Frage von TheBassHead, 171

Wie viel A sollte die Lichtmaschine liefern?

Hallo Community,

Ich Spiele mit dem Gedanken mir nen Subwoofer mit einem Verstärker ins Auto einzubauen. Der verstärkert liefert ungefähr 2000 Watt.

Meien Frage:

Wie viel A sollte die Lichtmaschine liefern damit die Batterie nicht nach ein paar Minuten leer gezogen ist? Und wäre eine Batterie mehr zu Empfehlen?

(Ich weiß das es schon viele Fragend dazu im Internet gibt, aber irgendwie beantwortet keine wirklich wie viel A die Lichtmaschine, bei so und so viel Watt liefern sollte)

Antwort
von dompfeifer, 85

Der Verstärker ist vermutlich nach Herstellerangaben (oder gemäß Werbung) auf eine maximale Belastung von 2 kW ausgelegt. Ich schätze aber grob, dass Du schon bei einer Beschallung von 100 Watt die Verkehrsteilnehmer Jagd auf Dich machen.

Die üblichen Zigarettenanzünder in den Autos sind mit 10 A abgesichert, also für 120 Watt ausgelegt. Und 120 Watt müssten für eine erträgliche Lautstärke locker reichen.

Kommentar von TheBassHead ,

Weiß jetzt schon grob was ich mir in naher Zukunft zusammen bauen werde, aber trotzdem danke.

Antwort
von fuji415, 73

Nur weil das Ding 2000 Watt bringt musst Du nicht 170 Ampere Lima ins Auto hauen und ein 250 Ampere Autobatterie das wird nur benötigt wen das Ding über länger Zeit voll aufgedreht wird dann Du aber stocktaub sein wirst .  

Und dich der Rettungswagen mit blutenden Ohren aus dem Auto zieht  weil du bewusstlos bist  . Man kann sogar von dem Krach sterben  . 

Die immer voll aufgedreht durch die Gegend fahren sind doch schon fast Hirntot . 

Viel Leistung heißt nicht guter Klang das ist nur noch Krach und nichts anders  .

Antwort
von Mikkey, 132

2 kW ziehen aus der Batterie 150A. Das ist mehr als beim Anlassen des Motors. Damit ist die Autobatterie nach einer halben Stunde leer (und vermutlich hinüber). Eine Lichtmaschine kann das allenfalls minimal hinauszögern, nicht verhindern.

Kommentar von TheBassHead ,

Und wenn man eine 150A Lichtmaschine hätte?

Antwort
von Peter42, 108

komisch, dass das nicht zu finden sein soll... - egal:

Strom (in Ampere) mal Spannung (in Volt) gibt Leistung (in Watt).

Im Auto die Spannung beträgt 12 Volt - dann kannst du selber ausrechnen, wieviel Ampere für 2000 Watt nötig sind. Und dann ist zu überlegen, was die Phantasieangabe "2000W" an einem Verstärker wohl tatsächlich bedeutet (in den allermeisten Fällen nix, das ist eine pure Marketinggröße aus der Werbebranche, für die zahllosen Anhänger der "viel Watt = viel laut = viel guter Klang"-Theorie. Die meisten Verstärker sind wesentlich weniger kräftig als auf ihrem Verkaufsschild steht).

Kommentar von TheBassHead ,

Also müsste man laut deiner Rechnung mit einer 167A Lichtmaschinen den Sub problemlos betreiben können, oder?

Kommentar von Peter42 ,

jepp - aber nur, wenn das Auto selber - wie aus Zauberhand - überhaupt keinen Strom benötigt. In den übrigen Fällen muss die Lichtmaschine diesen Strom zusätzlich(!!!) liefern.

Kommentar von TheBassHead ,

Das ist mir schon klar^^ Danke

Kommentar von franz48 ,

Ähhhhh? Warum fragst du denn, wenn du es schon weißt?

Kommentar von TheBassHead ,

Mir war klar das nicht nur der Sub Leistung zieht sondern auch andere Verbraucher im Auto

Kommentar von franz48 ,

Bin etwas verwirrt...du weißt was Watt und Ampere sind und das in so einem normalen PKW 12V vorherrschen...P = U x I kennst du nicht?

Kommentar von TheBassHead ,

Bin nicht drauf gekommen^^ Jeder kann mal Fehler machen

Kommentar von franz48 ,

Bevor du jetzt so eine megagroße Lima einbaust, zeige erst mal deine Anlage..... an die 2000W glaube ich nämlich auch nicht. Die eingebauten Sicherungen im Verstärker sind ein guter Indiz dafür.

Kommentar von Peter42 ,

... nun, bei diesem Teil ist es jedenfalls angebracht, sich ein paar Gedanken hinsichtlich der Lichtmaschine/Spannungsversorgung zu machen: unter Volllast ist das kein Verbraucher, den die serienmäßige Autoausstattung klaglos "so mal eben" zusätzlich verkraften kann, speziell nicht, wenn diese Leistung "auf Dauer" (und nicht nur für kurze Impulse) abgerufen wird. 

Eine größere bzw. zusätzliche Batterie "bringt" eher Vorteile, wenn die Anlage zeitweise ohne laufenden Motor betrieben werden soll, ansonsten sind zugeschaltete Kondensatoren besser geeignet.

Zusätzlich gilt es jetzt aber zu differenzieren: was ist das Ziel?

- es gibt unter Enthusiasten Wettbewerbe hinsichtlich "welche Anlage ist am lautesten", in diesen Autos sitzt dann freiwillig niemand drin (aus gutem Grund) und das Ganze hat eher den Charakter einer Werkstoffprüfung "was zerlegt sich eher, die Anlage oder die Karosserie?". Hierfür sind auch Modifikationen hinsichtlich der Lichtmaschine/Batterie erforderlich.

- zum Musikhören im Auto werden derart hohe Leistungen nur ganz kurzzeitig (Sekundenbruchteile z.B. für die Bassdrum) gefordert, das "normale" Musiksignal läuft mit einer ganz erheblich geringeren Leistung. Hier kommt die serienmäßige Lichtmaschine (oder besser eine stärkere - für Anhängerbetrieb z.B.) ganz gut mit zurecht, die Leistungsspitzen werden von den Kondensatoren versorgt.

Kommentar von TheBassHead ,

Wie gesagt, ich hab erstmal nur mit den Gedanken gespielt mir so etwas anzuschaffen und wollte mich nur mal Informieren was ich so brauche würde oder welche Modifikationen ich vornehmen müsste. Auf Wettbewerbe würde ich jetzt nicht unbedingt fahren, ich bin nur einer der es ab und zu mal ziemlich laut mag

Antwort
von Yetiator, 86

Die Frage macht ja so überhaupt keinen Sinn. Niemand wird dir hier sagen können Wieviel Strom dein Auto an schon zieht. Am Ende muss deine LiMa nämlich dein Auto und deine Anlage versorgen können und noch etwas übrig haben ;-)

Kommentar von TheBassHead ,

Will auch nur ein ungefähren Wert und es nicht auf die Hundertste Kommastelle genau haben^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten