Frage von Serenamente, 15

Wie vermiete ich meine Wohnung an die Demenzgesellschaft/ Alzheimergesellschaft?

Hallo ich habe eine fast abgezahlte Wohnung im Erdgeschoss mit 3 gleichgroßen 25m2 Zimmern und 2 Zimmer mit 16m2 und großer Diele 8m2 Küche 16m2 Bad 8m2 mit Tageslicht und Badewanne und separates WC 2m2 mit 3 Balkone und Bergblick. Da wir auswandern möchten und keine normale Mieter möchten hatten wir uns überlegt unsere Wohnung für den guten Zweck der Selbstständigkeit von alten und hilfsbedürftigen Menschen zur Verfügung zu stellen. Die Türen sind 85 cm breit und Rollatoren und Rollstühle kommen durch. Da am Eingang 4 Stufen sind habe ich mit den anderen Eigentümern gesprochen und eine mobile Rampe kann angebracht werden. Theoretisch könnten bei uns 5 bis 6 Menschen wohnen, denn die Räume können sich gut trennen lassen und es wäre immer ein Fenster und eine Türe Vorhaben. Wie funktioniert die Vermietung? Muss die Gesellschaft selbst für weitere umbauten zahlen da diese auch Gelder der Pflegekassen beantragen können oder muss ich die Wohnung weiter umbauen? Mehr wie dusche einbauen wenn Badewanne unpraktisch ist würde ich persönlich nicht machen. Alles andere wie Inneneinrichtung müssen die ja selbst beantragen und einrichten. Miete geht ja pro Kopf das heißt in meinem Fall zwischen 200 und 350 Euro. Muss ich selbst eine ambulante Pflegeeinrichung anschreiben oder wird dies durch die Gesellschaften organisiert? Unsere Wohnung befindet sich in einem Kurort und Ärzte hat es in hülle und Fülle, einkaufen kann man auch da nicht weiter als 50 m alles entfernt ist und der Kurpark ist 200 m von uns weg, eigentlich ein Traum. Wenn jemand gute Ratschläge oder Adressen oder Nummern hat Bitte melden. Danke im voraus.

Antwort
von Griesuh, 2

Informiere dich einmal bei den zuständigen Behörden, wie Heimaufsicht, MDK, Gesundheitsamt, Bauaufsicht usw. welche Landesspezifischen Voraussetzungen baulich erfüllt sein müssen um dein Projekt verwirklichen zu können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community