https://www.gutefrage.net/frage/fuer-welche-straftaten-muss-man-welche-bussgelde...

Woher ich das weiß?

Ich habe die gesamte Akte mit Hilfe eines Anwalts vom Gericht eingefordert.

Es geht nicht darum ob ich Geld kriege ob er deswegen Strafe zahlen muss.
Die Strafe geht dann eher an den Staat.

Warum ich das so genau beweisen kann?

Weil ich eine kleine Cam dabei habe die ich zu meiner Sicherheit immer anmache.
Da hört man das er mir das androht.
Er hat es nicht gemacht aber der Ton war schon etwas krasser.

Antwort
von SwaggerBoi, 40

Gar nichts, außer es waren Zeugen dabei. Er wird das wohl kaum zu geben.

Kommentar von 1989Kriss ,

Klar waren Zeugen da und es hat sogar eine Cam aufgenommen.
Das ist ne lange Geschichte.
Lese die mal diese Frage durch.
https://www.gutefrage.net/frage/fuer-welche-straftaten-muss-man-welche-bussgelde...

Kommentar von SwaggerBoi ,

Keinen Bock, wenn Zeugen da waren, haste recht gute Chancen, dass es zumindest beachtet wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten