Frage von datari, 139

Wie viel Anfahrtskosten würdet ihr für einen Job berechnen?

Entfernung ist 850 km.

Ist ein Tagessjob auf Freelancer-Basis im Bereich Veranstaltungstechnik.

Fahre einen Golf Plus.

Irgendwelche Erfahrungen damit/Tipps?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von larry2010, 87

erstmal musst du die kosten des autos ermittels, da gibt es infos im netz, wie man die ermittelt.

zum anderen muss man die zeit ausrechnen, die du brauchst, um hin und zurückzufahren und das mit deinem stundenlohn malnehmen

Antwort
von Gerneso, 98

Wenn Du für einen Tag 850 km einfache Strecke fährst geht ja nochmal Arbeitszeit von 1 - 2 Tagen drauf, die Du keine anderen Jobs machen kannst.

Üblich bei Agenturen wäre da, dass man vom Auftraggeber eingeflogen wird (morgens hin abends zurück) oder aber 3 Tage den Stundensatz berechnet zuzüglich Spesen (km + Hotel + Verpflegung).

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 59

Zur Zeit ist eine Kilometerpauschale von 0,30/km üblich und die kannst du auch problemlos abrechnen.

Antwort
von Marco2287, 40

Also ich verlange für die einfache Strecke 35cent je Kilometer, sollte ich jedoch zur Veranstaltung noch eine Trailerbühnen mit bringen also einen Anhänger mit bringen dann sind es 50cent, alles netto versteht sich!

Mit dieser Rechnung fahre ich ganz gut und der Kunde hat nicht das Gefühl zu viel zu zahlen zu müssen.

Antwort
von FeX95, 92

Ich kenne es zb so, dass man mit 30cent/Kilometer rechnet. Allerdings Hängt das immer davon ab, was du dir in deiner Position leisten kannst. Da Zugfahren wahrscheinlich wensentlich günstiger wäre, solltest du eine Erklärung haben, warum du unbedingt mit dem Auto kommen musstest.

Hängt aber alles, wie gesagt, von deiner Position ab.
Scheinbar hast du aber noch keinen Richtigen "Presikatalog" vor Augen, woran ich erkenne, dass du noch nicht all zu viel Berufserfahrung in diesem Bereich hast - oder?

FeX

Kommentar von hoermirzu ,

Die Begründung für das Verkehrsmittel Auto ist in dieser Branche nicht notwendig. Am Ende eines Arbeitstages, fährt vESELsky längst nicht mehr. Betriebsmittel hat man im Auto und Events sind meist nicht mit Öffis zu erreichen.

Antwort
von Jule9312, 80

Mein Mann ist in einem Fahrdienstunternehmen, die berechnen glaub 35 Cent/Kilometer.  

Wären für die 850 km knapp 300€

Antwort
von Johannisbeergel, 79

Naja, vergleichbar mit dem Zug würde man wohl 120€ pro Fahrt loswerden.

Kommentar von datari ,

also 240 EUR hin und zurück?

Kommentar von larry2010 ,

rechne erstmal aus, ob das deine kosten auch deckt, nicht nur die tankfüllung.

evtl. kannst du die bahnfahrt nutzen und im zug arbeiten, wäre ein aspekt, den man prüfen sollte.

Antwort
von hoermirzu, 25

Das amtlich festgesetzte Kilometergeld! - Leider wird Dir das niemand bezahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community