Frage von TaktderWelt, 50

Wie vermeide ich emotionale Abhängigkeit und das daraus resultierende klammern?

Also bei der letzten zwischenmenschlichen Misere, vielmehr nachdem es zuende ging, ist mir so nach und nach aufgefallem , das ich mit der Zeit immer mehr geklammert habe. Den Grund dafür kenne ich wohl auch!

Es war so , als ich merkte das sich die geliebte Person immer mehr zurück gezogen hatte, fehlte mir mit der Zeit immer mehr das glückliche Gefühl, was da war als noch alles in Ordnung war und es kam zur eine chaotischen Situation für mich. Ich versuchte ruhe walten zu lassen , worum mich die Person auch gebeten hat , aber das funktionierte max. 2-3 Tage. Wenn kein Kontakt stattfand wurde ich nervös und unglücklich, aus Angst etwas zu verlieren, also schrieb ich irgendwas und versuchte immer die Person irgendwie zu treffen. Ich hörte nicht zu und wusste eigentlich das es an der Zeit war etwas loszulassen. Es ging aber nicht. Ich war abhängig, fast süchtig nach verschiedenen Dingen. Ich hatte Angst das glückliche Gefühl zu verlieren , den Sex, alles. ....und ich hörte zwar das die Person ruhe brauchte , aber ich konnte das nicht lange akzeptieren. Nach einigen Tagen ging es auf und ab in meinem Kopf und ich musste auf irgendeine Art Kontakt herstellen.

Letzten Endes kam es dann so das die Person zuletzt etwas verärgert war , weil ich in für sie wichtigen lernphase (Prüfungen) , auf eine Antwort /eine Erklärung über den endgültigen Rückzug drängte. Mittlerweile gibt es kein Kontakt und obwohl ich es weiß, daß ich etwas geklammert habe , weil ich unter anderem emotional etwas abhängig war , möchte ich am liebsten wieder melden um noch irgendwie irgendwas zu bewahren.

Ich legte ein Verhalten an den Tag, welches vermittelte das ich nur an mich denke! Ich denke seit tagen darüber nach und stelle erschreckend fest , daß es stimmt! Ich war süchtig nach etwas D wollte es nicht verlieren! ...Dabei habe ich das zuhören und verstehen fast unterdrückt! Ich wollte nie so sein und kann mir das selbst auch nur geringfügig erklären!

Wie vermeidet man So etwas ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von howelljenkins, 50

fuer jede zwischenmenschliche beziehung ist es gesund, wenn beide partner interessen und moeglichst auch bekannte/freunde ausserhalb haben. d.h. es gibt dinge die der eine jeweils sowieso ohne den anderen macht.

menschen mit dependenter neigung, wie du moeglicher weise einer bist, fokussieren sich auf den partner oder einen guten freund so sehr, dass alles andere auch in ihrem eigenen leben nebensaechlich wird. daraus entsteht meistens die erwartungshaltung, dass der andere das doch genauso machen muesste. das geht in der regel nach hinten los.

meine empfehlung an dich waere daher, dich auch ausserhalb einer beziehung/freundschaft dinge und menschen zu suchen, die dir was bedeuten und die wichtig sind und bleiben und mit denen du zeit verbringen kannst, ohne dabei staendig an deinen freund zu denken und alle paar minuten aufs handy zu schauen, um zu sehen, ob er sich inzwischen gemeldet hat.

Kommentar von TaktderWelt ,

Das erklärt es auf jeden fall bestens ! Es war wirklich so das ich alles andere vergessen bzw liegen gelassen habe! 

Ich denke von Stalking kann man hier noch nicht reden !  Da mir durchaus bewusst war was ich tuhe, ich verstand zu der zeit nur leider nicht warum! 

Kommentar von howelljenkins ,

wer hat denn was von stalking gesagt? aber interessant, dass DU das jetzt erwaehnst ...

Kommentar von howelljenkins ,

*dir auch ausserhalb ...

Kommentar von TaktderWelt ,

Achja, das mit dem Stalking kam von einer anderen Antwort!  ...Ich gehe absolut nicht davon aus das es etwas mit Stalking zu tun hat!

Antwort
von Dahika, 20

1. durch eine Therapie

2, indem man nicht nur seinen Gefühlen folgt, sondern mal seinem Verstand. Indem man auch Interessen außerhalb der Beziehung pflegt. Selbst wenn es schwer fällt.

3. Lies mal das Buch von Robin Norwood: "Wenn Frauen zu sehr lieben."

Kommentar von TaktderWelt ,

Danke :-D ...Aber lustigerweiße bin ich der Mann ! ;-)

Antwort
von Sammys, 45

An sich hast Du ja alles genau benannt. Lerne von Beziehung zu Beziehung.

Mit dem Verhalten schadet man sich selbst. Vielleicht hilft eine Therapiegruppe oder Selbsthilfegruppe.

Antwort
von FancyDiamond, 42

Das was du getan hast, nennt sich schlicht weg stalking. Das kann man sich auch nicht schön reden.

Emotional abhängig zu sein, ist was anderes. Da weiss die Person die verlassen hat, dass der andere immer noch an einem hängt. Nutzt das aus, und spielt mit dessen Gefühlen. Immer wieder und immer wieder. Man wird zu dessen Marionette.



Kommentar von TaktderWelt ,

Naja Stalking wohl eher nicht ! Ich bin ihr nicht hinterher gefahren , ich habe nicht vor ihrem Haus gewartet u.s.w.

Es ging eigentlich eher darum einfach was zu hören,  was meistens schriftlich passierte, mich aber stellenweise zufrieden stellte! .....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community