Frage von jjone91, 48

Wie verschrieben?

Wie kann ich mir das vorstellen auf dem Bild das ich weis was parallel und was linear zueinander ist ?

Darf man Knotenpunkte einfach trennen ? Bzw verschieben ?

Antwort
von Karsten1966, 22

Knotenpunkte darf man auf gar keinen Fall trennen ! Du mußt immer darauf achten (beim Umzeichnen der Schaltung), das der Anfangs- und Endknotenpunkt immer vor/hinter/zwischen den Widerständen bleibt, wo er ursprünglich war.

Mein Berufsschullehrer hat immer gesagt : "Stellen Sie sich die Leitungen als Gummibänder vor, die man überall hin verschieben kann - allerdings, ohne sie zu lösen. Um zu verdeutlichen, was er meinte, habe ich Deine Schaltung mal entsprechend umgezeichnet. Dann sieht man, daß R23 parallel zu R5 ist ; dann kann man einen Ersatzwiderstand berechnen von R6 parallel zu R34 ; diese beiden Ersatzwiderstände liegen dann in Reihe zueinander - und zu dem Ganzen liegt dann R24 wieder parallel. Zu allem ist R1 dann in Reihe.

Antwort
von Karsten1966, 9

Kann beim Kommentar leider kein Bild hochladen, daher eine neue Antwort (aber auf Deine zweite Frage).

Meines Erachtens müßte die Schaltung wie folgt aussehen - ist bei mir
lange her, aber ich denke, dafür braucht man eine
Stern-Dreieck-Umwandlung - habt Ihr das schon gehabt ?

Antwort
von jjone91, 14

Ist die Schaltung überhaupt richtig die ich da umgestellt hab ? hier mal die Ausgangsschaltung der Aufgabe

Kommentar von Halswirbelstrom ,

Die von Dir umgezeichnete Schaltung entspricht nicht der originalen   Ausgangsschaltung.

Gruß, H.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community