Frage von brownie2016, 15

Wie verwende ich Ölfarbe richtig?

Hallo:)
ich Male sehr gerne mit acryl und Wasserfarbe und habe nun in einem set auch noch Ölfarbe mit drin gehabt und habe es ausprobiert. Ich hab auf einen holzbilderrahmen schwarze Ölfarbe aufgetragen und nun festgestellt dass Ölfarbe wohl sehr langsam trocknet... Meine erste Frage: wie lange wird es wohl wirklich dauern bis die oberste Schicht trocken ist und es nicht mehr abfärbt? Denn ich will es in Ca. 1 Monat verschenken...
Außerdem war in diesem set auch noch leinöl dabei aber ich weiß nicht, wie ich es in Zusammenhang mit der Ölfarbe verwenden soll. Ist es eher eine Grundierung oder zum verdünnen der Ölfarbe?
Und was kann ich tun damit die Ölfarbe in Zukunft schneller trocknet? Sollte ich den mit Ölfarbe bemalten Rahmen eher kalt oder warm lagern?

Schon mal danke für eure Antworten;)

Antwort
von SturerEsel, 9

Ölfarben trocknen tatsächlich in Abhängigkeit der Farbe unterschiedlich schnell. Blau geht am schnellsten, Weiß dauert am längsten. Schwarz ungefähr in der Mitte.

Es dauert bis zu einem Jahr, bis ein Ölgemälde durchgetrocknet ist. Allerdings ist die oberste Schicht schon nach ein paar Stunden bzw. Tagen "fingerfest".

Leinöl benötigt man zum Verdünnen der Farbe. Man kann es auch als Grundierung der "Nass-auf-Nass Ölmaltechnik" verwenden.

Die Trocknungszeit eines Ölgemäldes lässt sich durch hohe Temperaturen nicht wesentlich beschleunigen, es bilden sich matte Stellen. Einfach bei Raumtemperatur auf der Staffelei belassen.

Du kannst übrigens nicht Acrylfarbe auf Ölfarbe auftragen, nur umgekehrt. :)

Kommentar von brownie2016 ,

Vielen dank das hat mir sehr weitergeholfen!!
Noch eine Frage: wenn ich die Farbe mit dem Leinöl mische, trocknet es dann schneller? Und in welchem Verhältnis sollte ich das mischen?

Kommentar von SturerEsel ,

Gern. :)

Nein, du verdünnst nur das in der Ölfarbe ohnehin vorhandene Öl, die Trocknungszeit wird sich eher verlängern.

Zum Verhältnis: nur tropfenweise zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird. Eine Verdünnung ist nur notwendig, wenn sehr feine Strukturen mit einem Schriftenpinsel/Fineliner gemalt werden sollen, wie z.B. Äste oder Haare.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community