Wie viel ausgeben für Subwoofer?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenn du - wie du schreibst - "absolut keine Ahnung" von diesen Dingern hast, dann lass' die Finger davon, und zwar komplett. Das Geld in einen Briefumschlag, ein Brief dazu, dass es für einen Subwoofer gedacht ist (und ein "zuviel" in die gemeinsame Urlaubs- oder Freizeitkasse gehen möge), dürfte mit Abstand für mehr Freude sorgen.

Zum Thema "Subwoofer" gibt's sooo viele unterschiedliche Meinungen und Einstellungen - dein Mann hat Geburtstag, der will einen haben, also lass' ihm auch den Spaß, sich selber einen auszusuchen. Dann machst du wenigstens nichts verkehrt weil du versehentlich ein Exemplar aus der falschen Kategorie ausgewählt hast, oder eines, was nicht zum Rest der Anlage passt (oder eines, was viel zu teuer war).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es um den Neupreis geht, dann ja, 200 Euro sollten hier in etwa das Mindeste sein. Den "technischen" Teil kannst du auch eher vernachlässigen, einen ernst zunehmenden Vergleich kann man alleine anhand der Daten nicht treffen. 

Ich habe mir meinen Sub über Ebay gekauft, ein mittlerweile etwas älteres Modell, dennoch immer noch leistungsstärker als ein neuwertiger aktueller Subwoofer für den gleichen Preis. Hier kommt es darauf an, ob gebrauchte Ware auch euren Ansprüchen genügt.

Letzten Endes wäre es vermutlich am Besten, dein Mann hätte bereits ein spezielles Modell in Augenschein genommen. Wenn es dennoch eine Überraschung bleiben soll, müsstest du ihn irgendwie ausfragen... Informationen über die bereits vorhandenen Lautsprecher wären hier natürlich hilfreich für die Wahl.

Allgemein lässt sich sagen, dass der Hersteller Klipsch oft hoch gelobt wird (aber teuer). Ich besitze einen Canton Sub, und bin damit auch voll zufrieden. Selbst die Modelle von Magnat und Jamo sollen ganz brauchbar sein, hier gibt es auch sehr viele günstigere Subs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für 200 gibt zwar Subwoofer, aber keine guten.

Ein Subwoofer sollte immer aktiv sein, d.h. ein eingebauten Verstärker haben.

Ich würde erst mal gern wissen, welche Art von Musik gehört wird. So würde ich für Klassig keinesfalls einen Subwoofer nehmen mit einem Chassis unter 30cm. Und 400 Watt müsste er auch bringen. Nirgendwo wird so viel Leistung gebraucht wie im Tiefbass.

Für Techno mag das auch mit 20er Chassis gehen, weil hier nicht die große Präzision gefragt ist.

In Frage kommen Teufel, Nubert. Mal googeln dort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlechte Qualität will ja keine, Schließlich profitieren deine Ohren ja auch davon :D . Ein billiger NONAME Subwoofer kann ein griff in Klo sein !

Lieber mehr ausgeben und gute Quali Genießen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?