Wie verläuft die Ausbildung bei der Kriminalpolizei?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also in RLP muss man zunächst nach seiner Zeit bei der Bereitschaftspolizei eine Zeit lang der Schutzpolizei angehören und sich dann intern weiterbewerben. Wie lange die Zeit bei der SchuPo ist weiß ich leider nicht aber bei der BePo sind es 1 bis 2 Jahre. Ich weiß nicht ob man noch lange Ausbildungen machen muss, da man ja bereits ausgebildeter Polizeivollzugsbeamter ist, aber Fortbildungen (wahrscheinlich mehrere) gibt es bestimmt. Der Inhalt ist dann wohl abhängig vom Dezernat zu dem man will.

Kommentar von lilooolii
12.01.2016, 17:47

Danke dir:)

1

Die Polizei hat dazu noch bestimmte Aufnahmekriterien wie Größe usw. Es werden oft welche "ohne Grund" für eine Polizeiausbildung abgelehnt. Kampfsportler und ein sauberes Polizeiführungszeugnis werden gerne gesehen.

Kommentar von Sirius66
12.01.2016, 16:38

"Ohne Grund" ganz sicher nicht. Kampfsport ist nicht zwingend gern gesehen. Und sie fordern einiges mehr als nur physische Größe.

Gruß S.

0
Kommentar von xfragensteller9
12.01.2016, 17:00

Das natürlich auch. Die auswahlkriterien sind aber nur grob bekannt. Es wurfen aber auch schon welche abgelehnt, weil sie zu klein waren.

0
Kommentar von xfragensteller9
12.01.2016, 18:52

quelle? :D würd ich mir mal auvh gerne ansehen

0

In Niedersachsen gibt es keine Ausbildung zur Kriminalpolizei.

Es gibt nur ein Studium Polizeivollzug Gehobener Dienst. Da wird man Polizist. In welche Abteilung man kommt - denn mehr bedeutet KRIPO nicht - ist ungewiss.

Wie das geht? Man schaut auf der Homepage der Polizei Niedersachsen nach Nachwuchsgewinnung und das Video dort an. Wer DAS nicht kapiert (und Polizei richtig schreiben kann), sollte einen Plan B haben.

Man studiert "irgendwie" in Hannoversch Münden, Nienburg oder Oldenburg.

Gruß S.

Kommentar von lilooolii
12.01.2016, 17:00

wenn man nicht daran denkt und der fehler lag daran, dass ich zu schnell geschrieben habe. trotzdem danke

0

Was möchtest Du wissen?