Frage von bachforelle49, 48

Wie vertragen sich sinkende Energiekosten mit steigenden Stromkosten?

das kennt ja jeder: die Wohnnebenkosten, hier besonders Strom- und Heizungskosten, egal ob Erdgas oder Heizöl vom Vermieter, steigen von Jahr zu Jahr mehr, obwohl die Energiekosten, hier Benzin, sinken. Das ist ein Widerspruch! Wieso werden die preisgünstigen Sätze beim Einkauf nicht an den Verbraucher, hier Mieter, weitergegeben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Luegendetektor, 19

Strom wird durch den erneuerbaren Zufallsstrom richtig teuer. Da sind die EEG-Abgabe nur ein Teil der Kosten, die die Erneuerbaren verursachen.

Gas und Öl spielen beim Strom eine untergeordnete Rolle.

Kommentar von bachforelle49 ,

Gas und Öl spielen beim Strom - psychologisch gefühlt - eine riesengroße Rolle, weil sie für die Erklärung, warum Energie billiger geworden ist, die Antwort geben, aber, weil das mit dem niedrigen Barrel pro Faß Preis ohnehin bald wieder der Vergangenheit angehören wird, hast du schon Recht, daß die " Energieentscheidungsträger" hier mit gezinkten Karten spielen

Antwort
von fjf100, 10

Neben 3 Millionen Arbeitslose ,sind da noch so 3 Millionen Beamte und im öffentlichen Dienst da.

Also quasi 3 Millionen ( hochbezahlte Maskotchen) versteckte Arbeitslose.

Wo soll denn das Geld für den irrsinnig aufgeblähten Staatsapparat herkommen.

Wir leben hier im "Kapitalismus" und wenn diese Leute abkassieren können,dann tun sie dies auch. 

Glaubst du etwa,das eine Wohnung - 5 Fenster,1 LKW Steine,1 LKW Beton-über 100000 Euro an Wert hat ?

Es ist doch völlig klar,dass hier auf den Energiesektor Kasse gemacht wird.

Kommentar von bachforelle49 ,

ich weiß ja, was du meinst und daß du recht hast - bloß du bringst das irgendwie falsch rüber, weil zu emotional.. Ich sags mal anders: " die hochbezahlten Maskottchen leiden doch auch (erst recht, weil dies nicht so dicke haben..)"

Antwort
von hundeliebhaber5, 21

Also, bei mir im MFH wurde vom Anbieter das Gas um ein paar Cent billiger zum 1.1. . Das wirkt sich erst auf die Nebenkosten Abrechnung aus, die in 2017 kommt. Die Einsparungen werden kommen, aber das dauert. Je nach dem wann der Vermieter Öl bestellt und wie groß der Öltank ist.

Kommentar von bachforelle49 ,

Optimist... 

Antwort
von waldschrat69, 9

Weil die Energieversorger den Hals nicht voll kriegen und uns (wie viele anderen auch) abzocken. Wenn ich zum Beispiel dran denke was Telefonieren vor 20 Jahres gekostet hat.....da hat man uns auch abgezockt....

Antwort
von Harald2000, 26

Für die Produzenten: gut; steigert den Gewinn - abgesehen davon, dass die Vorräte noch zum früheren höheren Preis eingekauft waren.

Antwort
von emily2001, 17

Hallo,

die Regierung, die Städte brauchen Geld, das sind "versteckte Geldeinnahmen"! Da müssten Tausende ihre Wasserhähne / ihre Heizungen abdrehen, aber das geht leider nicht, weil Wasser, Strom und Wärme zu Grundbedürfnisse geworden sind!

Emmy

Antwort
von GuenterLeipzig, 9

Das kannman so pauschal ohne Detailanalyse nicht sagen.

Günter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten