Wie verzichte ich am besten auf essen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Trinke stattdessen viel. Ich denke, man müsste nicht erwähnen, dass sowas ohne ärztliche Aufsicht gefährlich ist. Insbesondere wenn es plötzlich durchgeführt wird und der Körper sonst an reichlich Essen gewöhnt ist.

Es gibt Entgiftungskliniken, in denen man nichts isst. Die sind unter ärztlicher Aufsicht und die Patienten trinken sehr viel, natürlich aber auch, um den Entgiftungsorganen zu helfen. Trotzdem ist das so ziemlich das Einzige, womit du dir Abhilfe verschaffen kannst. Es füllt kurzfristig deinen Magen, wird aber kein Essen ersetzen, die ersten Tage sind immer die schwersten. Später gewöhnt man sich daran, was dann aber nochmal extra gefährlich wird.

Es gibt höchstens bestimmte Tricks, um Heißhunger auf Süßes zu stillen, indem man Zitronensaft trinkt. Aber ich schätze sowas gehört nicht zu den erlaubten Dingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So viel wie möglich trinken. Unbedingt auch viel Mineralwasser und wenn möglich Vitamine nehmen. Sonst könnte das eine Überwasserung verursachen, was extrem gefährlich werden kann. (Wobei du dazu schon krankhaft viel trinken müsstet, bis 5 Liter passiert nichts, soweit ich weiß.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll das für ein guter zweck sein ? Ein mensch weniger oder was? Dir ist schon klar dass das schädigend ist! Diese frage kann man nicht nachvollziehen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2951413
26.02.2016, 16:54

Sogar Heilfastenkuren dauern oft länger. Nicht sonderlich gut für den Körper, aber einen gesunden Menschen entgiftet das höchstens. Schwachsinn sich darüber so aufzuregen...

0

Findest du das nicht etwas sehr kindisch? Klingt nach: "Wenn ich nicht sofort Gummibärchen kriege, halte ich die Luft an, bis ich sterbe!!" Das war schon im Kindergarten albern....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten garnicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung