Frage von Flammifera, 132

Wie Verspannungen vermeiden?

Hallo, ich habe nun schon seit längerer Zeit ein Problem mit Verspannungen vor allem im Nacken, in den Schultern und im Rücken. Zwar helfen Wärmekissen und Massagen ein wenig, allerdings ist das ja keine Dauerlösung. Ich gehe 2mal in der Woche zum Turnen und mache ebenfalls 2mal in der Woche mit meinem Freund Gesellschaftstanz. Nun würde mich interessieren, ob jemand Tipps kennt, wie ich es vermeiden kann die Verspannungen überhaupt zu bekommen. Mache ich vielleicht irgendetwas falsch? Oder gibt es Übungen, die dem Vorbeugen? Vielen Dank für jede Antwort :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bodyguardOO7, Community-Experte für Körper & Schmerzen, 87

Klar - bei Verspannungen helfen z.B. Wärmeanwendungen oder
Massagen nur kurzfristig - langfristig allerdings nur die Vorbeugung  bzw. Behandlung der Ursache.

Als Verspannung wird jener Zustand bezeichnet, in dem die Muskulatur
nicht mehr fähig ist, sich zu entspannen. Eine Verspannung der Muskeln
führt zu einer unzureichenden Durchblutung und es kommt zu einer
Sauerstoffunterversorgung. Der Sauerstoffmangel führt zu einer
Stoffwechselstörung im Muskelgewebe und die betroffenen Bereiche
verhärten sich und werden schmerzhaft. Eine Schmerzspirale beginnt und
zur Vermeidung weiterer Schmerzen wird der Körper immer mehr in eine
Schonhaltung gedrängt, die dann zu weiteren Muskelverspannungen und
damit zu neuen Schmerzen führt. Eine häufige Ursache von Verspannungen
ist Magnesiummangel - da Magnesium für die Entspannung von Muskeln und Gefäßen zuständig ist.

http://www.magnesium-ratgeber.de/tipps/magnesium-gegen-verspannungen-das-sollten...



Kommentar von Flammifera ,

Danke für den sehr informativen Link :)

Kommentar von Etain77 ,

Man sollte aber auch bedenken, dass man normalerweise genügend Magnesium mit der Nahrung zu sich nimmt. Zu viel Magnesium führt dann nur noch zu Durchfall. Andersrum haben besonders aktive Menschen wie Sportler, einen erhöhten Magnesiumbedarf. Man muß die Ursache bekämpfen, und die liegt meist in einer falschen Körperhaltung. Mir hat es zum Beispiel geholfen, zum schlafen statt zwei nur ein Kissen zu benutzen. 

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Neben Sport, Koffein und Alkohol ist Stress die häufigste Ursache.

http://www.wasser-und-salz.org/blog/magnesium-das-salz-der-inneren-ruhe/

Kommentar von Etain77 ,

Mmmh. Ichkann mir gut vorstellen, dass Streß Verspannungen auslösen kann. Oder eine andauernde unnatürliche Arbeitshaltung, wie bei Kraftfahrern beispielsweise. 90% von denen leiden unter einem Cervicalsyndrom. Man erkennt verspannte Menschen meist daran, dass sie ihre Schultern weit nach oben ziehen. Die sollten normal locker runterhängen. In dem Zusammenhang habe ich mal etwas von, ich glaube es hier progressive Entspannung, gelesen. Dabei spannt man den betroffenen Muskel so sehr es geht an, hält das und entspannt ihn dann wieder. Der nun durch die Anspannung erschöpfte Muskel, entspannt sich wieder. Wenigstens mehr als vorher.

Antwort
von FlyingCarpet, 62

Dies nehmen viele Sportler, würde auch regelmäßig mit einer Black-Roll arbeiten. https://ingehannemann.wordpress.com/2013/01/01/traumel-tabletten-anwendung-und-w...

Kommentar von Flammifera ,

Danke für den Link, ich werde mich mal etwas genauer informieren und mir dann überlegen, das auszuprobieren :)

Expertenantwort
von Dolormin, Business Partner, 22

Hallo Flammifera.

Muskelschmerzen führen oft dazu, dass die Beweglichkeit eingeschränkt wird und eine Schonhaltung eingenommen wird. 

Aber eine übermäßige Schonhaltung führt nicht zu einer nachhaltigen Linderung.  

Wichtig sind ausreichende Bewegung, Entspannungstechniken und eine gesunde Ernährung. Damit kann man Muskelschmerzen aufgrund von Verspannungen im Nacken- und Schulter-und Rückenbereich vorbeugen. 

Schau doch einfach auf unserer Seite Dolormin®.de einmal unter dem Reiter "Schmerzratgeber" und der Rubrik "Muskelschmerzen in Nacken und Schultern" nach. 

Dort haben wir unter dem Stichwort "Behandlung und Prävention" einige gezielte Übungen für diesen Bereich beschrieben.

Sollten die Schmerzen häufig auftreten oder länger anhalten, solltest Du einen Arzt konsultieren und mit ihm zusammen einen Weg suchen, wie Du diesen Schmerzen am besten vorbeugen kannst.

Wir hoffen Dir mit diesen Informationen geholfen zu haben. 

Dein Dolormin®-Team

Antwort
von Etain77, 50

Joggen hilft gegen Verspannungen im Rücken und Nacken. 

Kommentar von Flammifera ,

Danke für den Tipp :)

Ich muss wohl gestehen, dass ich nicht gerade ein Fan vom Joggen bin, aber wenns ja hilft werde ich es mal wieder ausprobieren.

Antwort
von Malxy, 15

Wenn ich Verspannungen habe hilft mir am ehesten so eine http://www.amazon.de/Innovative-Massagerolle-rock-roll-Sportastisch/dp/B015334WZ... Faszienrolle. Die kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen. Alternativ könntest du die Verspannungen auch mit einem Heizkissen oder einer Wärmflasche behandeln.

Antwort
von WosIsLos, 45

- Tgl. Magnesium Granulat aus der Apotheke und

- effizienter als Massagen wäre eine Dorn-/Breuß-Therapie (als Selbstzahler)

Kommentar von Flammifera ,

Dankeschön für den Tipp mit dem Magnesium :)

Die Therapie kann ich mir leider nicht leisten, aber vielleicht später mal, falls ich es dann immer noch brauche.

Kommentar von WosIsLos ,

Gute Idee; sowas kann sich ja immer mal wiederholen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community