Frage von vrilboy, 38

Wie verläuft eine Berufsbegleitende Ausbildung?

Und die Dame in Arbeitsamt hat mir gesagt das man ca. nur 300€ Netto bekommt, weil alles gezahlt wird, stimmt das?

Antwort
von xFeatchx, 25

Unter "Berufsbegleitende Ausbildung" versteht man grundsätzlich erst einmal vieles, von daher solltest du uns ein bisschen genauer erläutern, was du nun meinst.

Eine berufsbegleitende Ausbildung ist meistens nämlich auch eine "normale" Ausbildung, da damit nur genauer erklärt wird, dass man neben der Ausbildung, also das Lernen für den Beruf, auch praktisch in einem Unternehmen arbeitet. Dies wird vor allem sehr häufig in sozialen Berufen vorausgesetzt, da man schon während der Ausbildung praktische Erfahrung in Form von Kontakt mit dem Kunden sammeln soll.

Des Weiteren kann das auch eine Bezeichnung für berufsbegleitende Studiengänge sein, die meist Aufbau- bzw. Masterstudiengänge an Fern- oder Fachhochschulen sind. Diese haben dann nur eine Art begrenzte Präsenzzeit. Das heißt du musst für diesen Studiengang selbstständig Dinge lernen ohne viele theoretischen Stunden auf einer Hochschule. Das kannst du dann eben so nebenbei machen, also neben einem Beruf.

Es gibt also vieles, das man so bezeichnen kann, also solltest du es ein bisschen spezifizieren. Und das von mir erwähnte kann man auf kein Gehalt festlegen, da es entweder ein normales Ausbildungsgehalt wäre oder dein derzeitiges berufliches Gehalt. Aber da ich der Mitarbeiterin aus dem Arbeitsamt durchaus großes fachliches Wissen zuschreiben würde, denke ich, dass es keins der oben beschriebenen ist und ich einfach nicht genau festlegen kann, was nun eine "Berufsbegleitende Ausbildung" für dich ist.

LG

Antwort
von sozialtusi, 10

Meinst Du vielleicht eine "begleitete Ausbildung"?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten