Frage von Jennyxxxo, 81

Wie verkrafte ich meine Vergangenheit?

Hallo liebe community,
Ich brauche eure Hilfe. Ich erzähle euch erst mal meine ganze vergangenheit... Mit 2 oder 3 jahren haben sich meine Eltern getrennt. In dieser zeit starb mein damals 12 jährige onkel bei einem dramatischen autounfall. Es kam ziemlich viel mist auf einmal und so kam es das meine oma den kontakt zu meiner mutter abbrach. Mein vater plünderte das haus meiner mutter und zog damit um. Mit 3 1/2 jahren kam eine person in mein leben: mein stiefvater. Er war zuvor 8 jahre im gefängnis wegen raubüberfällen von tankstellen. Er zog bei uns ein und war dauerhaft zuhause. Meine mutter ging arbeiten. Ich und meine 1 jahr ältere schwester waren nun jeden tag nach dem kindergarten mit ihm alleine. Er schlug uns und packte uns am hals. Er zog uns am hals hoch und schüttelte uns. Mit 5 jahren bekam ich einen kleinen bruder. Für die nächsten 2 jahre sollte alles gut sein. Nach 2 jahren begann meine mutter wieder zu arbeiten und alles begann erneut. Er ließ uns tagelang in unseren zimmern. Unseren kleinen bruder behandelte er total gut. Als in der grundschule war hatte ich viele probleme mit mitschülern. Ich war immer alleine. Als ich in die 5 klasse kam bekam ich meinen ersten freund wir waren 4 oder 5 monate zusammen. Als wir uns trennten wurde alles schlimmer. Ich wurde mobbingopfer der schule. So begann ich zu essen. Ich nahm immer mehr zu aus frust und aus hoffnung das es dann nicht mehr so schlimm ist. Nach der 5 klasse wechselte ich auf ein gymnasium. Meine mutter meinte alles würde sich ändern doch das war falsch. Ich wurde mehr gemobbt als je zuvor. Meine noten gingen runter und zuhause wurde es schlimmer. Erst in der hölle namens schule ubd dann in den alptraum namens zuhause. Als ich in die 7 klasse kam brach ich mir den fuß... An meinem 12 geburtstag. Ich bekam eine schraube in den fuß. Im oktober ging ich für 6 wochen in eine abnehmkur. Dort fing ich an depressionen zu bekommen. Als ich nach der kur wieder zuhause war war es so schlimm ich wurrde geschlagen angeschrien und in mein zimmer gesperrt. Es gab zeiten wo ich mich geritzt habe und mich umbringen wollte. Im februar 2016 trennte sich meine mutter schließlich von diesem typen. Er hatte meine ganze kindheit zur hölle gemacht. Einen tag nach dem sie ihn rausgeschmiessen hatte kam schon ein neuer typ. Er wohnt bei uns. Ca 2 wochen später kam ein 16 jähriger junge in mein leben. Ich verliebte mich in ihn aber er liebte meine schwester. Das jahr endete iwann und mir war es inzwischen egal ob er meine schwester liebt oder nicht. All die jahre hatte mir nur die musik geholfen zu leben. Inzwischen bin ich 13 und ich kriege mein leben bisschen in den griff aber meine ganzen erinnerungen kommen immer wieder hoch ich weiß nicht was ich machen soll.

Ist jemand in einer ähnlichen situation wie ich und kann mir iwie helfen?

Antwort
von KatzenEngel, 42

Du schreibst, dass Deine ganzen Erinnerungen immer wieder hochkommen und Du nicht weißt, was Du machen sollst. Ich würde Dir raten, dass Du Dir professionelle Hilfe suchst, d.h. Du solltest mal mit einem Therapeuten sprechen (das ist nichts Schlimmes!). Er kann Dir helfen.

Alles Gute :)

Kommentar von Jennyxxxo ,

Ok danke aber wie soll ich einen finden?

Kommentar von KatzenEngel ,

Guck mal bei Google unter Deinem Wohnort und gib ein Kinder - und Jugendpsychotherapeut. Ich glaube, Deine Mutter, so wie Dus beschreibst, wird Dir keine gr. Hilfe dabei sein. Vielleicht könntest Du Dich ans Jugendamt wenden, damit die Dir prof. Hilfe vermitteln und da könntest Du das mit Deinem "Stiefvater" auch schildern. Der gehört nämlich für das, was er Dir angetan hat, angezeigt. Denke, die können Dir helfen.

Antwort
von MyMan234, 29

Zeig deinen Stiefvater an das was er tut ist Körperverletzrung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten