Frage von 1000fragenund1, 18

Wie verwendet ihr das Buch "die großen Zeichenschule" von Hans Daucher?

Ja man soll ja dort nie die Zeichnungen kopieren, also nicht mechanisch abzeichen. Was nicht heißen muss das man nicht sehr genau zeichnen darf. Aber manche Zeichnungen sind auch so gemacht, das man diese schlecht mit einem Bleistift zeichnen kann oder besser gesagt mag. "Ansichtssache" Einiges wie z.B. verschiedene Positionen der Hände soll man dort auch auswendig lernen. Wie handhabt ihr das, einfach die Fantasie mit dazu machen? Die Zeichnungen sind halt dort oft sehr "dick" usw... es ist also "stets" dort extra für das "Lernschema" so gemacht worden? Vielleicht kennt ja jemand das Buch. Was haltet ihr von Lernvideos übers Zeichnen auf Youtube? Im Prinzip ist doch auch egal was man auswenidig lernt, hauptsache man kann manche Techniken dann umsetzen. Dort brauch man ja auch nicht zu mechanisch arbeiten. Man kann sich ja auch anschauen auf wie ein großes Portrait gezeichnent wird und dann Technken übernehmen. Vielleicht hat beides seinen Reiz.

Antwort
von purushajan, 8

das buch kenne ich leider nicht, es scheint aber nach deiner beschreibung nicht besonders lernfreundlich aufgebaut zu sein. schau doch mal, ob dir diese gehirngerechten übungen besser zusagen würden, die speziell für anfänger mit lust am zeichnen erfunden wurden: http://www.genial-zeichnen-lernen.de/

Kommentar von 1000fragenund1 ,

Danke ich schaue mal rein. Ja zum Teil gefällt es mir gut und immer mehr aber z.B. die Füße auf Seite 294? Und andere Dinge. Ich glaube die Mischung aus Internet und dem Buch tut mir dennoch gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten