Frage von DiegoderAeltere, 45

Wie verwendet man этот, эта, это etc. im Russischen?

Meistens verwende ich die Wörter richtig, aber manchmal irritieren sie mich ziemlich.

Gibt es für die Endungen eine Regel? Ich dachte zuerst, dass die Endung vom Geschlecht des nachfolgenden Substantives abhängt (also -т als Endung bei männlichen Substantive, -а bei weiblichen usw.), aber warum heißt es dann "этот мужчина"?

Das gleiche Problem habe ich auch mit Wörtern wie мой/мои/моя usw.

Wenn die Endung doch vom Geschlecht abhängt, wie sieht das Wort dann für männliche und weibliche Substantive aus, die auf -ь enden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BRO32, 27

Этот - dieser (männlich)
Это - dieses (neutral), kann auch "es" bedeuten im Sinne von z.B. Es ist gut - это хорошо (wie im Deutschen)
Эта - diese (weiblich)

Es heißt этот мужчина, weil мужчина zwar ein -a am Ende hat, aber männlich ist, denn ein Mann ist eben männlich. Nich nur die Endung an sich ist beim grammatischen Geschlecht ausschlaggebend, sondern auch das natürliche Geschlecht. Im Deutschen ist es anders - "das Mädchen" - grammatikalisch ist es neutral, natürlich - weiblich. Im Russischen ist sowas nicht möglich, was weiblich ist muss auch grammatisch weiblich sein.

Bei -ь am Ende hängt alles komplett entweder vom natürlichen Geschlecht, oder es ist halt eine Ausnahme, die man kennen muss.
Этот зять, aber эта мать. Зять ist ein Mann, daher männlich. Мать ist eine Frau, daher weiblich. Dass путь männlich und ночь weiblich ist, muss man leider wissen. Aber in vielen Fällen ist es mit dem Deutschen identisch, der Pfad (путь) ist in beiden Fällen männlich, die Nacht (ночь) ist weiblich. Geht wohl auf unsere gemeinsame indogermanische Herkunft zurück.


Kommentar von DiegoderAeltere ,

Vielen Dank! Dass das natürliche Geschlecht eine Rolle spielt, habe ich mir schon fast gedacht. Da fühle ich mich direkt in den Lateinunterricht zurückgeworfen.

Kommentar von BRO32 ,

Ja, in einigen Aspekten sind sich slawische Sprachen mit dem Lateinischen erstaunlich ähnlich. Und, gern geschehen! :D Kannst mich bei Fragen per PN anschreiben, slawische Sprachen sind eigentlich mein Thema ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community