Frage von Vejchta,

Wie verläuft eine Mutter-Kind-Kur

Hallo liebe Community,

ich beantrage derzeit eine Mutter-Kind-Kur über Kur + Reha GmbH. Meine hauptsächlichen Beschwerden sind psychisch bedingt. Aber ich habe auch einige körperliche Beschwerden. Morgen habe ich den dazugehörigen Arzttermin. Soweit ist mir das meiste auch klar.

Aber was kommt dann auf der Kur auf mich zu, wie läuft sowas ab? Und wo ist mein 3 jähriges Kind während ich eine Therapie/Anwendung habe? Kann mir jemand seine Erfahrungen erzählen? Von welchen Einrichtungen habt ihr gutes zu berichten, von welchen ratet ihr mir dringendst ab und warum?

Puh jetzt hab ich doch recht viele Fragen gestellt! Hoffe auf viele Antworten, gerne natürlich auch nur als PM... Lieben Dank für eure Mühe! Vejchta

Hilfreichste Antwort von JuttaK,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Am Anreisetag wirst du auf dein Zimmer geführt. Man bekommt dann eine kleine Mappe mit den Terminen der ersten Tage, wie Anfangsuntersuchung und Einführungsgespräch. Das wars am ersten Tag. Dein Kind kommt in eine Kindergruppe, diese sind nach Alter gestaffelt. In einigen Kliniken essen die Kinder in der Gruppe, in einigen mit der Mutter. So nun bekommst du jeden Tag Anwendungemn. Falls das Kind auch Therapiekind ist, bekommt es auch Anwendungen. Wenn du diese hast, ist das Kind in der Gruppe. Übrings von morgens bis nachmittags, mit einer Mittagspause.Ich war 4 mal zur Kur und fand die Kliniken alle sehr gut. Es liegt ja auch an deinen Indikationen und an der KK um zu wissen in welche Klinik du evtl. kommst.

Antwort von Hexe21,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo, wir waren letztes Jahr im HTM auf Norderney in Kur. Es ist ein kleines Haus in der Nähe vom Nordstrand. Wir haben am 1. Tag unser Zimmer bekommen und am 2.Tag hatten wir ne Vorstellrunde mit Hausführung. Die Kinder waren in der Kinderinsel wenn wir Anwedungen hatten. Abends und am Wochenende haben wir zusammen gegessen. Wir hatten eine Bücherei wo man viele Spiele leihen konnte und auch Sandspielzueg. Auch hat das Haus viele Ausflüge gemacht, zb. zum Leuchtturm. Abends konnte man dann wenn man wollte noch zum Mutterbasteln gehn. Oder man traf sich in der Teeküche zum klönen. Alles in allem war es eine viel zu schnell vorbeigehende Zeit. Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Spaß und gute ERholung

Antwort von mrbigget94,

http://tinyurl.com/33lbz83

Kommentar von Vejchta,

WOW Das hab ich natürlich vorher gemacht!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten